an alle die grade auf mein unteres posting heftig reagierten

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von flensburgerin 08.09.08 - 16:19 Uhr

so...

es is ein disskusionsforum = OK
es ist auch ok wenn hier irgendwelche leute sowas wie schreien lassen nich unterstützen/bzw das ihren kindern niemals zumuten wollen.

ABER: ich finde es unter aller sau ganz ehrlich das einige meinen ...

er MUSSTE 2er und brei essen...

soeine wie du hat keine kinder in die welt zu setzen!

unreif, ein kind könnte das gechrieben haben...

mein kind würde keine nähe bekommen...




also mein kleiner bekommt so viel nähe ich trage ihn im tragetuch wenn wir los sind ich spiele denk ganzen tag mit ihm mache meinen haushalt und sowas meistens wenn er mal für ne std tagsüber die augen zumacht...
mein mann ist auch tagsüber meistens da da er nachtschicht arbeitet und wir spielen und machen und alles mit ihm den ganzen tag.
wir gehen jeden tag spazieren...
ihm gehts so gut...
es ging nie darum das ich ihn schreien lasse weil ich in ruhe tv gucken will. solch unterstellungen könnt ihr anderen erzählen aber sicherlich nich HIER und nich an MICH denn IHR habt ca....keine ahnung was til bekommt und was nich. und es verletzt mich echt mega doll wenn hier einige meinen ICH hätte keine kinder verdient.
ich bin nur keine die ihr kind mit 2 noch im ehebett hat oder sowas..

jeder hat seine eigene meinung jeder erzieht sein kind wie er es für richtig hält ich lasse til auch ma schreien.
wenn ich weiss er hat keinen hunger keine volle windel ihm hängt kein bäuerchen quer usw. und er hat tagsüber auch genug nähe bekommen...

aber ich verurteile auch niemanden und ich nehme mir bei niemandem hier heraus er hätte kinder NICHT VERDIENT

hoffe das die die ich meine sich auch angesprochen fühlen.

ich habe dieses thema auf gemacht damit es auch alle lesen.!

lg von mir

Beitrag von perserkater 08.09.08 - 16:38 Uhr

warum glauben Leute wie du sich immer rechtfertigen zu müssen?#kratz Wenn du das alles für richtig hälst, bitte!

Oder steckt da doch die Angst dahinter, dass die eigene Einstellung doch falsch sein könnte? Dein Kind lässt du schließlich fast jeden Abend schreien, ich kenne kein Tier, was so herzlos sein könnte!

Meine immer noch nie beantwortete Frage:

Nenn mir nur ein vernünftigen Grund, warum du dein Baby schreien lässt!

Beitrag von flensburgerin 08.09.08 - 16:47 Uhr

til hat die ersten 10 wochen jeden abend mindestens 3 std geschrien. glaub mir wie mir das das herz zerreist... unsere geburt war nich wirklich toll.
was wohl laut ärzten mit dem anfangs schreien zusammen hing.
til hat dann bis vor ca 5 wochen bei uns im schlafzimmer geschlafen aber war so oft wach so unruhig geschlafen und so weiter also haben wir es versucht ihn in sein zimmer zu legen, mir tata das so weh ich habe abends geweint weil es für mich so komisch war das er nur ein zimer weiter schlafen sollte aber er schlief mal 4 std am stück und kam nachts nur zweimal... er wachte morgens auf und lachte war super drauf ..

vor ca einer woche fing es an das er laut ergoth. seinen 19 wochenschub hatte und auch ab da an schlief er nacht 5 mal durchschlafen nich mehr durch was mich absolut nich stört ich stehe gern für mein kind auf egal wann egal wie oft. und seitdem haben wir abends immer theater... egal was wir tagsüber gemacht haben egal wie satt er is oder wie frisch die windel is und egal wie müde er ist.
er fängt an zu schreien... teilweise schreit er ein-zweimal und dann etwas gequengel..

