Spiele und Preise beim Kindergeburtstag

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sonic1976 08.09.08 - 19:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Maikes Geburtstag rückt näher, ich habe schon die Einladungskarten und nach vielem Hin und Her weiß Maike auch wen sie einladen will.

So weit so gut.

Ich suche mir jetzt noch aus einem Buch ein paar Spiele raus und hoffe, dann alles parat zu haben.

Leider (oder gut) ist die Bandbreite des Alters ziemlich breit gefächert. Wir haben dann eine 3,5 jährige, zwei Vierjährige und zwei über 5 bald 6-jährige.

Ich hoffe, meine Überlegungen für den Nachmittag passen zu allen Kindern.

Naja, aber trotzdem hab ich noch ne Frage an die "erfahrenen" Mütter.

Wenn ihr Spiele macht, wie macht ihr das dann mit Preisen? Gibt es bei euch überhaupt Preise? Bekommen alle Kinder, die mitgemacht haben, einen Preis? Oder nur der Sieger?

Aber wenn nur der Sieger und es gibt Kinder die nicht so gut in manchen Sachen sind und immer verlieren, die gehen dann ja leer aus. Dann hab ich bestimmt schnell lange Gesichter.

Oder gibt es einen "größeren" Preis für den Sieger und Trostpreise für die Verlierer? Aber u. U. ist der Siegespreis beim Gewinner nicht so begehrt wie vielleicht der Trostpreis. Und immer was Süßes.... nee, ich weiß nicht. Bei WalzKidzz und so, gibt es ja niedliche Kleinigkeiten.

Oder gebt ihr hinterher ein kleines Tütchen mit, mit Leckereien und Mitgebseln, oder wie?

HILFE!!!

Liebe Grüße
sonic mit Maike (*1.10.2004)

Beitrag von cateye82 08.09.08 - 20:52 Uhr

Hallo
Wir haben den kindern abends tüten mit kleinigkeiten mitgegeben.

wir hatten z.b.: lollies, tatoos, buntstifte, stempel, ü-eier, kleine tröten, seifenblasen.

lg
susanne

Beitrag von alexa. 08.09.08 - 22:42 Uhr

hallo,

ich gehöre zwar noch nicht zu den "erfahrenen" Kindergeburtstags-müttern, werde es aber am 4. Geburtstag meines Söhnchens so machen:

Wir machen eine kleine Schatzsuche. Auf dem Weg zum Schatz müssen natürlich einige kleinere Aufgaben bewältigt werden (z.B. Topfschlagen, Purzelbaum machen ...) bei denen jeder jeweils eine Kleinigkeit bekommt. Das gemeinsame Ziel ist aber der "große Schatz", der dann brüderlich geteilt wird.

LG und viel Spaß bei der Planung!

Alexa.