wer hat erfahrung mit wehen einleiten????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von joyce-milane 08.09.08 - 12:56 Uhr

huhu

hab da mal ne frage ich bin heute 8 tage über et mittwoch sollen die wehen eingeleitet werden,wer hat diese erfahrung schonmal gemacht und wielange hat es gedauert???

freue mich über eure antworten

LG miriam

Beitrag von woelkchen1 08.09.08 - 12:59 Uhr

Hallo miriam, ich hab die Erfahrung zwar noch nicht gemacht, nur mit anderen drüber gesprochen! Meine Hebi sagte, die Schmerzen könnten etwas mehr sein, dafür dauert die Geburt nicht so lang, da meist sehr regelmäßige Wehen kommen!
lg sandra

Beitrag von amanda82 08.09.08 - 13:02 Uhr

Hallo!

Sitz hier grad mit meiner Freundin, die ich auf der Geburtenstation kennen gelernt hab :-) Wir wurden beide eingeleitet. Sie, weil sie 11 Tage übertragen hat und ich, weil ich am Vortag einen Blasensprung hatte ohne dass Wehen eintraten ...

Bei meiner Freundin:
Gegen 09:00 Uhr an den Wehentropf, gegen 10:00 Uhr die erste Wehe ... 13:20 Uhr war ihr Sohn da ...
Sie hatte ne PDA

Bei mir:
Gegen 12:00 Uhr Wehentropf, gegen 13:00 Uhr erste Wehe ... 16:46 Uhr hatte ich meinen kleinen Knopf auf der Brust
Ich wollte keine Schmerzmittel

Ging bei uns beiden für ne erste Entbindung und Einleitung ziemlich schnell ... hängt aber laut Hebammen auch von der Mitarbeit der Mütter ab ...

LG Mandy 25. ssw

Beitrag von petra1983 08.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo
habe fast so eine Situation gerade hinter mir!!!
Habe am Donnerstag einen Wehenbelastungstest gemacht bekommen.Freitag sollten dann die Wehen eingeleitet werden aber dazu ist es gar nicht mehr gekommen.
Die Kleine Maus kam Freitag morgen von ganz alleine auf die Welt aber die Einleitung der Wehen über den Tropf ist schon nicht ohne aber nix anderes auch als würdest du Sie normal bekommen.


lg
Petra

Beitrag von jennifer27 08.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo

Also bei mir wurde eingeleitet in der 36. Woche mit Gel. Ich muß sagen die Geburt von Anfang bis Ende hat 1,5 Stunden gedauert es war wirklich sehr schnell. Die Schmerzen waren heftiger als wie bei einer "normalen" Geburt. Da Du schon über dem ET bist denke ich das es auch schnell geht.
Hoffe konnte Dir ein wenig helfen.

Lg Jenny ;-)

Beitrag von karacho 08.09.08 - 13:07 Uhr

Hallo!

Erfahrung hab ich damit keine, weiß nur von einer Bekannten, bei der hat´s von abends um acht bis morgens um drei gedauert, also eigentlich wirklich recht human im Gegensatz zu anderen, die sich wochenlang mit irgendwelchen natürlichen aber unnützen Wehen rumquälen.

Dann drück ich Dir mal fest die Däumchen, dass entweder das Einleiten eine ganz feine Sache für Dich ist oder sich Dein Baby doch noch freiwillig vorher auf den Weg macht. So oder so - alles alles Gute!!!!!! #klee

LG Karin und Dickschädelkind ET+3

Beitrag von mayraleigh 08.09.08 - 13:38 Uhr

Huhu,

wohin gehst du denn? Ich war in den städtischen Kliniken in Dortmund und sehr zufrieden damit. Eigentlich lag unser ET nur 3 Tage auseinander, wenn du dich erinnerst aber bei mir hat man bei 37+0 schon eingeleitet und daher ist meine Maus nun schon einen Monat alt.

Bei mir hat der Wehentropf nicht wirklich was gebracht aber mein Mumu war schon etwas auf und die haben mir die Fruchtblase zerstochen. Das war um 12 Uhr und um 15.22 Uhr war die Kleine dann da :-)

Vielleicht können wir uns ja mal treffen, mit den Kleinen, wo wir schon beide in dormtund wohnen, aber erstmal muss dein Kindchen endlich auf die Welt...

Viel Glück und alles Gute

Maja

Beitrag von jennes81 08.09.08 - 13:42 Uhr

Hallo Miriam

Stell dir vor, auch bei mir soll am mittwoch eingeleitet werden. mache mir ziemliche gedanken, weil mir die hebamme gesagt hat, dass das durchaus auch 2 tage dauern kann, bis das kleine endlich kommt.

hoffe fest, dass es sich heute oder morgen noch entscheidet von selbst zu kommen.

Ich wünsche dir und deinem Baby alles Gute und viel Kraft.

Lg jennes81