seltsam ... schaut mal bitte

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von neumelchen 08.09.08 - 19:02 Uhr

Bitte schaut euch mal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=325319&user_id=812377

Mhh, hab ich etwa ein Lineal verschluckt???
Sollte die Tempi nach dem ES nicht deutlich über der Coverline liegen??? Meint ihr es besteht trotz nicht all zu großer Differenz zur Coverline ein Möglichkeit schwanger zu sein???

Lieben Dank im Voraus für eure Antworten.

Beitrag von mike-marie 08.09.08 - 19:06 Uhr

Bin mir garnicht so sicher das da überhaupt ein ES war. die Tempi ist ja immernoch im TL niveau.

Beitrag von mausikaka86 08.09.08 - 19:09 Uhr

ich würde sagen Du hattest definitiv nen ES :-)

Beitrag von mausikaka86 08.09.08 - 19:09 Uhr

oh sorry #klatsch #klatsch hab mich verlesen...dachte sie hätte das geschrieben #klatsch

Beitrag von neumelchen 08.09.08 - 19:10 Uhr

Och menno, meinste da war keiner???
Hab mich doch so gefreut, das ich überhaupt mal die Balken zu sehen kriege, das mit dem Eisprung ist bei mir nämlich so ne Sache #schmoll

Beitrag von mike-marie 08.09.08 - 19:16 Uhr

Ich würde dir empfehlen Ovutests zu machen um zu gucken ob es einen LH anstieg gibt.

Beitrag von mausikaka86 08.09.08 - 19:19 Uhr

ja, das würde ich ihr auch empfehlen... beim ZB sieht man ja erst im Nachhinein, wann der ES war.

Beitrag von mausikaka86 08.09.08 - 19:17 Uhr

ne.. hehe ich dachte die eine, die Dir geantwortet hat "ich weiß nicht einmal ob ich einen ES hatte ..." die hätte ihr ZB mitgeschickt. Meiner Meinung nach hattest Du schon einen. Aber Deine Messzeiten sind zu unterschiedlich. Du musst immer zur selben Zeit messen, sonst sind die anderen Werte verfälscht :-( #liebdrueck

Beitrag von neumelchen 08.09.08 - 19:29 Uhr

Aber wie kriegt ihr das hin immer zur gleichen Zeit zu messen ohne euch zu sehr unter Druck zu setzten???

Ich gehe zu extrem unterschiedlichen Zeiten ins Bett, meist wie mein Mann Schicht hat und er arbeitet im 3Schichtsystem. Unter der Woche stehe ich meist zur gleichen Zeit auf, da ich ja zur Arbeit muß, aber gehe entweder sehr früh mit meinem MAnn zu Bett, wenn er Frühschicht hat oder sehr spät in der Nacht, wenn er Spätschicht hat, so das meine Schlaflängen sehr variieren, von einer Woche sehr wenig und in der nächsten Woche sehr viel, was ja auch Einfluß auf die Tempi hat, oder???
Und da bin ich eigentlich froh, wenn ich am Wochenende mal ausschlafen kann und gehe erst Messen, wenn ich aufwache #schein
Wenn ich mir den Wecker auch am Wochenende auf um 6Uhr stelle, dann kan ich hinterher nicht mehr schlafen und dann habe ich Angst, das ich mich in die Sache zu sehr reinsteigere #schmoll weil das wäre ja auch nicht gut ....

Beitrag von mausikaka86 08.09.08 - 19:07 Uhr

Hi,

so ein ähnliches Problem habe ich auch #kratz

Hier guck:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=324676&user_id=812991

Hoffen wir mal, dass die Tempi morgen oder übermorgen spätestens noch mehr raufgeht #schein
Am besten soll sie ganz tief sinken...hab gehört, das soll dann ein Einnistungsabsacker sein #schein

Beitrag von malei 08.09.08 - 19:09 Uhr

Es kann sein, dass durch die unterschiedlichen Messzeiten, die Werte verfälscht sind.
Du solltest unbedingt darauf achten, zur gleichen Zeit zu messen.

Liebe Grüße