Sind hier noch mehr "Spätläufer"?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kiwi77 08.09.08 - 19:41 Uhr

Habe gerade den Thread unterhalb gelesen und wollte sowieso gerade posten, wer auch so einen "Spätläufer" hat!

Meine Tochter wird bald 15 Monate, läuft an der Hand und auf den Knien (sieht total süß aus, habe ich aber noch bei niemanden sonst gesehen) - aber ans richtige Laufen denkt sie noch nicht!

Und immer wieder kommen Fragen wie "Läuft sie jetzt endlich?"

Wie sieht´s bei Euch aus?

LG kiwi77

Beitrag von flocke1978 08.09.08 - 19:43 Uhr

Hihi...süß...

die einen wundern sich warum das Kind so früh läuft die anderen warum so spät... :-)

Nun ja, mein Knirps ist nen Frühläufer, aber es gibt bestimmt auch viele Spätläufer :-)

LG Flocke

Beitrag von arwen79 08.09.08 - 19:45 Uhr

ja, hier!

Vincent will auch nicht wirklich laufen. Und ich kenne auch diese Nachfragen.

Er kann auch an einer Hand laufen. Will das aber in der Regel nicht. Er liebt wohl noch das Krappeln.

LG

Julia mit Vincent Maximilian 16 Monate alt

Beitrag von jacqueline81 08.09.08 - 19:45 Uhr

Hallo,

meine Lana läuft jetzt seit gut 4 Monaten frei, dh. richtig angefangen zu laufen hat sie also mit 15 Monaten. Ich finde da nicht schlimmes dran und es ist eh die Regel, dass die Kinder mit etwa 14 Monaten laufen +-. Alles andere sind Frühläufer, aber dennoch gehört deine Tochter nicht zu den Spätläufern. Bis 18 Monate hat sie in aller Regel eh Zeit.

LG
Jacqueline + Lana 19 Monate, korr. 18 Monate

Beitrag von yvschen 08.09.08 - 19:46 Uhr

ich antworte dir auch noch mal.
Meine 2 haben zum 1 geburtstag korrigiert 9 monate an möbeln hochgezogen und sind entlang gelaufen
anfang juni konnte selina 3-6 schritte und erst seit diesem wochenende´läuft sie richtig.krabbelt kaum noch.Sie ist 16.5 monate alt und korrigiert 14 monate.Cécile kann seit heute etwas besser laufen und hat endlich circa 20 schritte allein gemacht.Aber für mich ist das noch kein allein laufen.SIe übt halt

lg yvonne

Beitrag von lala77 08.09.08 - 19:56 Uhr

Findet Ihr 15 Monate spät #kratz?

Find ich völlig ok. Ich glaube meine Tochter war 14 Monate und in ihrem "Freundeskreis" gibt es ein gleichaltriges Kind (21 Monate), das noch nicht läuft. Das finde ich spät, aber die Maus ist gesund und alles ist ok ;-).

Beitrag von chichiela 08.09.08 - 19:58 Uhr

Hi Kiwi,
ich hatte schon Angst wegen dem Posting unter dir#schock
Man ist das gut zu lesen das ich nicht alleine bin.
Mia ist 13,5 Monate alt und zieht sich überall hoch und läuft auch an der Couch lang.Sie läuft mit ihrem Lauflernwagen und schiebt auch ihren Kiwa ganz alleine.
Aber freihändig....Nö....freihändig stehen....nö.
Man ist das gut zu lesen das wir nicht alleine auf dieser Welt als Spätzünder sind!:-p;-)
LG Ela + Mia

Beitrag von twokid83 08.09.08 - 19:59 Uhr

Huhu Kiwi,

meine Jungs sind Spätläufer. Mein Großer lief mit 15 Monaten und mein Kleiner lieft mit 18,5 Monaten erst.


Lg Jule

Beitrag von mira1984 08.09.08 - 20:04 Uhr

Meine Tochter ist erst mit 18 Monaten gelaufen...
Nach der Kindersegnung#scheinWas für ein Zufall;-)

Jedes Kind ist halt anderst;-)

LG Tanja

Beitrag von punkt3 08.09.08 - 20:13 Uhr

Meine macht mit 14 Monaten noch nicht mal ansatzweise etwas, das aussieht wie Laufen! Stehen an mir geht zwar, aber so wackelig, daß ich denke, so wird das nie was ;-)

Aber krabbeln kann sie fast schneller als ich rennen... Also, alles normal und richtig so!

