Emilia darf nicht in den Kiga - bin frustriert :-(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tekelek 08.09.08 - 13:38 Uhr

Hallo !
Nun habe ich schon den gesamten Vormittag herumtelefoniert wegen eines Kindergartenplatzes für Emilia und überall bekomme ich die gleiche Antwort, nämlich daß frühestens in 2 Jahren ein Platz frei sein wird und alle Kindergärten total überlaufen sind #heul
Meine Tochter freut sich schon das ganze Jahr darauf, in den Kindergarten zu gehen und nun klappt es nicht, ich bin verzweifelt und ratlos ...
Vorher anmelden konnte ich sie nicht, da wir erst seit kurzem wissen, daß wir nach München umziehen werden, aber eigentlich müsste es doch wenigstens 1-2 Plätze für Zugezogene geben, oder #kratz ?
Nun habe ich angefangen, die Spielgruppen abzuklappern, da ist aber noch niemand da wegen Urlaub #augen
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05), die im schlimmsten Fall nun noch ein Jahr bei mir zu Hause bleiben muß und Nevio (*03.09.06)

Beitrag von gelberkrokus 08.09.08 - 13:42 Uhr

Hallo,
wir wohnen in München. Ich weiß wie schwer es ist hier einen Platz zu bekommen. Aber mit 3 Jahren hat sie das Recht auf einen Kigaplatz. Kannst mir gern über VK schreiben.

LG

Beitrag von thea21 08.09.08 - 14:06 Uhr

Hallo,

wenn aber eben KEIN Platz frei ist, kann man auf sein "Recht" pochen wie man will. Das Recht sagt lediglich aus, das nicht erst ein Bedarf geprüft werden muss.

Beitrag von gelberkrokus 08.09.08 - 14:50 Uhr

Dann muß die Gemeind Notplätze stellen oder eine neue Gruppe eröffnen. So war er hier vor Ort und auch bei Freunden in München. Man muß sich halt erkundigen!!!Man kann ja sein Kind schlecht noch zwei Jahre , wie hier im Fall daheim lassen, sonst hätte sie warscheinlich nur ein Kiga jahr bis zur Schule!

Beitrag von bluehorse 08.09.08 - 15:17 Uhr

Das Problem ist nur, sie hat das Recht auf (irgend) einen Kindergartenplatz, der kann aber überall in München sein. Wenn der Platz dann auf der anderen Seite der Stadt liegt, wird ihr das auch nicht viel nützen.

LG

Beitrag von lexika 08.09.08 - 15:28 Uhr

Bayern hat das aber bis heute nicht umgesetzt.

Beitrag von carolina2810 08.09.08 - 14:44 Uhr

Vielleicht kann man übers Jugendamt was machen???
oder die können dir behilflich sein?

Viel Erfolg.
Caro

Beitrag von jungemama23 08.09.08 - 16:10 Uhr

hi,

ich weiss auch nur das man ab 3 Jahren einen Anspruch auf einen Platz hat kann nur leider sein das der Kiga sehr weit weg ist wo sie euch unterbringen würden.
Drücke euch die Daumen das es noch was wird.
Ihr seit leider auch etwas spät dran in den meisten Kiga fangen genau ab heute die neuen Kinder an.

lg

Beitrag von eowina 08.09.08 - 16:18 Uhr

Hallo!

es tut mir Leid für Euch...
Ich muss sagen, ich freue mich richtig, in Berlin zu wohnen...wenn ich mir das hier immer durchlese, welche Probleme man in Westen hat, um Kita Platz zu bekommen...........oder irgendwelche komische Öffnungszeiten - 8Uhr -12 Uhr und 14 Uhr - 17 Uhr#augen.
Katastrophe.

Eo.

Beitrag von tiiiischa 08.09.08 - 16:47 Uhr

Hallo Katrin,

arbeitet Dein Mann bei der Stadt? (meine mich zu erinnern, dass er Arzt war..?städtische Kliniken?) Dann gäbe es die Möglichkeit eines Kontingentscheins, d.h. die städtischen KiGas/KiTas müssen "Notfallplätze" behalten, die sie erst vergeben dürfen, wenn niemand mit Kontingentschein sie einfordert.
Oder aber Du versuchst es im Münchner Umland, wenn ihr nach Aubing zieht, könntest Du in Puchheim/Gröbenzell nachfragen, da gibt es ne Menge Kindergärten bezogen auf die Größe der Gemeinde. (mußt ja nicht sagen, dass es dann doch - oh Wunder ;-) Aubing wird, wo ihr hinzieht... bisschen schummeln mußleider sein.. in München jedenfalls.)
Ansonsten wurde mir beim Taufgespräch meines Sohnes vor 2 Jahren von einer Gemeindemitarbeiterin nahe gelegt, sich doch in der Gemeinde zu engagieren, dann bekäme man evtl. auch einen KiGa-Platz.. (im katholischen KiGa)
Sonst fällt mir grade nichts ein, hoffe es war nicht zu wirr aufgeschrieben, bin grad am Sprung die kinder müssen dringend gelüftet werden...

