Warum sind Frauen untereinander so fies und gemein? SiLoPo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xyz74 08.09.08 - 15:11 Uhr

Seit ich schwanger bin, fällt mir immer mehr auf wie gemein und fies Frauen untereinander sind.

Mal davon abgesehen, wie man hier zum Teil im Forum angegangen wird, merke ich das auch im Umfeld.

Vor allem Frauen, die schon Kinder haben sind so was von unsensibel und teilweise verletztend.

Bei mir bestand lange der Verdacht auf Toxoplasmose.
Erst nach zig Wochen und Untersuchungen stand zum Glück fest, dass mein Kleiner gesund ist.

Als ich zur Feindiagnostik musste und wahnsinns Angst vor dem Ergebniss hatte, sagte ne Kollegin tatsächlich zu mir:

"Sei froh, dass es solche Untersuchungen gibt.
Dann kannste es wenigsten noch weg machen lassen."

Damals war ich in der 22.SSW und mein Kleiner hat wie verrückt herum gestrampelt.

Die Frau hat selber Kinder.
Merkt man, wenn man selber gesunde Kinder hat, nicht wie verletztend so ne Aussage ist?

Ebenso blöde Sprüche übers Essen.
Ich verkneife mir alles was mir irgendwie verdächtig erscheint.
Muss mir ja nicht auch noch ne Listeriose einfangen.

Auch dafür bekomme nur von Frauen dumme Sprüche.

Wegen ner Symphysenlockerung hab ich auch noch tierische Schmerzen beim Gehen.
Ich versuche mir zwar meistens nichts anmerken zu lassen,aber wenn ich mal falsch auftrete, sieht man es mir an, dass ich schmerzen habe.
Außerdem kann ich ncih richtig laufen und humpele etwas.

Auch hier merke ich, dass ich von Frauen nur diesen "Boah stell dich nicht so an Blick" ernte.
Allerdings hat keine davon auch nur im entferntesten ne Ahnung, was ne Symphysenlockerung überhaupt ist und was für Schmerzen das mit sich bringt.

Meine "Jungs" (ich arbeite zu 90% mit Männern zusammen) sind dagegen alle total lieb zu mir, seit sie wissen, dass ich Schwanger bin.
Werde immer nett mit "Muddi" begrüßt #schein, holen mir Kaffee etc..
Haben mir ganz dolle Daumen gedrückt als ich wegen der Toxo total geknickt war.
Mein Schatz zu Hause lässt mich nix tragen, wegen der Symphysenlockerung. Macht alles, damit ich nicht so viel laufen muss.
Und ausgerechnet Frauen/Mütter, die eigentlich wissen müssten, wie man sich in der SS fühlt, sind so mies und niederträchtig.

Irgendwie versteh ich die Welt nicht mehr ...

Beitrag von sisi08 08.09.08 - 15:15 Uhr

Oh je, klingt nach Zickenalarm! Ich sag da nur: NEID! Frauen, die so regieren, sind einfach neidisch, weil du bald ein Baby bekommst, dich schonen darfst bei der Arbeit usw.

Man kennt es ja manchmal auch von sich selbst ;-)

Ignorieren und lächeln!!!:-p

Beitrag von itsmyday 08.09.08 - 15:15 Uhr

Wenn ich in meinem Leben mal mit jemandem ernste Probleme hatte, war das _immer_ eine Frau! #heul #augen

Ich weiß auch nicht warum.....vielleicht Konkurrenz??

