brauche rat........

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von agra 08.09.08 - 18:52 Uhr

hallo ihr lieben.
brauche rat wie ihr das macht.......
Bin in der 25. woche und arbeite als schauwerbegestalterin. seid letzter woche wirds immer anstregender. sitze in meinem beruf eigentlich nur in der pause.und bin schon mittags total fertig.hab seit heute starke rückenschmerzen und steißbeinschmerzen.
ich wieß nicht wie ich das noch 9 1/2 wochen bis zum mutterschutz aushalten soll.außerdem muss ich jeden tag 1 1/2 std.hin und zurückfahren mit bus und bahn.wieß garnicht wie ich dann abends den haushalt machen soll verschwinde dann meist gleich ins bett.ich könnt echt jammern.
wie macht ihr das? lasst ihr euch deswegen auch mal krankschreiben?Hilfe!!!!

Beitrag von cherie 08.09.08 - 18:55 Uhr

Lass Dich krankschreiben oder Dir Beschäftigungsverbot erteilen. In Deinem Job gibt es dafür ausreichend Begründung!!
Ich hab mich sogar von einer ruhigen sitzenden Tätigkeit krank schreiben lassen, als mir alles zuviel wurde.

Beitrag von halvja 08.09.08 - 18:56 Uhr

Wenn Du einen Job hast, bei dem Du dauerhaft Stehen musst, darfst Du ab dem 6. Monat nur noch 4h arbeiten und auch dann musst Du ausreichend Ruhepausen einhalten können. Sprich mal mit Deinem Arzt darüber, vielleicht hat der auch eine Telefonnummer vom zuständigen Amt für Arbeitsschutz, die können Dir da sicher besser helfen und konkrete Angaben für Deinen Fall machen!

Beitrag von ninchen1982 08.09.08 - 19:19 Uhr

Mmh,das hab ich auch mal im Mutterschutzgesetz gelesen,aber als ich meine Fä mal interessehalber drauf angesprochen hab das ich 8 1/2 std am Tag stehe (Friseurin) dann hat sie gemeint das wäre okay solange ich dadurch keine Wehen bekäme?!

Beitrag von halvja 08.09.08 - 21:32 Uhr

Hm, ich hab leider keine Ahnung, wie es in anderen Berufen aussieht, ich habe hinterm Bäckertresen gearbeitet und die Firma hat das aber ganz von alleine in die Wege geleitet. Punktgenau auf den Tag, an dem ich im 6. Monat war, war meine tägliche Arbeitszeit auf genau 4h begrenzt und ich wurde peinlichst genau zum Feierabend nach Hause geschickt, schon bei 5 Minuten drüber gabs "Mecker" ;-)

Ich würde auch an Deiner Stelle mal beim Amt für Arbeitsschutz nachfragen, ob das rechtens ist, bzw. ob Dir bei der täglichen Arbeitszeit dann nicht auch ausreichend Pausen und Sitzgelegenheiten zur Verfügung stehen müssen.