LG
und toitoitoti
Katharina

Beitrag von visilo 08.09.08 - 17:37 Uhr

Ich weiß ja nicht wo ihr euch angemeldet habt aber es gibt sicher irgendwo einen Restpaltz. Heute z.B. ist in der Gruppe meines Sohne ein Platz freigeworden der ging an ein Kind auf der Warteliste also laß dich auf Wartelisten setzen ,melde dich in vielel Kigas an wie ich dir schonmal geschrieben habe wird es schwer einen Platz in einem Wunschkiga zu bekommen aber einen Kiga Platz wirst du auf jeden Fall bekommen es ziehen immer wieder Kinder weg. Da du aber nicht berufstätig bist wirst du recht weit unten auf der Liste stehen. Wie schonmal geschrieben wir waren in 20 Kigas gemeldet und haben einen Platz bekommen, ich kenne kein Kind ( welches in mehrere Kigas gemeldet war) was keinen Platz bekommen hat, manchmal geht es schneller wie erwartet.

LG visilo+Lukas

Beitrag von cool.girl 08.09.08 - 20:03 Uhr

Hallo,

Leon *06.06.2005 darf auch noch nicht #heul

Wir sind am 16. August hier her gezogen (ca. 6km von der alten Wohnung nur weg, also gleiche Stadt!) & hier im Kiga ist alles voll :-( Da hieß es gleich "sie können bis nächstens Sommer warten, da wird ein großer Teil eingeschult" #schock

Da hatten wir im alten Kiga wo er schon angemeldet war, das gegenteil. Da wird dieses Jahr ein ganz großer Teil eingeschult, also sind auch wieder viele Plätze frei. #schmoll

Naja nun heißt es wohl warten...#bla #gaehn

Ich hoffe ja noch auf Jan.2009, das da dann was frei ist oder bis nächstes Jahr im nächst gelegenen Kiga... #schwitz

LG Claudia mit #cool Leon *06.06.2005 & #cool Noel *06.09.2007

Beitrag von twins 08.09.08 - 21:00 Uhr

Hi,
wir wohnen zum Glück auf dem Land, Nähe Münchens und da gibt es zum Glück mit der Anzahl der Kiga Plätzen keine Probleme.

Wir wäre es mit einer Tagesmutter. Frag doch mal beim Jugendamt nach, wg. Zuschuss.

Grüße
Lisa
21.11.05 zWILLINGE

Beitrag von amore77 09.09.08 - 09:53 Uhr

Hallo,

meine Kinder sind ähnlich alt wie Deine, Chiara geb. 10/05 und Leon geb. 10/06.
Chiara hatte gestern ihren 1. Kindergartentag, wir sind aber auch beide berufstätig vielleicht sind wir deshalb höher eingestuft worden.
Wo wohnt ihr denn in München?
Wir wohnen in der Messestadt und ich hätte vor einigen Wochen noch bei einem anderen Kindergarten einen Platz bekommen, meld dich wenn Du magst einfach dann sag ich Dir bei welchem.
Du kannst auch über das Jugendamt dich melden, die haben Listen bzw. nehmen auch zugezogene auf und vermitteln ggf. Plätze.
LG
Silvia

Beitrag von stern1974 09.09.08 - 13:35 Uhr

bei uns war es ähnlich nur dass wir nicht umgezogen waren, sondern 1-2 Jahre vorher angemeldet hatten.

Überall hies es nächstes Jahr, wenn überhaupt. Und innernhalb von einem Monat hatten wir 3 Angebote.

wobei bei dir ist das Problem, dass KIGa Jahr hat angefangen. Dh. du stehst definitiv auf der Warteliste und kommst nächstes Jahr drann, oder ein Kind zieht um.

Drück dir die Daumen. Telefonieren und ständig in Erinnerung rufen...

LG
stern