Meine Ideen! Eure Meinungen bitte!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von justagirl22 08.09.08 - 16:17 Uhr

Hallo,

ich hatte ja schon mal vor ein paar Wochen gepostet, dass ich gerne ein Buch schreiben möchte.

Habe mir nun ein paar Gedanken gemacht von was das Buch denn handeln könnte. Dabei hatte ich gleich mehrere Ideen und würde gerne von euch wissen was euch spontan am meisten zusagen würde.
------------------------------------------------------------------------

(1) Ein Buch über einen FBI Agenten mit multipler Persönlichkeit. Er ermittelt in einem Fall, bei dem Frauen auf bestialische Art und Weise ermordet werden. Nach und nach findet er heraus, dass für diese Taten nur einer in Frage kommt-er selbst!

(2) Das Buch spielt in einer idyllischen Kleinstadt in den USA, wo vorallem wohlhabende Familien leben.
Ein ruhiger Ort und perfekt um dort seine Kinder groß zu ziehen. Eines Tages ereignet sich dort allerdings ein schrecklicher Mord. Eine ganze Familie wird brutal ermordet. Alle bis auf den Vater. Er ist spurlos verschwunden.
Die Ermittler gehen davon aus, dass er seine Familie getötet hat und nun auf der Flucht ist.
Nur knapp 2 Wochen später wiederholt sich das Verbrechen. Diesmal ist es die Mutter die spurlos verschwindet.
Die Polizei steht vor einem Rätsel. Sind die beiden ein Paar und haben ihre Familien ausgelöscht um zusammen neu anfangen zu können? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter? (natürlich steckt was anderes dahinter! ;-) )

(3) Ein Buch geschrieben aus der Sicht eines Mörders. Von seiner Kindheit an bis hin zu seinem ersten Mord. Auch eine kleine Analyse über die Psyche solcher Täter.
Also praktisch auch wie jemand sich zu einem Mörder entwickelt, welche Faktoren dabei eine Rolle spielen usw.

(4) Mal was ganz anderes...zumindest zu dem was ich vorher geschrieben habe. :-p
Ein Buch über das Leben eines Straßenhundes in Rumänien. Das ganze erzählt aus seiner Sicht und mit allen Dingen, die er im Laufe seines Lebens so erlebt. Sind natürlich auch ein paar unschöne Sachen dabei, aber das Leben der Hunde dort ist halt wirklich nicht besonders schön.
Die Idee zu dem Buch hatte ich, als ich ein Buch gelesen habe, hieß glaub ich "Mein Katzenleben" und ist wirklich wunderschön geschrieben und am Ende hab ich nur noch geheult #hicks
-----------------------------------------------------------------------
Also her mit euren Meinungen und eurer Kritik. Würde mich echt mal interessieren ob eines meiner Ideen die Geschmäcker trifft..wobei die ja bekanntlich verschieden sind..


#danke Liebe Grüße

Beitrag von petite27 08.09.08 - 16:19 Uhr

Hallo,

Also ich bin eindeutig für die Geschichte über das Leben eines Strassenhundes in Rumänien!

Lg,

Jessi

Beitrag von suzie86 08.09.08 - 16:24 Uhr

Mich sprechen die ersten beiden Ideen am Meisten an.

Ich wünsch dir viel Erfolg beim Ausarbeiten und wenn es fertig in den Läden steht, werd ich wohl eine der ersten sein, die es lesen wird ;-)

LG

Beitrag von gaku 08.09.08 - 16:34 Uhr

Hallo,
mir gefallen die Ideen 1,2 und 4 gut.


Viel Spaß beim Buch schreiben.



Gruß Mary



Beitrag von edea 08.09.08 - 16:45 Uhr

Hallo!

Deine erste Idee kommt mir bekannt vor - so eine Geschichte gab es mal bei X-Faktor. ;-)

Ich find die dritte und vierte Idee am besten - wobei beides viel Recherche erfordert und du bei der Mörder-Story natürlich auch viel Ahnung von Psychologie haben solltest.

Bei der Hundestory würde ich dir übrigens zu einem traurigen Ende raten. Nicht weil ich keine Hunde mag :-p, sondern weil die Geschichte so einfach mehr aufrüttelt und länger im Gedächtnis bleibt. Kennst du den Film "Weisser Bim, Schwarzes Ohr"? Ist auch eine Hundestory, die ich als Kind mal gesehen.. und nie vergessen habe. Schnief. :-(

LG und viel Erfolg
Edea

Beitrag von justagirl22 08.09.08 - 16:54 Uhr

Hi,

also bei der Hundestory hatte ich auch kein Happy End geplant. Das haben ja die armen Hunde da meistens auch nicht-leider! :-(

Ich denke, ich werde einfach mal anfangen zu schreiben und das dann wieder hier reinstellen. Als Leseprobe sozusagen.

LG

Beitrag von jules1971 08.09.08 - 17:14 Uhr

Hallo,

alles nicht wirklich neu ...

Und bei Idee Nr. 1 sollte der Protagonist vielleicht eher ein Privatdetektiv sein (der z.B. von der Familie eines Opfers beauftragt wird), da ein Mensch mit multipler Persönlichkeit (ich kenne mich mit dieser Störung ein wenig aus) beim FBI so dermaßen unrealistisch ist, dass ich für meinen Teil echt schmunzeln musste;-)

Idee Nr. 3 gab es schon in mannigfaltiger Form und auch von Profis geschrieben (z.B. DEM FBI-Profiler John Douglas). Auch viele amerikanische Journalisten haben wahre Fälle in ähnlicher Form umgesetzt.

Idee Nr. 2 und 4. sind ausbaufähig.

Gruß,
Julia

Beitrag von prinzessinen-mama 08.09.08 - 18:46 Uhr

hallo


bücher 1-3 würde ich sofort kaufen


viel glück wünsche ich dir!

Beitrag von nisiho 08.09.08 - 20:36 Uhr

Hallo!

Mir gefallen Idee 1 und 2 sehr gut. Finde es toll, daß Du gleich vier verschiedene Ideen hast.

Viel Spaß beim Schreiben!

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von curly_hasi 09.09.08 - 11:31 Uhr

Hallo!

Also, Idee 1 gibts schon - "Identity" (Film mit John Cusack)!

Die Idee 2 und 4 gefallen mir.

... bin gespannt! #klee

LG, Curly