Absolut kein Familienzusammenhalt!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von bowlingkugel 08.09.08 - 19:50 Uhr

Hallöchen.

Heute ists mal wieder soweit, und ich muss mal wieder bisel Dampf ablassen.

Ich frage mich immer mehr, in was für eine Traurige Familiy ich da hineingeheiratet habe...#gruebel
In der Family meines Mannes herrscht NULL zusammenhalt, jeder glotzt NUR auf sich, achtet drauf das er blos nicht zu kurz kommt, und im Lästern sind sie alle auch Riesengroß. Aber gehts mal drum für den anderen was zu tun, sind se alle weg.#augen#contra

Jetzt wollen mein Mann und ich, endlich unsere Kleine taufen lassen (wird ja langsam echt mal Zeit)
Und wollen die Feier so klein wie möglich gestalten, weil wir uns nunmal kein RIESEN Fest leisten können.

Zuerst wollte mein Mann ja seine komplette Family einladen, was ca 20Leute gewesen wären.
Dann hat er es doch eingesehen das dies Finanziell einfach nicht machbar ist.

Jetzt haben wir uns überlegt das Fest nicht in Karlsruhe (wo wir wohnen) sondern in Heilbronn zu machen (wo meine Family wohnt) Weil mein Opa schon zu alt ist, und ein Beatmungsgerät braucht, und eine längere autofahrt einfach nicht übersteht. Und da er bei unserer Hochzeit schon nicht dabei sein könnte, wollte ich diesmal unbedingt, das er wenigstens die Taufe (die er sich so gewünscht hat weil er streng gläubig ist) miterlebt. Auserdem ist meine Komplette Family+Tante aus München extra wegen unserer Hochzeit nach KA gefahren und die Komplette Family meines Mannes hatten NULL Fahrtweg.

So, jetzt kommts! Als wir meiner Schwiemu erklärten wie wir es machen wollen kam gleich: Das könnt ihr vergessen soweit fährt keiner von uns!#schock#augen
Bei ihr versteh ichs allerdings, da sie auch schon älter ist, aber der Rest????

Sind die sich wirklich alles zu fein, um ein paar Kilometer zu fahren? Obwohl großartig stören würde es mich nicht, wenn garkeiner von denen Kommt, da sich von denen eh nie jemand meldet (auser man will was von uns, dann schon)

Und der Hammer war auch, das ein Tag später sofort die Schwester meines Mannes bescheid wusste und ein Terz am Telefon veranstaltet hat. Vonwegen es würde ihr was ausmachen bei Fremden in der Wohnung zu hocken (da wir evtl. das Fest bei meiner Tante im Partykeller machen wollen) Und sie wären ja alle Raucher wo sollen sie dann rauchen um Gottes willen?

Ich meinte dann auch, ÄH Hallo? Es wird ja nicht zuviel verlangt sein, wenn man kurz für ne Kippe vor die Tür geht oder?

Alle machen sie immer so ein riesen Geschrei um unsere Kleine wie süß und toll sie wäre, aber zu Taufe nicht kommen wollen, es ist ja mit Arbeit verbunden, da ich meinen Arsch ein weilchen ins Auto pressen muss...:-[

Und aufgeregt hat sich die Schwester anscheinend auch darüber, das sie sich dann nicht die Hucke vollsaufen kann, da sie ja noch heimfahren muss.#augen

Ich meine halloohoo? Das ist eine TAUFE und keine Karnevals-Fete! Da muss man nicht unbedingt Saufen bis zur Bewusstlosigkeit oder seh ich das falsch????
Mein Mann meinte dazu auch nur: So ist meine Family eben, wenn sie wo eingeladen sind zu einem Fest, wird eben gesoffen und getanzt.

Die familie meines Mannes wird mir echt immer unsymphatischer.

Ich bin jetzt echt soweit um zu sagen, sollen se grad alle wegbleiben wenn sie sich zu fein sind.
Aber dann braucht mich in Zukunft KEINER mehr auch nur anzulabern echt.

Jetzt mal ehrlich, ist doch Assi sowas oder?
Null Zusammenhalt. Genauso wenn wir einmal im Schaltjahr anrufen und drum bitten das jemand mal für lächerliche 2Stunden die Kleine nimmt, liegen komischerweise IMMER alle TOTKRANK im Bett.#wolke

Oder meine zweite Schwägerin die immer Lügengeschichten erzählt über uns. Genauso Assozial.

Wie würdet ihr reagieren? Würdet ihr trotz allem noch Wert auf diese Family legen? Also mir ist die komplette Sippschaft solangsam echt scheiß egal. Sollen se machen was sie wollen. Aber wehe es will noch einmal jemand was von mir.

