Frage zu Ebay

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von petra75 08.09.08 - 12:19 Uhr

Hallo meine Nachbarin ist gerade eingezogen und hat gesagt sie ist bei Ebay gesperrt weil ihr Mann 2 Sachen nicht verschickt hat, sie leben jetzt getrennt, sie hat sich nun selber angemeldet aber dann auch gesperrt! ist das rechtens?? sie konnte doch nichts dafür. sie möcht mit mir zusammen mahcen was denkt ihr??

Beitrag von anyca 08.09.08 - 12:23 Uhr

"Rechtens" ist, was ebay möchte, es hat ja niemand einen Anspruch drauf bei ebay verkaufen zu dürfen.

Ich würde mich allerdings nicht auf irgendwelche Deals einlassen mit jemandem, den ich gerade erst kennengelernt habe. Wer weiß, warum sie wirklich gesperrt wurde.

Beitrag von seikon 08.09.08 - 12:56 Uhr

Wenn ihr Mann das über ihren Account verkauft hat, dann ist das rechtens, ja.

Ebay hat ja schließlich das Hausrecht an seiner Plattform. Und wenn sie eine Person ausschließen, dann dürfen sie das natürlich. Auch dann, wenn sie sich unter neuem Nick dort anmeldet. Sie kann lebenslang gesperrt werden.

Dass ihr Mann sie (angeblich) da rein geritten hat weiss Ebay ja nicht. Ausserdem kann das auch eine Schutzbehauptung von ihr sein.
Wie meine Vorrednerin schon gesagt hat würde ich der Dame freundlich aber bestimmt eine Abfuhr erteilen.

Letztlich bist DU nämlich dann Vertragspartner deinem Ebaypartner gegenüber und nicht deine Nachbarin.
Und ich würde niemals für jemanden anders (ausser jemand aus meiner Familie) derartig den Kopf hin halten.

Beitrag von alpenbaby711 08.09.08 - 13:02 Uhr

Also wenn du es machen willst würde ich allerdings drauf bestehen das sie dir die Sachen gibt wo sie hat. Dann kannste sie selbst sehen und auch verschicken wenns verkauft ist. DAnn weißte wenigstens was Sache ist. Aber wenn sie die Sachen bei sich behält und dann deinen Account will wo du für sie die Sachen verkaufst wäre ich auch skeptisch. Hinterher verschickt sie diese möglicherweise nicht und du hast die A-Karte. Es weiß ja keiner, wie die anderen schon schrieben, was wirklich in der Vergangenheit bei ihr los gewesen ist.
Ela