Bräuchte mal einen Rat....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von steffielinchen 08.09.08 - 11:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich verfolge seit Mitte Juni gespannt Eure Diskussionen. Nun hab ich auch mal eine Frage.
Mein Eisprung war - laut Urbia - am 30.08.2008 und in der Zeit haben wir auch reichlich geherzelt. Mein NMT ist der 13.09.2008 und nun merke ich ein ziehen in der rechten Leistengegend, mir ist übel, ich bin launisch und ich hab Herzrasen. Ist das jetzt schon PMS? Das kenne ich in der Form und so zeitig nicht. Mein Zyklus ist immer stabil und ohne besondere Vorkommnisse. Ich bin gespannt, was Samstag rauskommt.
Natürlich weiß ich, dass Ihr auch keine Hellseher seid, aber ist es möglich, dass man jetzt schon was merkt?

Danke für Eure Antworten

LG Steffi

Beitrag von nia81 08.09.08 - 12:02 Uhr

Hallöchen!!!
Mach doch einfach nen Frühtest, wenn du das Warten nicht mehr aushalten kannst!!!! Für irgendwelche SS symptome is es sicher noch zu früh, aber wer weiß...jede Frau ist anders...#klee

Beitrag von steffielinchen 08.09.08 - 12:03 Uhr

Danke für den Tipp. Bin, was Frühtests betrifft relativ neu. Geht das jetzt schon? Wenn ja, welchen Test kann ich nehmen?

Danke

LG Steffi

Beitrag von doris_schachner 08.09.08 - 12:03 Uhr

Hallo Steffi!

Also im Prinzip - Ja- kann es schon sein, dass du schon jetzt was merkst!

Aber leider geht es vielen hier so (mich eingeschlossen), dass man vor der Mens denkt, dies und das sei ein Anzeichen und sich oft einbildet, es sei diesmal anders....
Und dann kommt leider wieder die rote Pest und macht alle Hoffnungen zunichte...

Ich hoffe sehr für dich, dass es das nicht ist, nur tut einem "zu viel rein interpretieren" nicht immer gut ;-)

Alles alles Liebe,
Doris

Beitrag von sesa26 08.09.08 - 12:17 Uhr

Wann hast du denn die Pille abgesetzt?

Bei mir werden die PMS immer stärker, seit ich die Pille nicht mehr nehme und jedesmal denke ich: so stark hatte ich das noch nie. Da muss noch was anderes dahinterstecken! und dann.... Naja, mann kennt ja das Spielchen!

VG,
Sesa

Beitrag von steffielinchen 08.09.08 - 12:38 Uhr

Erstmal danke für Eure Antworten!
Natürlich bildet man sich im Laufe der Zeit immer mehr ein, aber ich wundere mich nur, da ich selten bis kaum PMS habe.
Meine Pille habe ich am 15.06.2008 abgesetzt und seitdem verlief alles regelmäßig (Zykluslänge 28Tage).

Wir dürfen eben nicht allzu stark und oft in uns reinhören.

Danke Ihre Lieben, ich werd noch ein wenig hibbeln bis zum NMT.

LG Steffi

Beitrag von brindelking 08.09.08 - 15:27 Uhr

hihi,

ja, dem kann ich zustimmen. Hatte diesmal auch gedacht ich wär schwanger. Gestern kam die Mens. Bin im 3. ÜZ nach Absetzen der Pille und hatte bisher nie PMS. Deswegen war ich mir relativ sicher, dass es geklappt hat. Hatte empfindliche Brüste, Kopfschmerzen, musste oft zur Toilette, mir wurd einmal nach dem Essen sogar richtig schlecht, richtiges Ziehen - schon fast krampfartig - im Unterleib, was ich sonst nie hatte....
Naja, dafür ist mein Zyklus jetzt scheinbar relativ regelmässig. Hatte im ersten 23 Tage, dann 26, und jetzt 27 Tage. Vielleicht hat sich jetzt mein Körper auch auf "Nicht Pille" eingestellt,und ich es könnte in diesem Zyklus klappen...

Drück Dir trotzdem alle Daumen!!

LG
Steffi