Wieviel sollte sie trinken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ultrapink 07.09.08 - 22:09 Uhr

Hallo Mädels,

sagt mal, wieviel Muttermilch sollte meine Tochter mit 8 Wochen pro Mahlzeit, bzw. am Tag trinken?
Gibt es einen Unterschied zwischen den Mengen MuMi und Pre?

LG
Ultrapink

Beitrag von mantamama 07.09.08 - 22:29 Uhr

Hallo

deine Tochter sollte so viel trinken, wie sich möchte und wann sie möchte!

Es gibt durchaus Unterschiede zwischen MuMi und Pre. Denn die Muttermilch wird meines Erachtens schneller verdaut wie die Pre.

LG Ramona

Beitrag von ultrapink 07.09.08 - 23:00 Uhr

Ja, ich weiß... aber ich habe seit ein paar Tagen das Problem, dass sie die Brust verweigert und ich mit meinem Latein am Ende bin! Meine Hebamme meinte das sich das sicher bald wieder gibt und ich zur Not abpumpen solle und ihr ein Fläschchen geben soll. Das tue ich gerade auch. Nun habe ich aber das Gefühl, das sie jetzt mit Fläschchen viel mehr zu sich nimmt wie vorher mit der Brust....

Wollte nur mal einen Richtwert wissen... auf der Pre Nahrung (die ich für den Notfall habe, aber fast nie benutze) stehen ja auch die ml.

Danke dir trotzdem für deine Antwort.

Beitrag von mantamama 07.09.08 - 23:04 Uhr

Das könnte mit dem 8 Wochen Schub zusammen hängen.
Meiner hat mit 8 Wochen *überleg* pro Flasche zwischen 170 - 200ml abgepumpt. War aber die 1er Nahrung. Und er kam alle 3-4 Stunden. Aber 1er und Pre sind ziemlich gleich.

Pump einfach mal genug ab, kannst du ja einfrieren und wieder auftauen. Leg aber auch als wieder deine Tochter selbst an. Könnte sonst bald sein, das deine Tochter vielleicht bald gar nicht mehr die Brust will. Flasche ist bequemer, da braucht sie sich nicht so anstrengen.

Beitrag von ultrapink 07.09.08 - 23:40 Uhr

Ja, das ist meine große Angst, das sie bald die Brust gar nicht mehr "mag". Nachts klappt es noch ganz gut, da nimmt sie sie poblemlos!!?!?? Schon komisch! Am Tag biet ich sie ihr auch vor jedem Fläschchen an, manchmal nimmt sie nach langem hinhalten (man könnte auch fast reindrücken sagen!!!) ein paar Minuten die Brust, aber satt trinkt sie ich da leider nicht richtig.
Hoffe wirklich, das wir diese Phase schnell bewältigen, denn auch sonst ist sie gerade ganz schön anstrengend und weint total viel und auch vor allem sehr schnell! Liegt wahrscheinlich, wie du schon schreibst an dem Schub in/um die 8. Woche.

LG