Neues Babyzimmer?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von n.. 08.09.08 - 16:40 Uhr

Hi.
Unser 2ter Krümel wird im März 2009 zur Welt kommen. Yann wird dann 2 Jahre und 7 Monate alt sein. Bin jetzt am überlegen ob wie Yanns "Babyzimmer" nicht dem Baby überlassen sollen und Yann ein grosses Bett kaufen sollen, ohne Gitterstäbe. Was meint ihr? Ist er nicht dann noch zu klein für ein grosses Bett?

LG Nancy

Beitrag von knuffelbunt 08.09.08 - 17:04 Uhr

Wir bekommen im Oktober unseren Sohn. Meine Tochter und das Baby werden dann ca. 19 Monate auseinander sein. Wir haben noch kein weiteres Babybett gekauft. Die ersten Monate wird der Kleine im Stubenwagen bei uns im Schlafzimmer schlafen. Wir hoffen, dass unsere Tochter nach einigen Monaten (sie ist ja dann über 2 Jahre alt) in das große Bett mit Rausfallschutz umziehen kann. Ansonsten kann man ja auch kurzfrsitig noch ein Bett mit Gitterstäbe besorgen.

Alles Gute! #klee

LG
Knuffelbunt (35.SW)

Beitrag von gussymaus 08.09.08 - 19:29 Uhr

meine jungs sind mit 1einhalb ins jugendbett (1mx2m) mit rausfallschutz umgezogen. mit gut 2einhalb würde ich nicht mal drüber nachdeneken! babyzimmer sind soooo teuer..

und wenn ihr ihm nicht gleich sagt er muss er fürs baby abgeben wird das auch keine problem sein. nur wenn sie abgeben müssen gibts manchmal böses gezeter... aber von dem baby dass die sachen braucht würde ich erstmal gar nichts sagen, und bis das babyzimmer eingerichtet wird und es ihm bewusst ist dass sein bett das baby hat hat er sich an sein großes gewöhnt und ist vielleicht sogar stolz drauf nicht mehr ein gitterbett haben zu müssen...

Beitrag von annettchen. 08.09.08 - 20:17 Uhr

Unsere Kinder werden im November 2 jahre und 8 Mon auseinander sein. Stand vor dem gleichen Problem wie du, vor allem, da unsere Nele sehr klein für ihr Alter ist und in einem Jugendbett verloren gehen würde.
Habe aber trotzdem für sie bei IKEA neue Möbel gekauft (Schrank, Regal und in nächster Zeit evtl Kommode). Das Bett ist ein sogenanntes "Mitwachsbett", kein Gitterbettchen, sondern ein richtiges kleines Bett, wie wenn man das Babybett zum Juniorbett umbauen würde (1,30 m).
Das kann man dann wie eine Ziehharmonika auseinanderziehen und am Schluß ist es 2 m lang. Auch die Matratze hab ich dazugekauft, ein großes Stück à 1,30 und dabei sind noch zwei Stücke à 40cm.
Bei der kleinsten Größe sind an den Seiten am Kopfende noch so Dinger, dass die Kinder nicht rausfallen sollen. (Unseres ist noch eingepackt, ich kann es nur aus der erinnerung vom IKEA beschreiben)
Jetzt kommt der Haken: Wir wohnen grenznah zu Holland, ich weiß nicht, ob der deutsche IKEA das auch hat. Das Kinderzimmer heisst "Leksvik" (ein bescheuerter Name, ich bin richtig rot geworden, als eine Bekannte mich nach dem Namen der Serie fragte, es fällt erst auf, wenn man es laut ausspricht! #schock)

Viel Erfolg, Annette

Beitrag von gussymaus 09.09.08 - 09:22 Uhr

ich denke das mit dem verloren gehen ist ein erwachsenenproblem... meine jungs sind wie gesagt mit 1,5 ins große bett gekommen, beide derzeit nichtmal einen meter groß... schliefen immer in der oberen hälfte, aber wen störts wenn unten ein meter über ist?!

wenn man was neues kaufen muss, ok, dann kann man sowas ja machen, aber das große bett war eben da und für ein paar jahre ein neues kaufen seh ich nicht ein... der große (Mit fast 6) braucht nun auch schon fast das ganze bett - er wil sich ja uach noch bewegen können..