Phänomen Tokio Hotel...

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von suny123 08.09.08 - 12:09 Uhr

Hallo,
irgendwie ist es doch komisch mit dieser Band, jetzt haben sie auch den MTV Award in Los Angeles bekommen. Also eine kleine "Boyband" von nebenan sind sie nicht mehr.
Ich bin kein Fan, aber irgendetwas müssen diese Jungs haben, damit sie auch Weltweit solch einen Erfolg einfahren, womit wohl keiner gerechnet hat.
Was ist eure Meinug, nicht ob ihr Fans seit oder die Musik sch... ist, sondern wie denkt ihr über diesen Erfolg, woran liegt es?

LG

Beitrag von knutschkulla 08.09.08 - 12:21 Uhr

Hallo,

die Band gab es ja schon vorher und ich finde es toll, dass eine Band aus Magdeburg wie du schon schreibst, von nebenan erfolgreich ist. Warum auch nicht, in den Usa sind es ja auch immer "No Names" die dann erfolgreich werden.

Ich gönne es ihnen.

Warum sie so erfolgreich sind? Ich nehme an, dass die Lieder den Geschmack der Jugend / Zeit trifft.

Beitrag von sunny102 08.09.08 - 12:28 Uhr

nun ich kann es mir auch nicht so recht vorstellen, wie die so erfolgreich werden konnten #kratz
Habe die mal auf einem Konzert gesehen #schock und der Gesangwar echt schrecklich....

Und bei dem Aussehen glaube ich auch, dass sie so ein bisschen auf diesen Emo-Trendzug mit aufgesprungen sind.
Und dazu kommt eben, dass ihre Texte die Problematiken auf der Strasse und in den Familien wiederspiegeln und sich damit sicherlich viele indentifizieren können.

Beitrag von viva-la-florida 08.09.08 - 12:33 Uhr

Ich bin kein Fan.

Aber ich mag die Musik trotzdem.
Kein schlechter Sound und nette Texte. Angeblich sogar selbst geschrieben ... Na ja.


LG
Katie

Beitrag von thea21 08.09.08 - 14:00 Uhr

Sind selbst geschrieben.

Beitrag von viva-la-florida 08.09.08 - 14:29 Uhr

Na, um so besser.
Respekt, kann ich da nur sagen.

Hätte ich ne Tochter, ich könnt´ihr die Begeisterung nicht verübeln :-)

Beitrag von money2901 08.09.08 - 13:40 Uhr

Hallo,

ich bin zwar kein Fan von Tokio Hotel (erst recht nicht, weil ich sie schon mal getroffen hatte und sie echt arrogant sind)

Manche Lieder finde ich aber echt OK.

Ich freue mich trotzdem total für die Jungs, dass sie in den USA nun auch so erfolgreich sind.

Echt wahnsinn.

LG

Beitrag von jenny811 08.09.08 - 14:14 Uhr

ich mochte die vier anfangs auch gar nicht, doch solangsam find ich sie gar nicht schlecht. ich find es toll das die ihr ding durchziehen und an sich selber glauben, ich denk daraus ziehen sie die kraft das alles so zu meistern.

mein mann und ich staunen jedes mal wenn wir sehen wie sie überall auf der welt erfolg haben, die sprechen halt die jugend an, die sind keine zusammen gewürfelte boyband sondern haben sich selber gefunden und sind so wie sie sind jeder für sich...

Ich freu mich jetzt wenn sie erfolg haben, immerhin zeigt es ja auch das wir deutschen auch gute sänger/bänds haben

Beitrag von iriiis 08.09.08 - 14:21 Uhr

anfangs dachte ich auch dass die ein "one-hit-wonder" werden. aber mittlerweile sind die echt weltweit beliebt und in den charts. ich denke sie kommen ienafch an weil sie anders sind als die normalen boygroups, allein schon vom äußeren.

denke allerdings dass die mitglieder, besonders die kaulitz zwillinge, sehr arrogant und schnöselig sind. die haben jetzt schon genug kohle verdient dass sie niemals in die verlegenheit kommen werden (wenn sie gute vermögensberater haben), einem normalen job nachgehen zu müssen.

sei ihnen die viele kohle gegönnt, so ein star leben möchte ich nicht führen, auf schritt und tritt verfolgt und belagert und belästigt#gaehn...nene, das wär nichts für mich.

meiner meinung nach schmeissen die aber gut um sich mit dem geld, also als führerscheinneuling sich karren zu kaufen wo die grade übers lenkrad gucken können, finde ich schon sehr dekadent...

aber naja, jedem tierchen sein plesierchen...:-p

Beitrag von tokessaw 08.09.08 - 14:35 Uhr

hallo,
also erst mal das auto hat er sich nicht gekauft,das wurde ihm von der FA gesponsert,wie es üblich ist bei den VIP´s.

ihre musik mag ich,ich bin aber eindeutig zu alt,diesem phänomen zu verfallen,das ich sie anhimeml usw.(ich schäme mich immer fremd,wenn ich frauen in meinem alter sehe die US 5 usw anhimmeln,und verliebt rum gockeln wie eine 15 jährige.)

was ich faszinierend an ihnen finde,die bewegen lönder,bzw ihre teens,deutsch zu lernen.ich staune jedes mal echt nicht schlecht,wenn ich höre wie gut die franzosen,amerikaner suw deutsch können.(teilweise besser als die deutschen kids selbst mit ihrer kauderwelsch gemisch.:-p;-))
ich denke auch,das sie diesen erfolg überall nun haben,weil sie es erst gar nicht daruaf angelegt haben.ihre musik wurde dort ja nur durchs i-net bekannt,und dann wurden konzerte an gefragt......

und ob sie arrogant sind oder nicht,kann ich nicht entscheiden.selbst wenn ich sie treffen würde,wäre es dreist von mri zu behaupten sie sind arrogant,weil sie es in dem moment waren.das heißt ja nicht,wenn ich mich länger mit denen unterhalten würde,das sie immer noch so arrogant rüber kommen.die haben meist so nen straffen terminplan,das sie keine zeit haben,und dann arrogant rüber kommen.......
lg
tokessaw