Völlig gefrustet/Schilddrüse

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von blueskorpi 08.09.08 - 15:25 Uhr

Hallo Mädels

Brauch mal Eure Schulter zum ausheulen. Bin grad total gefrustet.

Nach einigen Arztbesuchen und X Tests war ich jetzt beim Nuclearmediziner. Der hat nen unauffälligen-grenzwertigen Ultraschall gemacht aber ein komplett blaues Sintigramm. Laut ihm geht das sehr stark Richtung Hashimotound wir müssen nur noch das Blut abwarten dann können wir mit Medis starten. Gut, endlich ne Diagnose und was zum dran klammern. Ich mich eingelesen und in den Symptomen komplett wiedergefunden. Bin ständig müde, weniger Haare, 15kg in 4 Monaten zugenommen, gereizt und depressiev.

Gut, gerade ruf ich bei ihm an wegen Blutergebnise, alles in Ordnung #schock TSH bei 1,02, völlig OK und ich am Boden. Eigentlich sollte man sich ja freuen wenn man gesund ist aber jetzt gibt es wieder keinen Grund warum es mit dem Baby nicht klappt. Wieder nichts gegen das ich ankämpfen kann.

Ich bekomm jetzt Jodit um zu schauen wie und ob die Schilddrüse funktioniert. Er geht immer noch von ner Autoimmunerkrankung aus die nur gerade nicht da ist #gruebel

Ich nehm ja auch Cortison das ja entzündungshemmend ist also denk ich mal das es auch die Entzündung der Schilddrüse lindern kann und daher die guten Werte.

Weiß einfach nicht mehr weiter und erreich auch meinen Mann nicht und meine Freundin ist im Urlaub #heul

LG von der gefrusteten Blue

Beitrag von zauber0815 08.09.08 - 17:27 Uhr

hat dein arzt die antikörper der schilddrüse testen lassen?
tpo-ak zum beispiel

gute infos gibt es auf www.ht-mb.de

da gibt es auch ein forum...auf diskussion klicken

Beitrag von blueskorpi 08.09.08 - 18:04 Uhr

Meines Wissen ja und ie Werte waren OK. Der kennt sich schon gut mit SD aus und ist auch etwas verwirrt das die Blutwerte nicht zum Sintigramm passe.
Ich werd mir die Blutwerte morgen mal von meinem hausarzt holen und schauen.

LG
Blue

Beitrag von sco07 08.09.08 - 17:39 Uhr

Hallo Blue,

ich habe momentan, unter L-Thyroxin 100µg einen TSH von 0,66 und bei mir wurde Hashimoto festgestellt - obwohl die Antikörper fehlen. Ich habe 9 von 10 Symptomen für diese Krankheit!
Es ist gut zu wissen, dass man was tun kann - auch wenn es nicht heilbar ist.

Ich wünsch Dir viel Kraft und Glück für eine Schwangerschaft!!!

Sco07

Beitrag von blueskorpi 08.09.08 - 18:06 Uhr

Hi Sco07

Wie hat man es denn dann rausbekommen wenn Du keine Antikörper hast? Ist ja interessant. Meine Symptome passen auch alle und das ist es auch was mich so annervt. Ich hatte "gehofft" ein Ergebnis zu bekommen und dann endlich was machen zu können.

LG
Blue

Beitrag von jacki77 08.09.08 - 17:40 Uhr

Hallo Blue!

Bei mir wurde auch Hashimoto diagnostiziert. Mein TSH war nie über 2,5,allerdings meine Antikörper recht hoch.

Bevor du Jodit nimmst frag lieber nochmal nach ,Jod bei nem Hashi sollte man nicht nehmen.

LG Jacki

Beitrag von blueskorpi 08.09.08 - 18:02 Uhr

Hi jacki

Das ist glaub der Sinn der Joditgeschichte. Die Blutwerte sprechen dagegen das Sintigramm dafür und er will jetzt mit der Joditgabe schauen ob der Hashi "kommt".
Ich bin am überlegen, ob ich in diesen 4 Wohen das Cortison absetzten soll. Hab das gefühl es wäre kontraproduktiv einerseits mit Jod zu provozieren und mit Cortison zu unterdrücken.

Ich werd das mit meinem Hausarzt nochmal durchsprechen.

LG
Blue