Tragetuchmamis...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnuffi2121 08.09.08 - 16:59 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter ist heute 18 Tage alt und ich habe so ein praktisches Tragetuch. Da bei mir im Stadtteil die Verkehrsanbindungen zwar gut sind, aber die Straßenbahnen die dort fahren so doof gebaut sind das ich mit meinem Kinderwagen nicht rein komme, habe ich nun so ein Didymos. Ich habe nun ende des Monats den Termin zur U3 und bin dann auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen. Doch ich bin mir unschlüssig was für den Anfang die beste Trage weise ist.
Nun wollte ich mal von euch wissen, welche ihr bevorzugt? Vom Optischen her finde ich die Wickelkreuztrage sehr praktisch und einfach zum Binden und aufbewahren. Vom Alter steht zwar da ab zwei Wochen, doch ich bin dem etwas Skeptisch gegenüber. Oder was meint ihr?

LG Miriam +Lara 18 Tage

Beitrag von tabanegra 08.09.08 - 17:22 Uhr

Hallo,

ich hab die Wickelkreuztrage auch von Anfang an benutzt. Man muss nur darauf achten, die Kleinen anfangs nich so lang drin zu lassen. Also erst ne halbe Stunde, dann mal ne Stunde und später auch zwei...

Es gibt ja aber auch die Wiegetrage, da brauchst du dir garantiert keine Sorgen machen. Ist aber für einen selbst nich ganz so angenehm, find ich, weil das Gewicht nur auf einer Schulter lastet.

Gruß
Tabanegra

Beitrag von mposchim 08.09.08 - 17:27 Uhr

Ich binde meistens die Wickelkreuztrage. Meine Kleine (6 Wochen) fühlt sich dort besonders wohl. Außerdem habe ich ihr Gesicht immer im Blick. Lt. Didymos ist es kein Problem auch die Jüngsten in der Wickelkreuztrage zu tragen. Meine Hebi meinte aber, ich sollte meine Kleine nicht zu oft so tragen. Ich denke, dass es kein Problem ist, Lara so zur U3 und zurück zu tragen - solang sie nicht ständig so getragen wird ;-).

Beitrag von raupenimmersatt 08.09.08 - 19:33 Uhr

Die Wickelkreuztrage haben wir zu Anfang sehr oft gebunden, wichtig ist, dass du richtig festziehst, dein Baby darf, wenn du dich nach vorne beugst, nicht von deinem Körper "wegfallen". Ich hoffe, das ist verständlich :-)

Wenn du viel mit Bus und Bahn unterwegs bist und nicht immer das lange Tuch neu binden willst, kann ich dir einen Sling empfehlen (aus Tragetuchstoff, das ist wichtig). Sehr praktisch und ab Geburt verwendbar, ohne geht hier nix mehr ;-)

Wenn du die Möglichkeit hast, eine Trageberatung in deiner Gegend zu machen: Das lohnt sich auch, ich hab damit Rückentragen gelernt!

Viel Spaß weiterhin!

Beitrag von freefallinggirl 08.09.08 - 22:38 Uhr

Hallo Miriam,

herzlichen Glückwunsch zur Tochter!

Schön, daß du tragen magst. Ich bin selbst begeisterte Tragetuchmami und besitze inzwischen 6 Didymos Tücher in den verschiedensten Farben und Längen #schein

Mit einer sorgfältig gebundenen Wickelkreuztrage machst du nichts falsch. Unser Prinz hat die ersten fast 5 Monate ausschließlich so tagsüber geschlafen, manchmal bis zu 5 Stunden lang. Nachts wollte er grundsätzlich auf meinem Oberkörper liegen, dann begann er langsam mehr Raum für sich einzufordern und ließ sich auch mal für kürzere Etappen in die Wiege legen.

Wegen möglicher Bedenken bezüglich Rücken usw. schau doch mal hier:
http://www.rabeneltern.org/tragen/ammenmaerchen/tragen-amm.shtml

Ganz liebe Grüße und noch viel Spaß beim Tragen!
Claudia