Für den werdenden Papa - brauche Tipps!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von knuffelbunt 08.09.08 - 17:14 Uhr

Hallo!

Ich weiß, dass es vor einigen Wochen schon einmal eine Diskusion darüber geben hat, ob man dem werdenden Papa überhaupt etwas zur Geburt schenkt. Ich kann beide Seiten der damaligen Auseiandersetzung verstehen....jede Partnerschaft ist anders, jeder Mensch empfindet anders.

Zur Geburt unserer Tochter habe ich meinem Mann auch nichts geschenkt. Sie war für uns das größte Glück und somit stellte sich die Frage nicht.
Natürlich ist es auch diesmal so. Jedes Kind ist ein wahnsinniges Geschenk! Aus diesem Grund würde ich auch nicht sagen, dass ich meinem Mann etwas zur Geburt unseres Sohnes schenken möchte, sondern mich bei ihm für die großartige Unterstützung während der schwierigen Schwangerschaft bedanken möchte.

Es soll nichts großartiges oder gar teures sein...eine kleine Aufmerksamkeit - eine liebe Karte mit einem schönen Text und "?"

Vielleicht hat ja von Euch jemand eine schöne Idee?

Würde mich über Tipps freuen!

Liebe Grüße,
Knuffelbunt (35.SSW) mit Friederike (1 1/2 Jahre alt) und #stern Fabian (+24.SSW) im #herzlich

Beitrag von xoey 08.09.08 - 17:56 Uhr

Hey,

ich finde es eine süße Idee.

Hat dein Mann irgendetwas, auf das er in der SS oder in der Zeit als Papa verzichten/ weniger Zeit für hatte???

Könntest ihn ja vllt noch ein Gutschein schenken?!

Lg

Beitrag von okisengelchen 08.09.08 - 17:58 Uhr

Hallo,

ich habe grad den alten Thread rausgekramt und

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=51&id=1577784

#schock#schock#schock#schock#schock#schock

Meine Güte,was für Furien unterwegs...

Ich finde die Idee gut und überlege auch schon,da wir uns zu wichtigen Ereignisssen immer KLEINIGKEITEN schenken,das hat nichts mit Konsumsucht zu tun.

Habe ihn zum Beginn der SS auch ein Buch geschenkt"Als die wunderbarste Frau der Welt sagte:Wir sind ss"

Bei uns gehört es einfach dazu.

Hab grad auch noch keine Idee,aber ich überlege mal...ok?!

LG und alles Gute!Grit

Beitrag von katrin1204 08.09.08 - 18:03 Uhr

Hallo,

finde die Idee irgendwas für den Papa zu organisiern nicht schlecht.
Wenn es nicht direkt etwas für ihn sein soll/muss kommt bei Papas ja auch immer ein Strampler etc. für das #baby von seinem Lieblingssportverein in Frage.
Ich weiß, wenn unsere Kleine nen Werder - Strampler bekommt wird er ohne Ende feiern. Als ich ihm mitteilte, dass ich schwanger bin, hat er Werder- Schuhe fürs Baby bekommen und die stehen seither auf unseren Fernseher..

Das wär so ne Idee von mir.


LG Katrin + #baby girl inside (27. SSW)

Beitrag von lilliputz 08.09.08 - 18:48 Uhr

Hi,

wir haben letztes Jahr in weiser Voraussicht von meinen Geschwistern eine Werder-Baby-Ausstattung zur Hochzeit bekommen, damit das Kind direkt "richtig" erzogen wird. ;-) Für uns als Werderfans wäre aber sowie so nichts anderes möglich #schein

Jetzt fehlt nur noch der Nachwuchs für die schicken Sachen. #schmoll

LG lilliputz

Beitrag von halvja 08.09.08 - 19:02 Uhr

Auhaua, das war mein Thread ;-) Vorneweg, ich lebe noch trotz manch arger Ausfälle einiger Userinnen hier ;-)

Und mein Mann hat von mir eine DVD bekommen, die er sich schon sehr lange gewünscht hat, die ihm nur immer zu teuer war für das Alter des Films ;-)
Ich habe eine Karte dazu geschrieben, NACH der Entbindung, so konnte ich ihm konkret aufzählen, was mir geholfen hat bei der Entbindung, wofür ich ihm so dankbar war!

