Frage an alle Die ambulant enbunden haben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lucymama 07.09.08 - 21:55 Uhr

Hallo Ihr lieben,

Ich habe mal eine Frage an die,die ambulant enbunden haben,
Ich bin nun 37ssw ( 36+4)
Nun frage ich mich wie es aussiet wenn die kleine sich nun entscheidet auf den weg zu machen,

Sie wiegt nun ca 2600g und ist 45cm groß,Mein FA ist sehr zu frieden,
Nun frage ich mich jedoch das ich Ambulant enbinden möchte,Kann ich meine kleine Princessin dann auch gleich mitnehmen wenn alles ok ist??


Ich freuen mich auf eure antwort.

Liebe grüße
Lucymama (-24)

Beitrag von babywunsch4 07.09.08 - 21:58 Uhr

Hallo,

ich habe ambulant entbunden. Nachdem mein Sohn untersucht wurde und meine Blutwerte kontrolliert wurden konnte ich nach 3 Stunden nach Hause.

Es war wunderschön.

Beitrag von melli1579 07.09.08 - 21:59 Uhr

Hallo!! Wenn mit der kleinen und dir alles ok ist, kannst du nach ca. 4 Std die Klinik verlassen, mit Baby!! So ist es bei uns. Die Hebamme kommt dann zu dir nach Hause und schaut ob alles gut läuft. Solltest dich allerdings noch schonen. Habe mir da auch schon Gedanken gemacht, weil ich ja noch zwei Mädels zu Hause habe, aber ich glaube nicht wirklich, das du dich zuhause schonst, deshalb werde ich doch die 3 - 4 Tage im KKH bleiben. LG Melanie

Beitrag von tatjana1981 07.09.08 - 22:00 Uhr

Hallo, mein kleiner kam in der 36ssw war 2820g schwer und mußte leider zur beobachtung auf die Frühchenstation für 10 tage obwohl er keinerlei beschwerden hatte.
Lg Tatjana 39ssw

Beitrag von rmwib 07.09.08 - 22:00 Uhr

HUHU ich hab beim letzten Mal im KH gefragt....

Bei uns müssen alle Kinder die vor 37+0 entbunden werden eine Nacht auf die Frühchenstation zur Beobachtung.... auch die von 36+6. Pauschal. Auch wenn alles gut ist.

GLG

Beitrag von sternenzauber24 07.09.08 - 22:28 Uhr

Ich habe vor 2 Wochen Ambulant entbunden, natürlich durfte ich meine Kleine auch direkt mitnehmen. Es ging uns beiden gut, und Zuhause hatte ich Hilfe. Ich fand es einfach die richtige Entscheidung, ich mag da nicht im Krankenhaus liegen.

Alles Gute, Julia+#baby Samira #herzlich *24.08.08

Beitrag von grosser-elch 08.09.08 - 09:35 Uhr

Hallo!
Ich habe beim 2. auch ambulant entbunden und durfte nach 4 Stunden mit ihm nach Hause. Hatte es gleich, als wir im KH ankamen zur Hebamme gesagt, wenn alles ok ist, will ich gehen... war kein Problem, (übrigens trotz Dammschnitt).
Beim Großen ging das nicht (er wog nur 2370g - in der 40.SSW). Mal abgesehen davon, dass ich es mir beim 1. auch nicht zugetraut hätte, wog er halt etwas wenig. Die Grenze für`s Frühchenzimmer liegt bei uns bei einem Gewicht von 2500g. Darunter gehts ab ins Wärmebettchen und zur Infusion. Das war echt schrecklich für mich, deshalb hatte ich mir auch beim 2. Kind die ambulante Geburt vorgenommen.
Aber noch was zu den Werten von deinem Krümel: bei meinem 2. wurde bei 34+2 ein Gewicht von 2660g gemessen... ich dachte, toll, wenn er so weiter macht, bekomm ich ein Riesenbaby, die legen ja in den letzten Wochen erst so richtig zu. Am Ende kam er mit 3220g bei 40+0... Also selbst wenn deines demnächst kommen sollte, müssen die Werte nicht stimmen und es kann drüber oder drunter liegen.
Abschließend kann ich nur sagen, war die ambulante Geburt das beste, was ich machen konnte!
LG grosser-elch