Ich kann mein Glück kaum fassen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von wir3inrom 08.09.08 - 17:08 Uhr

Ihr Lieben,

nachdem die Suche nach einer privaten Krippe uns fast an den finanziellen Depressionsabgrund getrieben hätte, hat sich heute die beste aller Möglichkeiten aufgetan!

5 Mütter schließen sich zusammen, bezahlen gemeinsam einen Babysitter und an jedem Wochentag passt jeweils eine Mütter mitsamt dem Babysitter von 8.00-13.00 Uhr bei sich daheim auf die Kinder der anderen auf.

So hat jede von uns 4 freie Vormittage, die sie zum Arbeiten, Haushalt, Freizeit, wasauchimmer nutzen kann, und zudem können wir individuell abstimmen, was wir mit den Kindern machen und unternehmen wollen.

Es ist für mich hier die beste Lösung, auch, weil Noah so noch mit anderen Deutschen in Berührung kommt und die Sprache nicht nur von mir vermittelt wird.

Oh mein Gott, ich freu mich so, dass ich die Zusage bekommen habe!!!!!!!!!


Feierlaunige Grüße aus dem immer noch heißen Rom
Simone

Beitrag von knutschbacke07 08.09.08 - 17:15 Uhr

Grüß dich,

mensch, das freut mich sehr für dich #huepf Ich weiß wie du dich fühlst.

Fabian wird ab nächsten Montag von seiner Tagesmutter betreut. Bin schon sehr gespannt wie es abläuft #schwitz

LG
Melli

Beitrag von m.p.g.o. 08.09.08 - 17:36 Uhr

Das hört sich ja super an!


lg mpgo

Beitrag von biene81 08.09.08 - 18:08 Uhr

Hoert sich gut an, aber ich denke, dass wird bald in Chaos ausarten.

Wuensche euch natuerlich, dass ich Unrecht habe #klee Nur binde es mir nicht auf die Nase ;-)#schein


LG

Biene

Beitrag von wir3inrom 08.09.08 - 18:11 Uhr

Zwei der Mütter haben das bereits mit ihren inzwischen größeren Kindern gemacht..

Inwiefern sollte das in Chaos ausarten?
Wo liegen deiner Meinung nach die Schwachpunkte?

Beitrag von ena71 08.09.08 - 18:10 Uhr

hey super, finde ich ja interessant.. das sind damit ja 25 h die Woche, was für einen Status hat der Babysitter? ist das eine Person (wäre ja eine zugelassene Tagesmutter da 25 h ja kein Babysitter in der Woche arbeiten darf) und wie wir die/der Bezahlt (Minijob? oder mehr ).
wie versichert ihr die Kinder (da braucht ihr ja eine private Unfallversicherung und Haftpflichtversicherungen )

ist ein tolles Konzept, so beim ersten Lesen... das kann ja für Einige echt hilfreich sein....


LG ena



Beitrag von wir3inrom 08.09.08 - 18:19 Uhr

Es ist hier ja üblich, Kindermädchen einzustellen, und genau den Status und auch einen entsprechenden Vertrag hat der "Babysitter" (der i.Ü. eine 50 Jährige Erzieherin ist..).

Beitrag von elke77 08.09.08 - 18:12 Uhr

Über diese Betreuungs-Art habe ich erst kürzlich einen Beitrag in einer ELTERN-Ausgabe gelesen.
Glückwunsch, dass du gleichgesinnte gefunden hast! :-)
Ihr müsst nur wegen der Versicherung schauen, dass da alles passt. Da würde ich mich nochmal schlau machen, dass ihr auf der sicheren Seite seid, falls doch mal was passieren sollte.
Aber es freut mich sehr, dass ihr genau die Lösung gefunden habt, die für euch am besten passt! Super!
LG, Elke