Lerncomputer zum 3. Geburtstag

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tinar81 08.09.08 - 12:16 Uhr

Hallo zusammen!

Hab mal ne kleine Frage. Unser Sohn ist sehr interessiert an Spielekonsolen. Neulich hat er bei Bekannten die Kinder mit Nintendo DS und Wii spielen sehen und hat gleich mit gemacht. Jetzt wollen wir ihm zum 3. Geburtstag einen V.Tech Vsmile mit Winnie Pooh kaufen, den man an den TV anschließen kann. Hat jemand Erfahrungen damit, kann dieses oder ein anderes Gerät für einen 3 Jährigen empfehlen????

Sollte aber schon was Computer-technisches sein, weil diese Lernbücher usw. interessieren ihn alle nicht, weil die ja keinen Bildschirm haben... Und der muss unbedingt sein.

Vielen Dank für eure Antworten.

LG Martina, Sebastian fast 3 J und Viktoria 36+6

Beitrag von nuckelspucker 08.09.08 - 12:25 Uhr

hey,

nimm es mir nicht übel, aber mit drei jahren sollten kinder noch nicht vor dem pc oder einem ähnlichen gerät sitzen.

klar ist das faszinierend und ich kenne kein kind, dass das nicht spannend finden würde. aber die kinder werden noch lange genug vor einem solchen teil sitzen, da sollte man doch etwas länger damit warten.

lg claudia

Beitrag von tinar81 08.09.08 - 14:20 Uhr

Ich nehm dir deine Einstellung natürlich nicht übel, aber erstens habe ich nicht vor, den Kleinen stundenlang davor zu parken, da er eh nirgends länger als 20 Minuten sitzen bleibt, aber ich bin auch der Meinung, das im heutigen Leben die Kinder schon früh an Geräte wie PC usw. gewöhnt werden müssen, da ich der Meinung bin, dass diese Geräte das Leben unserer Kinder einfach sehr bestimmen werden, da alles immer technischer wird....

LG Martina, Sebastian fast 3 J und Viktoria 36+6

Beitrag von nuckelspucker 08.09.08 - 14:57 Uhr

hey,

klar kann ich mich vorstellen, dass du dein kind nicht stundenlang davor hocken möchtest.

aber ich hätte einfach schiss, dass das kind dann ständig davorsitzen möchte und eine anschaffung nach der nächsten gemacht wird.

klar sollen die kinder mit dem pc vertraut gemacht werden. aber ich denke halt, dass drei jahre noch zu früh ist. beim TV machen alle eine riesen welle und beim pc-spiel soll es dann anders sein.

lg claudia

Beitrag von woodgo 08.09.08 - 18:27 Uhr

...jipp, find ich auch

Beitrag von heike1276 08.09.08 - 12:45 Uhr

Hallo Martina :-D

Mein Sohn war 4 Jahre alt, als er die V.Smile zu Weihnachten geschenkt bekommen hat. Er war sehr begeistert und spielt heute noch damit. Mittlerweile ist er 8 Jahre. Sein Bruder ( 5 Jahre ) spielt auch gerne mit, seit er 3 Jahre ist.
Wenn du die Zeit begrenzt, dann finde ich es schon ok.

LG
Heike#blume

Beitrag von tinar81 08.09.08 - 14:21 Uhr

Danke für deine Antwort. Natürlich habe ich nicht vor, ihn stundenlang davor zu parken, er kann ja eh nirgends länger als 20 Minuten still sitzen....

Aber ich denke eben einfach, dass es sich lohnt dieses Gerät anzuschaffen, vor allem weil man es ja auch noch erweitern kann und die Kinder dann auch länger damit spielen können.

LG Martina, Sebastian fast 3 J und Viktoria 36+6

Beitrag von summer1981 08.09.08 - 12:51 Uhr

Mein kleiner hat es mit 3,5 Jahren zu Weihnachten bekommen und spielt gern damit.

So ein Spiel von Pooh dauert ca 10 min.
daher kann man jawohl nicht behaupten, daß man die Kinder Stundenlang davor setzt.

Mach dir keinen Kopf.

Für uns hat sich das gelohnt, ist halt nur teuer.

Beitrag von tinar81 08.09.08 - 14:23 Uhr

Eben weil es relativ teuer ist, überlegen wir hin und her. Aber ich habe eben schon viel positives über das Gerät gehört u. a. eben auch, dass die Lernspiele relativ kurz sind, was bei den Kleinen ja auch wichtig ist, da sie eh ned lange still sitzen können.

Aber ich denke, wir werden die WinniePooh Edition kaufen. Da die Kids da ja auch länger mit spielen können relativiert sich der Preis ja auch wieder.

LG Martina, Sebastian fast 3 J und Viktoria 36+6

Beitrag von zaubertroll1972 08.09.08 - 21:28 Uhr

Hallo,

was glaubst Du wie lange ein Junge mit einer Winnie Pooh Spielkonsole spielen möchte?
In spätestens 2 Jahren findet er das wahrscheinlich "babyblöd"!
Mag sein daß die Spiele nur 10 Minuten dauern aber was meinst Du was die Kinder anfangen zu nölen wenn Du dann abschaltest. Die geben sich mit 10 Minuten nie und nimmer zufrieden und dann geht die Nerverei los!
Also ich finde für 3 Jährige gibt es tolle und sinnvolle Spielmöglichkeiten aber eine Spielkonsole gehört für mich definitiv nicht dazu!

