Wieviel Sex???

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von alinasmama5 08.09.08 - 11:32 Uhr

Hallo,
ich gehöre eigentlich ins KiWu Forum, aber jetzt habe ich mal eine Frage an euch.
Ist es normal, das man nur 2-3 mal Sex im Monat hat, wenn man schon länger verheiratet ist. Darüber habe ich mich nämlich gestern mit meinem Mann gestritten, da er es als normal empfindet und heute morgen ist er wieder auf Montage gefahren ohne Tschüß zu sagen.
Bitte schreibt mir eure Erfahrungen.

Lg alinasmama

Beitrag von das ist normal 08.09.08 - 11:38 Uhr

Guten Morgen!

Ich sitze hier gerade mit einer sehr guten Freundin vor dem PC und wir beide haben fast gleichzeitig den Brüller schlecht hin raus geschrien:

"Das ist normal-das ist so gar schon viel!"

Wir sind beide schon Jahre lang verheiratet und gleiche Leidensgenossinnen in Sachen Sex!

Grüße

Beitrag von joulins 08.09.08 - 11:44 Uhr

Hallo Alinasmama,

ich denke, ein "normal" gibt es da nicht. Es gibt sicher Paare, die auch nach Jahrzehnten des Verheiratetseins täglich miteinander verkehren, ebenso wie es Paare gibt, die von von Anfang an kaum sexuellen Kontakt, dafür aber vielleicht einen innigen geistigen Austausch haben.

Normal ist aber wohl, daß es nachläßt mit den Jahren ... das bringen der Alltag, die Selbstverständlichkeit, mit der man die Nähe des anderen hat, und die Sicherheit so mit sich. Lodernde Leidenschaft und täglich wegzuräumende Schmutzklamotten vertragen sich nun mal nicht allzugut ... ;-)

Daß die Normalität einkehrt, merkt man meist nicht, oder man fühlt sich mit dem Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit wohl. Dir fällt das jetzt sicher nur deshalb als "vielleicht nicht normal" auf, weil ihr ein Kind zeugen wollt (entnehme ich deinem "KiWuForum"), und du dich fragst, wie man mit zweimal Sex im Monat schwanger werden soll.

Ich weiß ja nicht, wie lange das Thema bei euch schon auf dem Tisch und wie groß dein Leidensdruck bereits ist. Aber ich kann dir versichern, daß den meisten Männern die Lust vergeht, wenn sie zum Zwecke des Kindermachens öfter als üblich im Monat ransollen.

Fakt ist, wenn ihr ein leibliches Kind wollt, solltet ihr in regelmäßigen Abständen ungeschützen Verkehr haben. Das solltest du ihm auch verklickern. Ich finde 2 X/Monat eigentlich eine machbare Frequenz - irgendwann wirst du dabei sicher schwanger. #cool

Alles Gute, und bald einen postiven Schwangerschaftstest wünscht
Joulins

Beitrag von senfdazugeber 08.09.08 - 12:13 Uhr

Unglaublich, wie Menschen so wenig Sex als normal ansehen und davor kapitulieren. Wir haben nach über 10 Jahren Ehe mehr Sex als vorher - und das meist mehr als 2-3 mal die Woche.

Beitrag von tatiani 08.09.08 - 15:04 Uhr

Ist doch schön, wenn es bei Euch so ist #sonne.

#kratzAber das es mit den Jahren mehr wird, ist doch schon eher selten.

Beitrag von 3 2 1 meins 08.09.08 - 19:21 Uhr

falsch...


je oller desto doller ...gg

Beitrag von anna81 08.09.08 - 12:17 Uhr

Neuer Nick?;-)


Ich würd sagen,"normal" ist individuell.

Nicht jeder,der jahrelang verheiratet ist,hat 2 x Sex im Monat.

Kommt doch auf die Personen & vor allem,die Situation an.

Ich kann es jedenfalls nicht unterschreiben#schein


LG Anna

Beitrag von alinasmama5 08.09.08 - 13:15 Uhr

Danke für eure Antworten nach dem ersten Beitrag war ich ganz schön geschockt, das das einfach so ist und ich gebe mich sicher nicht mit 2x im Monat zufrieden.
Wozu heißt es den die schönste nebensache der Welt.

Lg alinasmama5

Beitrag von mist als mist 08.09.08 - 15:01 Uhr

Also mal junge frau!

Ich war 11 jahre verheiratet, bin nun seit 3 jahren geschieden bin 37 j.

Wir sind fast 2 jahre miteinander gegangen, ich war damals 23 sie 18, haben so die woche über 2 mal mal 3 mal sex gehabt am anfang, dann als wir verheiratet waren ging die kurfe bergauf, so etwa jeden tag guten sex, also guten sex.
Mit den jahren zum ende zu, vieleicht wenns hochkommt nur, nur noch 1 mal im monat, wir hatten da eine art sperre, ja, wir beide muß betonen.
Das ende war nicht der sex, wir waren wie feuer u. wasser, verstanden uns nicht mehr, trennten uns im guten, ob sie fremdgegangen ist mochte ich auch nicht wissen wie bei mir.
Auf jedenfall, hier kann ichs schreiben, paar mal habs ich getan, egal keine konnte das wasser reichen an meiner ex, war mehr als mittel zum zweck!
weißgott ans kinderkriegen haben wir nicht mal gedacht.

Also ich würde sagen:
Auf montage zu fahren ohne tschüß ist nicht gerade der hammer, das bisschen zuwendung ist doch normal!
ich würde mir auch gedanken machen!

Beitrag von snuupy1969 08.09.08 - 17:55 Uhr

ist eine frage des blickwinkels - dir ist es offenbar zu wenig. aber wenn der gute auf montage noch was laufen hat, kommt er locker auf 10 bis 15 mal im monat und das ist doch ganz ok, oder nicht?

#huepf schwein sein ist fein!

aber mal im ernst: ein "normales" maß gibt es nicht. mir wäre es zu wenig, aber das ist hier nicht maßgeblich. vielleicht ist aber ein anderer punkt wichtig: wieso gehörst du eigentlich ins kiwu forum??? geben frauen mit kinderwunsch neuerdings ihre erotischen bedürfnisse an der gyn-garderobe ab? nur mal so unter uns: es gibt typen, die finden das ganz und gar unerotisch, wenn ihre holde nur noch aufs familienzuwachsintendierte absamen fixiert ist. am besten, du konfrontierst ihn gar nicht damit...