das meine ich damit das er jeden abend schreit... aber
es war vllt doof ausgedrückt das es erst seit ca einer woche so ist und das ich ihn nich jeden abend 20 min. schreien lasse. um gottes willen.

sobald ich da bin oder ihn hochnehme is ruhe...
wir haben soviel gelesen und soviele menschen gefragt was das is wieso jetzt auf einmal... jeder hat ne andere meinung...ok brachte uns nich weiter...

ist es denn vllt auch so unverständlich das ich der meinung bin das aller spätestens um 20 uhr schicht is??? klar gibt es tage da is er vllt nur müde und nich schon tod müde aber das muss ich ja nun auch nicht ausreizen... von morgens 5 uhr bis abends sieben spielt er die hauptrolle und tüddeln wir rum.
aber ich finde das ich ihn abends hinlegen darf auch wenn er dann quarkt oder ja auch mal schreit... ich lasse mein kind niemals sich in den schlaf heulen sowas bringe selbst ich als in euren augen rabenmutti nich übers herz..

ich rechtfertige mich nur damit vllt alle auch ma diese seite sehen.

also hoffe das es vllt verstanden wird ...

lg

Beitrag von perserkater 08.09.08 - 16:57 Uhr

es ist natürlich immer leichter, wenn du deine Vorgeschichte dazu schreibst. Es kam so rüber, als ob das schreien lassen für dich eine moderate Erziehungsmethode wäre.

Also, wart ihr schon mal beim Osteopathen? Manchmal haben die Kleinen ne Blokade und finden deshalb nicht zur Ruhe.

Super feste Zeiten helfen tatsächlich einigen Babys. Aber nur den wenigsten und meist schläft das Baby, wenn es müde ist. Probier doch mal ne andere Zeit, halbe Stunde später oder so.

Ein Tragetuch hast du ja, wäre es denn so abwägig, ihn in den Schlaf zu tragen? Es ist sicher nicht für immer und vielleicht steckt er gerade einfach im Schub und braucht dich eben besonders. Aber so schläft er doch bestimmt schnell und glücklich ein und du pellst ihn einfach aus den Tuch und gut ist.

Es ist auch nicht schlimm, wenn du probierst, ob er vielleicht auf der Couch in euer Nähe besser einschläft. Mein Sohn hatte mit 18 Monaten so ne Phase, da ging alleien gar nix aber nach 3 Wochen wars von heut auf morgen vorbei und er konnte wieder im Bett schlafen. Du gewöhnst ihm gar nix an, nicht in dem Alter! Lass dir sowas nicht erzählen.

Wichtig ist, dass du deine innere Einstellung etwas lockerst und ohne Druck an die Sache gehst. Hör auf dein Gefühl und auf die Signale deines Sohnes. Gib ihm das was er braucht, er wird nicht mehr nehmen wollen, als er verlangt!

Alles Gute euch!
Sylvia

Beitrag von flensburgerin 08.09.08 - 17:07 Uhr

nein es ist gar keine leichte erziehungsmethode... ich finde es auch schrecklich wen ich nicht weiss was er hat wirklich. und hat da er mit der saugglocke geholt werden musste waren wir heute morgen bei einem ostheopaten in der nähe von flensburg musste 4 wochen auf einen termin warten weil er aber der beste für babys ist habe ich das in kauf genommen er sagte er hatte versucht die blockade in der schulter/halsgegend zu löse wir müsen ma sehen ob es was gebracht hat sonst soltle wir wieder kommen er kann deswegen auch besser den einen fuß fassen als den anderen...
til ist aber meisten wirklich abends 18-19uhr tod müde aber selbst hier im wohnzimmer oder im tragetuch schläft er für 10 min den is er wieder wach... mittagsschlaf macht er ja nich... muss er ja aber auch nich oder?
das problem is wir können ihn tragen abends in seinem dunklen zimmer und er schläft auch ein aber er is wie eine puppe nur anders rum sobald wir ihn ganz langsam hinlegen und er die matratze berüht gehen die augen wider auf :( egal wie lange wir ihn getragen haben oder er bei uns im arm geschlafen hat weisst du?
es is schwer da irgendwas zu finden... aber die meisten meinen er würde in seinem schub stecken und deswegen abends so einen lerri machen?
kann das denn auch sein? steht zumindest ja auch in dem buch "ohje ich wachse " :) hab ich gestern erst gelesen...