Hoffe, Dir bleiben die Furien hier erspart und Du findest was Schönes für Deinen Liebsten! Denn das beweist auch, dass es Dir auch wichtig ist, Paar zu bleiben und den Mann nicht nur als Erzeuger zu betrachten, alles gute!

Halvja

Beitrag von -bo- 08.09.08 - 19:11 Uhr

Hallo...

Ich find die Sache auch nicht schlecht :-D Immerhin bekommen wir Frauen ja auch was - Blumen, Gutscheine, Zeug für`s Baby, usw#bla

Ist dein Mann an Sport interessiert?
Vielleicht eine Karte für ein Spiel vom Lieblingsfußballverein für ihn und seinen besten Kumpel? Danach nen Gutschein für die Lieblingskneipe oder den Pizzafritzen - So als richtiger Männertag ;-)

Oder einen Tag einen Leihwagen mieten (Bzw hier kann man sowas als Probefahrt verbuchen lassen direkt beim Händler :-p) mit dem er einen Tag lang durch die Gegend flitzen kann. Gibt sicher irgendein Auto was er gern mal fahren würde (Bei meinem würden mir gleich mehrere Favoriten einfallen #gruebel)

Wenn ich`s schaffe bekommt mein Männe diesmal auch was. Immerhin musste der Gute dann wieder 9Monate lang mich mit meinen unausstehlichen Hormone ertragen #schein Außerdem unterstützt er mich wo er kann und da bin ich ihm echt dankbar für!

LG, Svenja mit Sidney (12/03), Amy (11/05) und #ei (16+4SSW)

Beitrag von mika76 08.09.08 - 19:28 Uhr

Also mein Mann bekommt auch eine Aufmerksamkeit!!!
Vielleicht ein Buch oder eine CD??
Zudem werde ich ein Überraschungsabend mit seinen besten Kumpels organisieren, wenn das Baby da ist.

Ich muss nun schon seit 13 Wochen liegen und brüten....
Mal mit guter, aber manchmal auch mit sehr schlechter Laune.

Er leitet die Firma momentan mit ein paar Einbußen von zu Hause aus.
Er schmeißt den kompletten Haushalt incl. waschen, kochen, putzen, einfach alles, was anfällt!
Er bringt unseren Jungen jeden Morgen mit dem Fahrrad zur Schule und holt ihn auch wieder ab.
Er kümmert sich mit einer Engelsgedult um uns und NUR dadurch bleibt mir der Krankenhausaufenthalt und weiterer Stress erspart.

Ich finde er hat auf jeden Fall auch eine Aufmerksamkeit
verdient. Damit rechnet er sicher nicht.
Natürlich ist das Baby das größte Geschenk für uns alle!

Schönen Abend noch.......

Beitrag von jujo79 08.09.08 - 19:40 Uhr

Hallo!
Ich finde es zwar auch nicht unbedingt nötig, aber auch nicht schlimm oder blöd. Ich werde diesmal nichts schenken, aber bei unserem ersten Sohn habe ich meinem Mann ein Fotoalbum geschenkt, mit ein paar Fotos von uns und den Ultraschallaufnahmen. Dahinter war noch viel Platz für die ganzen Fotos, die noch nach der Geburt kommen sollten. Mittlerweile ist es ganz voll :-)!
Vielleicht ist das etwas blöd, weil's bei euch das 2. Kind ist? Na ja, kannst ja mal überlegen.
Grüße JUJO

Beitrag von freyjasmami 08.09.08 - 19:52 Uhr

Hallo,

also erstmal zur alten Diskussion an einige derjenigen die jetzt hier antworten:

Das diejenigen die nicht der Meinung der Threaderstellerin waren und dafür auch nachvollziehbare Gründe nannten, jetzt Furien zu nennen...das ist eine bodenlose Frechheit!#contra

Das FRAU ja schließlich Blumen und "Zeug für's Baby" bekommen...na das ist ja mal ein toller Vergleich.