Beitrag von mareia17 08.09.08 - 20:21 Uhr

Hallo Kiwi,

meiner ist auch ein Spätläufer, hat erst mit ca. 15, 16 Monaten richtig angefangen zu laufen. An der Hand laufen wollte er NIE. Er hat einfach eines Tages die Wand losgelassen und seit dem läuft und läuft und läuft er. Er ist gerne gekrabbelt und an der Wand gelaufen. Bei uns wurde auch viel gefragt. Ausser meine Schwiegermutter, die meinte immer nur (ist Sportlehrer), dass das lange Krabbeln super wäre, für die komplette Muskulatur und Koordination. Und was soll ich sagen, er ist motorisch weiter als die Gleichaltrigen, die schon sehr früh gelaufen sind (Klettern, balancieren usw.). Allerdings glaube ich ehrlich gesagt nicht an einen Zusammenhang.
Naja, ich war relativ gelassen. Aber auch erstaunt, als er dann wirklich von einem auf den anderen Tag NUR noch laufen wollte.

Locker bleiben.....

LG

Mareia mit Henri (fast 2)

Beitrag von susanne23 08.09.08 - 20:25 Uhr

Hallo!

Anna ist jetzt 15,5 Monate alt und läuft auch noch nicht frei. Sie schiebt gerne was durch die Gegend und manchmal läuft sie an meiner Hand, aber sie krabbelt noch viel lieber.

Ich persönlich finde das nicht schlimm, aber mich nerven die Nachfragen von Müttern, deren Kinder schon früher gelaufen sind. Immer wieder ertappe ich mich dabei, wie ich Anna verteidige in dem ich sage: "Sie hat dafür schon 12 Zähne." Eigentlich sollte ich da gar nicht so drauf eingehen.

Letzte Woche waren wir übrigens beim Kinderarzt zum Impfen und er meinte, dass Anna genau richtig entwickelt sei...

LG
Susanne mit Anna (*24.05.07)

Beitrag von hsi 08.09.08 - 20:50 Uhr

Hallo,

Nick ist jetzt auch fast 15 Monate alt, läuft an beiden Händen oder auch mal an einer Hand, aber alleine???? NÖ! Er versucht es zwar, lässt meine Hände los und steht dann nur da und greift kurz darauf wieder nach meinen Händen. Gestern ist er 3 Schritte alleine gelaufen #huepf. Wenn ich überlege, meine Tochter ist damals schon davon gerannt in dem Alter #schein.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 2 J. & Nick knapp 15 M.

Beitrag von ma-lu 08.09.08 - 21:03 Uhr

Hallo Kiwi,

meine Tochter ist jetzt 14 Monate und laufen will sie auch nicht - zumindest nicht alleine.
Sie braucht immer zwei Dinge, woran sie sich festhalten kann - z.B. links meine Hand, rechts die Wand o.ä., dann marschiert sie wie eine Wilde - aber wehe, sie kann sich nur mit einer Hand festhalten; dann lässt sie sich fallen wie ein nasser Sack und schreit los.
Meine "läuft" übrigens auch auf den Knien, und zwar immer dann, wenn sie Spielzeug durch die Räume transportiert. Geht besser als beim Krabbeln...

Am Samstag heiraten wir und sie wird getauft - und bei uns fragen auch alle, ob sie denn selbst bis zum Altar läuft... tja, da müssen wir wohl alle enttäuschen.

Aber: sie spricht seit einer Woche! Sagt ihren Namen, Mama, Papa, "weiter" (beim Bücherlesen), "Mate" (für Tomate), "Bane" (Banane) und Bitte und Danke.
Da macht mir das mit dem Laufen schon gar nix mehr aus. Und übrigens ist es für den Rücken viiiiiel, viiiiel besser, wenn die Kinder erst spät laufen;-).

LG
Andrea

Beitrag von biene81 08.09.08 - 21:04 Uhr

Emma ist auch Knielaeufer und genau das ist mit der Grund warum sie erst jetzt, mit 17 Monaten, langsam aber sicher alleine laeuft. Hat mir mein Kia erklaert und fand ich sehr schluessig.

LG

Biene

Beitrag von biene21083 08.09.08 - 23:01 Uhr

HAllo,

Lenya ist zwar jetzt noch nicht wirklich spät dran, aber es wird noch lange dauern bis sie läuft.

Ihr Bruder ist mit 17 Monaten und die Schwester mit 18 Monaten gelaufen. Bei Lina war ich aber schon ungeduldig, da sie sich mit 11 Monaten frei hinstellen konnte.

Bis 18 Monaten ist es aber völlig normal. Gibt ja auch unterschiede der Kinder. Lona wollte und Luca konnte nicht laufen. Lenya ist auch noch zu wackelig und ängstlich dazu.

Bei Lenya seh ich es wieder gelassen, hoffe nur, dass sie mit 2 recht gut sprechen kann. ( Sohn ist sprach und leicht körperbehindert)

Lg Maja