Kaputte Mundwinkel - Mangelernährung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von -sasa- 08.09.08 - 13:55 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe seit gestern früh auf einmal total eingerissene und rauhe Mundwinkel. Was könnte das denn nun schon wieder sein?
Irgendein Mangel?
Was mache ich jetzt? Abwarten oder lieber mal bei meiner FÄ anrufen?
LG Sasa 17+4

Beitrag von iriiis 08.09.08 - 14:25 Uhr

ist oft ein zeichen für flüssigkeits und/oder eisenmangel. heißen rhagaden. ist super lästig weil sich das oft lange hinzieht... bei jedem gähnen reißen die sehr oft weider auf.

ich nehm immer von bepanthen was spezielles für die lippen, das hilft mir ganz gut.

LG

Beitrag von ideenfeechen 08.09.08 - 20:06 Uhr

Hallo Sasa,

es kann sich auch um Vitamin B Mangel handeln. Einfach ab und an Vitamin B Komplex einnehmen!

Inga

Beitrag von fischkop 08.09.08 - 20:53 Uhr

Kann auch ein Pilz sein. Hautarzt macht Abstrich.

Beitrag von vivia 10.09.08 - 08:29 Uhr

Ich habe das so alle paar Jahre mal. Bei mir hilft dann immer die Einnahme von Zink.
Gruß
vivia