Ist natürlich nicht für's GEMEINSAME Baby und Frau hat auch wahnsinnig viel davon...#augen Ist auch extrem persönlich #schein

Aber davon mal ab und zu Deiner Frage:

Soll es etwas persönliches sein, bastel ihm doch ein Video.
Hab ich auch gemacht (allerdings zum Vatertag).
Wir haben 3 Jahre für unseren Krümel gebastelt, es war eine harte Zeit.

Ich hab Bilder von uns, während der 1. SS, von unserer Tochter, die ersten US-Bilder von unserem Sohn, Bauchi-Bilder und so'n paar Texte zusammen gefügt und mit Musik hinterlegt.(gibt bei myvideo und youtube tolle Beispiele)

Ich finde das sehr persönlich und hat rein gar nichts mit Konsum zu tun. Ist auch keine "Belohnung" o.ä. sondern in Wort und Bild zusammen gefasst, was man jeden Tag aneinander hat und schon zusammen erlebt hat.

Vllt. ist das ja ne Idee?

LG, Linda

Beitrag von kira1080 08.09.08 - 21:00 Uhr

hallo

wie wäre es mit einer rolex???

Beitrag von kleener_drache 08.09.08 - 21:14 Uhr

N´abend!!!

Ich zerbreche mir auch schon seit einigen Wochen den Kopf darüber, was ich meinem Schatzl zur Geburt schenken könnte.

Dachte erst an eine kleine Trainigsjacke seines Lieblingsvereins fürs Baby, aber die hat er nun schon bestellt. *grummel* *g*

Hmmmm. Nun bin ich wieder am Überlegen.

Vielleicht finden wir ja noch was bis zur Geburt. Ein paar Tage haben wir ja noch Zeit.

LG kleener_drache

Beitrag von schnuppe75 09.09.08 - 13:23 Uhr

Hallo!

Ich habe die von dir besagte Diskussion nicht verfolgt, aber kann mir natürlich sehr sehr gut vorstellen wie man dort wieder die Krallen ausgefahren hat und jedes Wort in einzelne Stückchen zerfetzt hat #wolke

Ich kann Dir nur sagen wie ich mich bei meinem Mann bedankt habe, dass er mich die 10 Monate so tapfer ertragen hat und mir schier jeden Wunsch von den Augen abgelesen hat, dass er halb in der Nacht zum Gummibärchen holen zur Tanke gefahren ist und mein Gejammer bezüglich dicke Füße scheinbar unbeschadet aufgenommen hat usw...

Ich habe ihm eine Kette mit nem klitzekleinen Fuß geschenkt, als kleines Andenken, an die wilde Zeit der Schwangerschaft und dem dem nun wundervollen Ergebnis unsere Liebe. Eine Karte mit meinen Gefühlen und Gedanken, Hoffnungen und Wünschen für die kommende Zeit zu dritt.

Ich habe zur Geburt einen Mama-Kind-Strauß von ihm bekommen und er hat mir gesagt wie wundervoll er es fand dabei zu sein und das er wahnsinnig stolz auf mich ist, dass ich ihn zum glücklichesten und stolzesten Papa der Welt gemacht habe.

Puhhh.. das war schon ziemlich emotional, zudem der kleine Zwerg ja bei mir im Arm lag und eh das wunderbarste Geschenk der Welt ist.

Also ... so war das bei uns ;-)

LG und alles Liebe!

Schnuppe + Julian #herzlich

http://julian.unsernachwuchs.de/home.html

Beitrag von shakira0619 09.09.08 - 14:08 Uhr

Hallo!

Unser Sohn hat direkt nach dem Entfernen der Nabelschnur mit seinem Fußabdruck auf der Beitrittserklärung des Eishockey-Vereins meines Mannes unterschrieben und wurde dann das jüngste Fan-Mitglied!

Mein Mann hat das voller Stolz JEDEM erzählt. ;-)

Liebe Grüße, Shakira0619