hab immer da gefühl das til das immer anders macht als alle anderen kinder weisst du was ich meine?

ganz lieben gruß

Beitrag von meandco 08.09.08 - 16:57 Uhr

leider bekommt man es hier nur so dargestellt:

eine guter mutter behandelt ihr kind so:

- sie springt wenn das kind "bu" macht
- trägt ihr kind 24 stunden entweder so oder im tragetuch
- sie kocht selbst
- sie gibt keine medikamente
- sie stillt voll bis das kind 6 monate alt ist
- sie stillt das kind danach noch solange wie das kind will
- sie leiht dem kind die brust auch als beruhigungsschnuller wenn dieses einen will
- sie teilt ihr bett mit dem baby
- sie ernährt sich nur gesund solange sie stillt
- sie teilt ihren tagesablauf nach dem baby ein
- sie erledigt den haushalt wenn das baby sich entschlossen hat der mama mal 2 stunden pause zu geben
- sie bespielt das kind zu jeder zeit, damit es nie das gefühl haben muss alleine zu sein
- sie besucht mindestens einen babyschwimmkurs, einen pekip-kurs, und noch eine babyspielgruppe, am besten parallel
- sie raucht nicht und trinkt nicht bis ihr kind mindestens 25 ist
- to be continued ...

:-p;-)


was wir hier versuchen darzustellen:

man kann auch anders eine gute mutter eines glücklichen ausgeglichenen kindes sein!

#cool
lg
me
- sie

Beitrag von brausepulver 08.09.08 - 17:04 Uhr

stimmt! Wobei ich nicht im Pekip, schwimmen oder so war ;-)

Beitrag von perserkater 08.09.08 - 17:08 Uhr

hast du echt gut zusammengefasst! Ich war aber in keinem Kurs!

wenn jedes Baby diese Bedingungen vorfinden würde, wäre die Menschheit um einiges besser!

Beitrag von tragemama 08.09.08 - 20:25 Uhr

Da hast Du Recht. Das einzige, was ich nicht unterschreiben würde, ist: "sie bespielt ihr Kind..." - das halte ich eher für kontraproduktiv.

Alles andere halte ich für richtig und Du wirst lachen, ich handhabe es so...

Und meinen Haushalt - und übrigens noch zwischen 3 und 10 Stunden Arbeit pro Tag in meiner Firma - erledige ich problemlos, während Kathrin bei mir ist - entweder getragen oder spielend auf dem Boden.

Andrea

Beitrag von vukodlacri 08.09.08 - 22:23 Uhr

#kratz
Wenn du doch aber schon so schön zusammengefasst hast, was eine normale Mutter ausmacht, warum handelst du dann nicht selber danach? Ist mir schleierhaft.

Übrigens schließe ich mich Andrea an...ich hab mein Kind noch nie stundenlang bespielt. Wozu auch...meine Tochter war ja immer getragenerweise dabei und musste nicht dämlich unter nem Spielebogen rumliegen *schulterzuck*

Beitrag von corinna1986 09.09.08 - 08:07 Uhr

"normale Mutter"?

Glaubst du wirklich dass Mütter die es anders machen als du unnormal sind?

Werd erwachsen und übe dich mal in Toleranz und Verständnis, denn das sind wirklich wichtige Eigenschaften wenn man Kinder hat...

Corinna mit dem kleinen glücklichen Lucas, obwohl seine Mutti nicht nach den Regeln von anderen geht.:-p

Beitrag von perserkater 09.09.08 - 08:50 Uhr

du willst doch nicht etwas sagen, das du KEINEN dieser Punkte als richtig empfindest?#schock

Beitrag von corinna1986 09.09.08 - 12:14 Uhr

Nein, das meinte ich damit nicht, aber ich finde es nicht richtig von denen die kleinlichst jeden Punkt befolgen als "nicht normal" bezeichnet zu werden, nur weil man sich selbst andere Prioritäten setzt!!!