LG Z.

Beitrag von foerstergeist 08.09.08 - 13:12 Uhr

Wir haben unserer Tochter auch einen Lerncomputer geschenkt.
Allerdings einen, den man nicht am Fernseher anschließen muß.
Hat den Vorteil, dass das Kind überall spielen kann und diesen auch mitnehmen kann.
Wir haben einen etwas robusteren, wo die Seiten zum blättern aus Plastik sind, die Kleinen sind doch noch etwas grober.

Am Anfang hatte meine kleine Ihre Probleme, mittlerweile ist sie 3 1/2 und gerade die Zählspiele macht sie recht gerne.

LG
Andrea

Beitrag von liablo 08.09.08 - 18:20 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hat den Winnie the Pooh ABC-Laptop
von Vtech bekommen. Wir können ihn nur empfehlen.

LG Liane

Beitrag von woodgo 08.09.08 - 18:26 Uhr

Warum um alles in der Welt braucht ein Kind mit 3 Jahren einen Lerncomputer???? Ich kann kaum glauben, daß sich ein Kind in dem Alter NUR für solche Dinge begeistern kann#kratz

Beitrag von s30480 08.09.08 - 19:33 Uhr

Hallo Martina,
wir haben Luke die V-Tech zu Weihnachten geschenkt, da war er 3 1/4 er hat nie damit gespielt.. jetzt wollte ich sie grad verkaufen, da haben die beiden, jetzt 5 und 3, sie widerentdeckt und spielen jetzt sehr gern damit.
Sie dürfen nur bei absolutem Regenwetter damit spielen.
Da sind wir sehr konsequent und das wissen sie auch.
Da wird auch nicht gemeckert. Es ist absolut gewaltfrei, und wenn sie nicht stundenlang davor sitzen, seh ich da kein Problem.
LG Sandra

Beitrag von gussymaus 08.09.08 - 20:34 Uhr

mal abgesehen dass ich von diesen "lernPCs" gar nichts halte, da sie mehr elektronischer babysitter und parkstation sind als lehreich, finde ich ihn etwas klein dazu. und grad wenn er sich kaum für etwas anderes interessiert wäre ich froh, wenn ncioht immer so ein ding in greifbarer näh ist. wenn er sich für anderes nicht begeistern kann wird er pausenlos davor hocken wollen, entweder du lässt ihn dann (des lieben friedens willen) oder es ist regelmäßiger kampf...

sei lieber froh, dass er zu hause nicht sowas hat und sich mit konventionellem spielzeug beschäftigen muss (weil eben nichts anderes da ist) und bei freund oder cousin kann er dann immernoch daddeln... mein kids sitzen bei ihrer tante auch gerne vor mariokart, aber zu hause muss ich das nicht haben! gerade wenn ein kind so darin vernarrt ist ist das super anstrengend es in altersgerechtem maß zu halten... und das mal wo wir bei der tante zum tee sind kann es mir dann egal sein wenn sie zwei stunden ncihts anderes machen... danach sind sie übrigens wie aufgedreht - obwohl sie sonst ruhige ausgeglichene jungs sind - aber das fällt vielen gar nicht mehr auf, weil die kinder jeden tag vor der flimmerkiste hocken und man keinen vergleich hat. bei uns bleibt die kiste auch oft tagelang unangetastet und das sind die schönsten tage..

Beitrag von swangard 09.09.08 - 15:19 Uhr

Hallo Martina,

wir haben solche Kinder-Spielekonsolen nicht. Die kosten so fürchterlich viel Geld, und im Nu sind die Kinder zu alt dafür.
Unser Sohn (6 Jahre) hat ein Vorschulkinderspiel von Toggolino für den PC. Das finde ich viel sinnvoller. So lernt er den normalen PC-Gebrauch mit einem Kinderspiel.
Von Toggolino gibt es verschiedene Kinderspiele. Die sind sehr schön.

Viele Grüße,
Judith

Beitrag von liesschen_1980 09.09.08 - 20:49 Uhr

Hallo,
unser Sohn hat (überraschenderweise, war nicht mit uns abgesprochen) zum 3ten Geburtstag diese VTech VSmile Lernkonsole bekommen.
Ich bin ehrlich gesagt nicht unbedingt der Freund davon (generell nicht, der Papa sieht das anders, Mann eben ;-))
und hab auch ziemlich sparsam geguckt.
Jerrick zieht sich jetzt also einmal am Tag das Ding hervor und spielt damit für ca. 10 Minuten. Ich denke, für das Alter ist es nicht wirklich das Richtige, ein einziges Spiel ist dabei, was er auch richtig versteht (Man muss die richtige Form finden, die in 'Poohs Fenster' passt).
Allerdings findet er es nach 5 Minuten besser, wenn er nichts mehr drückt, weil der Pooh Bär dann durchs Bild läuft und gelangweilt 'Dumdidumdidum' sagt ;-) und das ist anscheinend besser als das Spiel.
Ich kann nur von unserer Erfahrung berichten (jedes Kind ist ja bekanntlich anders) und ich persönlich würde daher mit solch einer Lernkonsole noch etwas warten, ...vielleicht wenigstens bis Weihnachten?
LG Anne