einschlafrituale?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von blitzdichfind 08.09.08 - 14:34 Uhr

hallo ihr lieben!

woll mal fragen, wie ihr eure zwerge am abend ins bett bringt. oder auch am tag!
müßt ihr sie in den schlaf tragen, so wie ich? oder legt ihr sie ins bett und sie schlafen?
wer hat tipps, zum umgewöhnen, vom tragen zum so im bett einschlafen, mit begleitung.
hab schon vieles versucht.


lg blitzdichfind

Beitrag von hanni123 09.09.08 - 12:52 Uhr

Huhu,

im Alter von Deinem Sohn hat unser Julian am besten im Auto und im Kinderwagen geschlafen. ;-) Tagsüber ist er immer beim Spazierengehen eingeschlafen... Abends habe ich ihn meisten auf dem Bauch auf dem Sofa gehabt, dort ist er irgendwann eingeschlafen. Dann ist er mit uns gegen 23 Uhr ins Bett gegangen. Aber so um den Dreh herum (4 Monate) haben wir angefangen, ihn abends ins Bett zu bringen. Ich habe ihn in den Schlaf gestillt, das hat meistens gut geklappt. Das Ritual war ganz einfach: Wickeln, Schlafsack an, Mobile anschauen (+anhören), stillen, hinlegen, und dann solange dabeibleiben, bis er eingeschlafen ist (wenn er nicht beim Stillen schon eingeschlafen ist). Wenn er gemeckert hat, habe ich ihn gestreichelt und leise mit ihm gesprochen, wenn er zu sehr geweint hat, habe ich ihn hochgenommen oder nochmal gestillt, etc. Meistens war es aber nicht so schlimm, wobei es schon bis zu 30 min gedauert hat, bis er fest geschlafen hat, und auch dann ist er noch 3-4 mal in der Nacht aufgewacht in dem Alter...

Er schläft "erst" durch, seit er ca. 18 Monate alt ist. Aber er geht seit dieser Zeit auch sehr gerne ins Bett und meckert überhaupt nicht, nicht mal ansatzweise!

Mittlerweile ist unser Ritual: Waschen, Umziehen, Zähneputzen, Buch anschauen, Teddy, Schnuller, Schlafen!

LG

Hanna

Beitrag von orsa 09.09.08 - 17:12 Uhr

meistens pennt er so ein. im bett. wenn das nicht klappt fehlt noch was, stillen, schnulli, spieluhr, rumschuckeln am bett. wird in der reihenfolge ausprobiert, meistens mit erfolg. das wichtigste ist der richtige zeitpunkt. noch nicht übermüdet, aber schon bereit zu pennen.( merk ich daran, dass er unruhig und unzufrieden wird mit seinen tätigkeiten, gähnt, im gesicht rumfummelt.) dann ist das alles ein kinderspiel. (ausser heute tagsüber. musste 3 stunden spazierengehen, weil garnix geholfen hat. jetzt bin ich so müde wie er vorhin...immerhin schläft er immernoch)