Sicher ist manches sinnvoll und manches weniger, aber wenn ich auf einen Beitrag nichts für die Person hilfreiches antworten kann (oder will) finde ich es besser alles andere auch für sich zu behalten.

Jeder macht das was er für richtig hält und es ist nicht ok hier angemacht zu werden nur weil man es anders macht als die Mehrheit!!!!!

Beitrag von perserkater 09.09.08 - 12:26 Uhr

ich hab immer das Gefühl hier geht es um Modefragen oder die richtige Autopflege. Da kann man gerne andere Ansichten, Meinungen und Wege haben, dem Auto tut es nicht weh, wenn es zu heiß gewaschen wird. Auch ist es dem Baby egal, ob der Strampler grün oder gelb ist.

Aber Säuglinge haben universielle Bedürfnisse und in 99% der Fälle sollte man wie oben beschrieben verfahren. So ist es einfach richtig und von der Natur gewollt!

Und bitte, ob ein Beitrag sinnvoll ist, liegt im Auge des Betrachters! Wenn ich auschließlich Meinungen hören will, die meinigen entsprechen, werd ich die Leute dafür bezahlen und außerhalb eines Forums darum bitten, nur die selbige Meinung kundzutun.

Beitrag von luthien 09.09.08 - 09:42 Uhr

Deine Liste stimmt ganz genau...

nur stillen werden wir wohl noch viel länger!

LG, Luthien

Beitrag von brausepulver 08.09.08 - 16:55 Uhr

Komm... mach noch ein Posting auf. #gaehn

Dein Kind seit Monaten mit brei quälen, es jeden Tag schreien lassen.... einige Eltern wären ohne Kind besser dran. Einige Kinder uóhne die Eltern auch!

Was machst du wenn dein Kind größer wird und haut und beißt und biockt? zuückschlagen? vermutlich #augen

Wenn du SO schon mit einem Säugling umspringst.... Aber bitte, es ist dein Eigentum mit dem du machen kannst was du willst!

Beitrag von flensburgerin 08.09.08 - 16:58 Uhr

erstens mein kind bekommt nich seit monaten brei sonder seit knapp über einer woche!

denke auch das man dir deine kinder besser wegnehmen sollte... findest du das hört sich gut an wenn ich dir das sage..ich nehme mir aber nich die freiheit über dich zu urteilen denn du mahst es wie du meinst...also sage mir ja nicht das mein kind ohne mich besser dran wäre...
keiner gibt dir das recht dazu...
und glaube mir ich bin sicherlich eine gute mutter nur weil mein kind von anfang an mitbekommt das der tag auch einfach irgendwann endet. quengelt er einfach nur abends weil er vllt einfach kein bock hat im bett zu liegen weil ihm nach 5 min wieder langweilig ist???? hmmm denk ma drüber nach denn auch solche kinder gibt es und til braucht verdammt viel abwechslung und das is nich immer einfach aber ich bekomme das hin.

also lieben gruß

Beitrag von brausepulver 08.09.08 - 17:02 Uhr

Du willst mich wohl verarschen! Nur weil du völlig einen an der Waffel hast brauchst du nicht denken, wir sind blöd. HIER schreibst du vor wenigen Stunden (!!!)

"til is nun 4,5 monate alt und er ist seit zwei monaten mittag kartoffel mit gemüse brei :) er liebt es und freut sich wenn ich es aus dem schrank hole :) er bekommt auch seit der 13. woche folgemilch 2 und nich 1 .... "

ja, is klar! Du denkst auch nur, dass man hier einen Beitrag liest und dann nüscht mehr. Versuch dir dein Untermutterdasein ruhig schön zureden! Viel Spaß dabei!


lächerlich! Den rest deines Postings les ich mir gar nich erst durch. Ist eh nur verlogener Mist!

