Zecke wohin einschicken? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunny_harz 08.09.08 - 14:06 Uhr

Hallo,

man kann doch Zecken einschicken, damit diese auf Borreliose getestet wird. Hat das schon mal jmd. gemacht? Welche Erfahrungen habt ihr damit, wohin habt ihr das Viech geschickt und was kostet es?

Beim Menschen kann man B. FRÜHESTENS 14 Tage nach dem Biß feststellen....bin so unsicher.

LG; Sunny

Beitrag von zirkushasi 08.09.08 - 14:53 Uhr

Hallo,

ich hab das auch gehört und auch mal nachgefragt. Der Arzt meinte nur, das sich das nicht lohnen würde. Selbst wenn die Zecke Borrelien hat, heisst das nich das man damit angesteckt wurde.


Ich hab mehr Angst vor FSME und deshalb sind wir auch alle geeimpft...
lg und viel Glück,
zirkushasi

Beitrag von sunny_harz 08.09.08 - 15:09 Uhr

Danke, das hat mein KiA auch gesagt, aber die Zecke hat schon gesaugt und losgelassen, also entsprechend lange gesessen. Habe sie nicht gesehen, erst, als sie beim Kämmen aus den Haaren gefallen ist.

FSME kommt hier nicht vor.

LG; Sunny

Beitrag von jubeltrubel 08.09.08 - 18:26 Uhr

wie groß war denn die zecke?

im allgemeinen lassen sie erst von selbst los, wenn sie so voll gesaugt sind, daß sie die größe einer murmel haben!!!
die hättest du dann wohl schon eher bemerkt.

wenn die zecke "normal" groß war, hat sie vielleicht noch gesucht - die beißen sich nicht sofort fest sondern können bis zu 24 std am körper rumlaufen um die leckerste stelle zu finden ;-)

lg
sonja

Beitrag von sunny_harz 08.09.08 - 18:47 Uhr

Nee, "normal" groß ist ja eher winzig, diese war so groß wie der Kopf eines Streichholzes und hatte einen dicken Hinterleib. Habe die jetzt eingeschickt: www.zeckenuntersuchung.de, kostet 35,- EUR

Ärgere mich nur gerade über die Post: Postschluß 16.30 Uhr!!!:-[ D.h., die geht morgen erst raus und ist frühestens Do in dem Labor. Wenigstens ist dann das Geld auch sicher schon da...

Wenn ich dann z.B. Montag das Ergebnis habe, die Zecke hat Borrellien und ich dann einen Bluttest bei Pia machen lasse bzw. gleich AB gebe, wie groß ist denn die Chance, das nix mehr passiert???

Beitrag von jubeltrubel 08.09.08 - 21:23 Uhr

das ist klein! keine festgebissene zecke würde durch einfachen haare kämmen loslassen, wenn sie noch so verhungert ist...

die war nicht festgebissen, bin ich der meinung.



ich hab keine ahnung, ich hab noch keine zecke eingeschickt und würds wahrscheinlich auch nicht machen.