Mittlerweile habe ich gelernt und wenn ich bei irgendwelchen Ämtern/Behörden/Banken/Ärzten/Anwälten etc. die Wahl habe, gehe ich zum verfügbaren Mann! #cool

Tut mir leid, dass ich auch nix Erfreulicheres berichten konnte.... #schwitz #heul

LG Itsy

Beitrag von schnubbi83 08.09.08 - 15:16 Uhr

Hallo...
Das kenne ich...
Meine Schwester is das besteBeispiel....
IHr Kleine rist 9 Monate und scheinbar hat sie ihre SS schon komplett vergessen:-[
Die war sowas von panisch teilweise und unsicher...
MIR wirft sie das aber dauernd vor...ich mach mir zu viele Sorgen, ichstelle mich an bla bla...
Selbst unsere Mutter sagt Sie war schlimmer ;)
Aber einige Frauen denke ich, sind vielleicht neidisch weil man schwanger ja doch bissl mehr Beachtung von anderen bekommt:-p

schnubbi83
26ssw

Beitrag von frida30 08.09.08 - 22:07 Uhr

HIHIHIHI

Klarer Fall von nachhaltiger Schwangerschafzsdemenz bei deiner Schwester!:-p#schein

Könnt mich grad kringelig lachen.....liebe Grüße!!!

Beitrag von saxony 08.09.08 - 15:17 Uhr

Hi,

weist woran das liegt?
Das die anderen Frauen sicher auch beschwerden hatten und vielleicht keine netten kollegen hatten die sie bemuddelt haben... ;-)

und man weis ja das die beschwerden wieder weg gehen ;-)

war auch total neidisch auf Frauen die erzählten wie toll ihre mütter und männer sich um sie kümmerten und dachte dann so bei mir "doofe kuh, können ja tauschen"

ich denke das ist nur neid...

viele grüße und genies es noch.

Beitrag von scalgal 08.09.08 - 15:17 Uhr

dat sind die östrogene;-)!..aber glaub mir, von den netten frauen gibts auch ganz viele!
lass dich nicht ärgern#liebdrueck und genieß deine schwangerschaft!

lg#blume

scally

Beitrag von danisma 08.09.08 - 15:28 Uhr

Tja wir Frauen sind schon ein eigenartiges Volk.
Aber mal ehrlich, manche vergessen einfach daß sie SS sind und nicht krank. Natürlich ist es nicht toll wenn man Schmerzen hat aber es hilft einen auch nicht wenn tausend mal gefragt wird, geht´s dir gut, kann ich was tun....mich persönlich nervt das sogar...aber da ist jeder anders.
Nur damit du mich nicht falsch verstehst ich weiß wovon du sprichst. Bin Mutter und hatte im April eine FG und bin nun wieder ss, habe auch Angst aber ich muß da durch. Wenn mir mal was weh tut denke ich mir ok...ich weiß ja warum und das hört auch wieder auf wenn nur mit dem Baby alles in Ordnung ist....glaub mir wenn du dein Baby im Arm hast wirst du diese Frauen verstehen die du jetzt angreifst. Spätestens mit der Sekunde des ersten Schreis hast du alles negative vergessen.
Wünsch dir noch alles Gute.
LG
Danisma

Beitrag von lorelei_fv 08.09.08 - 15:37 Uhr

Komm lass Dich #liebdrueck !

lg Nicole ET-10

Beitrag von vanillie 08.09.08 - 16:14 Uhr

hi, dem schließe ich mich 100%ig an. und ich verstehs auch nicht!!! muss sagen, dass ich mittlerweile fast nur noch männliche freunde hab und auch viel viel lieber mit kerls zusammenarbeite als mit mädels. ich frag mich auch immer wieder, was mit den mädels nicht in ordnung ist, dass sie so fies zueinander sein müssen. denke mir, es ist vielleicht die eigene unzufriedenheit - wenn sie mit sich selbst im reinen wären, bestünde ja kein anlass, andere runterzumachen, bloß um sich selbst auf deren kosten toll (oder jedenfalls besser) vorzukommen... fällt mir aber mit zunehmendem alter immer schwerer, verständnis aufzubringen für menschen, die anderen das leben schwermachen, bloß weil sie mit dem eigenen leben nicht zufrieden sind. und hab auch immer weniger lust, das verhalten solcher leude zu rechtfertigen...

glg,
vanillie