Beitrag von brausepulver 08.09.08 - 17:03 Uhr

Hier der link zu deinem Posting welches du vermutlich lieber nicht geschrieben haben willst ;-)

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1658077&pid=10685309&bid=36

Beitrag von flensburgerin 08.09.08 - 17:09 Uhr

oh man nein denn habe ich mich wirklich verschrieben ich habe til erst vor knapp über einer woche angefangen brei zu geben... mannn
und verlogener mist is das sicherlich nich. seit der 13. woche hat er folgemilch bekommen hatt es vorher mit pre versucht aber die mochte er nicht.. er mag auch keine karotte oder pastinake :( er is eben kein wunderkind wie manch anderen...

aber ich liebe ihn mehr als mein eigenes leben und das is sicherlich kein verlogener scheiss..

also danke das du mich auf meinen fehler aufmerksam gemacht hast

Beitrag von brausepulver 08.09.08 - 17:11 Uhr

natüüüürlich hast du dich da verschrieben 1 WOchen und zwei Monate ist ja auch mal eben schnell vertippt. Ja, verarsch uns nur. Bld nur, dass man dich durchschaut hat

Beitrag von flensburgerin 08.09.08 - 17:15 Uhr

och man denn glaub was du wilst. ich habe geschrieben er bekommt seit knapp über ner woche brei in dem einem habe ich geschrieben 2 MONATE aber ich wollte zwei wochen schreiben... meine güte meinst du wirklich das ich ihm mit nich ma 3 monaten brei füttere da kann er weder vom löffel futtern noch kann sein kleiner darm das verdauen oder verwerten... nein selbst ich die ihr kind ma schreien lässt tut sowas nich... mensch...

naja wie gesagt danke das du bescheid gesagt und mir meinen fehler genannt hast und nun glaube was du möchtest es is ok wenn du deine meinung hast ich habe meine und jeder andere sein...

lg

Beitrag von visale 08.09.08 - 19:25 Uhr

HUHU!!!
Man,man,man da ging ja ganz schön die Post ab!!!:-p
Ich finde das was du geschrieben hast war vollkommen Okay!!!
Ich habe auch mal hier reingeschrieben das noch kein Kind gestorben ist wenn man es mal weinen lässt!
Kannst du dir ja vorstellen was da los war#wolke
Aber ich denke...jeder kennt sein Kind am besten und jeder weiss was er tut!
Also, steinigen werde ich Dich nicht!
Die Steine hebe ich mir lieber für wirklich schlimme Fälle auf!;-)
Also,Liebe Grüße Biene#blume

Beitrag von kirschmaus12345 09.09.08 - 10:00 Uhr

Zitat Flensburgerin: *2 MONATE aber ich wollte zwei wochen schreiben*

Wenn es sich um eine Zahl handeln würde...(die Tasten 1234567890) dann hätte man dir viiiiiiiiiiiiielleicht geglaubt...aber wie kann man sich bei

Monaten
Wochen

verschreiben...??????

Tu dir selber n Gefallen...logg dich aus...und kümmer dich um dein Kind...das hat es bitter nötig...du bis echt so verlogen...

Beitrag von anne2112.86 08.09.08 - 19:34 Uhr

Zu deinem ersten Thread und den Antworten dazu: HIER wundert mich gar nix mehr..Hab auch gedacht hier kann man gepflegt diskutieren aber nee immer muss es glerich ausarten...tsss !!!

ich bin übrigens ganz deiner Meinung und echt solche Kommentare können nur von Müttern kommen die alles aus Büchern haben und nie nach ihrem Gefühl gehen!!

Ich habe Julian auch oft schreien lassen UND????Er liebt mich trotzdem und schläft seitdem wunderbar in seinem Bettchen ein ohne Rumgezicke!!

Jeder muss das tun was er für richtig hält und dich deswegen anzugreifen halte ich für unterste Schublade!!

So dat mal von mir:-p

LG Anne <--auch ne R;-)abenmutter

  • 1
  • 2