mal ne Frage zur Rückerstattung bzw Rücknahme von Sachen

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von kaltesherz0907 08.09.08 - 13:37 Uhr

es ist so:

ich hab ner Urbianerin einen schneeanzug verkauft, Schal und Mütze für 16€ alles wie neu

die Größe ist real 80/86, drin steht aber 74/80. Da er aber wie 80/86 ausfällt (meine meinung) habe ich ihn so verkauft.

nagut, nun sagt sie, er ist zu klein. Gut, ich hab keine lust mich rumzustreiten und sie gebeten, mir den Anzug zurück zu schicken und ich erstatte ihr die 16€

findet ihr es nicht nur fair wenn sie dafür die Rück-Portokosten trägt? Imm erhin bin ich der meinung, dass der anzug völlig ok und der Beschreibung entsprach!!!!

danke für Meinungen

Beitrag von cinderelchen 08.09.08 - 13:40 Uhr

Naja, da Du ihn unter einer falschen Größe verkauft hast, musst Du wohl die Portokosten tragen.

Ich biete meine Sachen unter den Größen an, die in der Kleidung stehen. Bin ich der Meinung, die Sachen fallen anders aus, erwähne ich dies und messe die Sachen ab.

Beitrag von kaltesherz0907 08.09.08 - 13:44 Uhr

wer sagt dass ich das MUSS?

kann man sich da nicht entgegen kommen? also zumindest macht man da sso bei ebay...und ich bin mir gar nicht mal so sicher, ob ich da snicht erwähnt habe!!!

Beitrag von kaltesherz0907 08.09.08 - 13:45 Uhr

ok, hab gerade nochmal geschaut, leider hab ichs nicht erwähnt im Album ........

Beitrag von n.b.82 08.09.08 - 13:47 Uhr

Ich bin der Meinung, dass wenn du ihn in der Größe 80/86 verkauft hast und es tatsächlich eine 74/80 laut Etikett ist solltest du das Porto ganz übernehmen - teilen wäre auch noch drin vielleicht - denn du hast dich getäuscht und das konnte deine Käuferin nicht wissen - denn wäre es 80/86 gewesen wäre doch alles ok

LG

Beitrag von mellchen 08.09.08 - 13:50 Uhr

Hast du ihr gesagt, dass 74/80 drine steht?
Dann muss sie was mittragen.

Hast du ihr nix davon gesagt, dann musst du alles zahlen.

LG Melli

Beitrag von grisu111278 08.09.08 - 13:53 Uhr

Hallo,

ich finde, wie meine Vorschreiberinnen auch, dass Du das Porto erstatten musst. Du hast unter Angabe einer falschen Grösse verkauft - das war eindeutig Dein Fehler.

Das Porto zu teilen finde ich daher nicht angebracht, da die Käuferin keinen "Fehler" gemacht hat.

LG
Bianca

Beitrag von ninchen1986 08.09.08 - 13:59 Uhr

huhu

Sorry ich seh den Fehler auch an dir und finde das du das Porto komplett Übernehmen solltest.

Du hättest,so wie ich das zb mache dazu schreiben sollen das die und die gr drin steht,deiner Meinung nach es aber eine andere gr ist.. Und scheinbar hat deine Meinung dich in der Sache getäuscht,vielleicht das nächste mal nachmessen? ;-)

LG

Beitrag von kaltesherz0907 08.09.08 - 14:04 Uhr

ich werde das mit ihr regeln! danke

Beitrag von firewomen73 08.09.08 - 14:14 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=13&tid=1657680

Beitrag von kaltesherz0907 08.09.08 - 20:31 Uhr

#danke hab ich gar nicht gesehen...gut zu wissen...vonw egen sie meldet sich nicht mehr #kratz