Ich oder WIR sind denen ja anscheinend auch piepegal.

Naja, das musste mal raus.
Bin ja gespannt ob doch jemand kommt zur Taufe.

Okay, Schönen Abend noch,
Grüßle BK#stern


Beitrag von janine2785 08.09.08 - 20:13 Uhr

Nimms mir nicht übel, aber so wie der Text geschrieben ist, hört es sich an als würdest du astrein in die Familie passen.

Sorry

Janine

Beitrag von bowlingkugel 08.09.08 - 20:27 Uhr

das man hier nie in der Wut mal ein paar Böse Sachen schreiben darf, ohne gleich ebenfals als Assi bezeichnet zu werden...

Beitrag von janine2785 08.09.08 - 20:29 Uhr

Na, man kann seine Wut doch aber auch etwas gewählter ausdrücken. Ich habe dich keinesfalls als Asozial dargestellt, nur finde ich deine Ausdruckweise asozial. Ist ja auch nicht böse gemeint, nur meine Ansicht.

Beitrag von gh1954 08.09.08 - 20:34 Uhr

Kommt noch hinzu, dass ihre Ursprungsfamilie, was sie bisher davon geschrieben hat, auch nicht sehr anders ist.
Also, wo solls herkommen?

Beitrag von bowlingkugel 08.09.08 - 21:44 Uhr

ahja, du musst es ja wissen.
Bei meiner Familie läuft bei weitem auch nicht alles glatt.
Bessergesagt, gabs da eigentlich NUR Probleme zwischen mir und meiner Mutter.

Sonst ist meine Family IMMER zur Stelle, alle halten zusammen, und vorallem interessiert es JEDEN wenn ein Fest ansteht. Und da taucht dann auch jeder auf, egal obs weiters weg ist oder nicht.#aha

Also das kann ich wirklich mit ruhigem Gewissen sagen, meine Family ist alles andere als Assi.

Beitrag von gh1954 08.09.08 - 22:03 Uhr

Di Einzige, die das Wort "Assi" benutzt, bist du.
Habe ich behauptet, deine Familie sei asozial (nur mit einem "s")..??

Beitrag von bowlingkugel 08.09.08 - 22:16 Uhr

Behauptet haste es nicht, aber angedeutet, durch deinen Kommentar!

aber is ja egal. Bevor jetzt wieder eine Megadisskusion anfängt...lassen wirs lieber;-)

Beitrag von bowlingkugel 08.09.08 - 21:52 Uhr

Also ich finde nichts schlimmes daran sich auch mal so Luft zu machen, das man nicht auf jedes Wörtchen achtet.

Ich Rede/schreibe nunmal in der Wut wie mir der Schnabel gewachsen ist. So bin ich nunmal und ich will mich nicht verstellen.

Ich rede ja nicht immer so, nur wenn ich extrem wütend bin.;-)

Klar hat da jeder andere Ansichten, das versteh ich auch voll und ganz, nur irgendwann platzt doch jedem mal die Hutschnur, und meist achtet man dann auch nimmer drauf WAS man alles sagt!#schein

Trotzallem muss ich sagen (jetzt wo ich mich einigermaßen beruhigt habe) das ich den Zusammenhalt und alles drum und dran extrem traurig finde.
Sowas bin ich nicht gewohnt, sowas gabs bei uns früher nicht. Da war sich keiner zu fein, mal weiters weg zu fahren wenns jemandem von der Family wichtig war, dann fuhr man einfach fertig.

Beitrag von sturmine 09.09.08 - 17:29 Uhr

Wenn ich so Deinen Text lese würde ich mich auch gar nicht mehr bei denen melden. Mir würde es nur um meinen mann leid tun, dass das Verhältnis so ist.

Beitrag von bowlingkugel 09.09.08 - 19:26 Uhr

Jo, mein Mann tut mir auch leid.
Er hat sich aber mittlerweile damit abgefunden, und sagt sogar selbst immer, das auf seine Familie NULL Verlass ist, und das es eine "Arschlo***-Familie" ist.

Mittlerweile siehts so aus, als müssten wir die Komplette Taufe absagen.
Mein Mann und ich kommen dank dem Gezicke (von seiner Fam) und der Finanziellen Lage einfach auf kein Ergebniss wie wir es jetzt handhaben sollen.

Ich könnt grad ausrasten. Dank denen wird meine Tochter vieleicht erst mit 30 getauft...:-[

Beitrag von dine5982 08.09.08 - 20:41 Uhr

Hallo

das kenne ich! Frag mich auch oft in welche familie ich mich da eingeheiratet habe. Ein paar Auszüge aus unserem Familienleben!

Der Vater meines Mannes wohnt zusammen mit seinen Eltern ca 160km von uns entfernt. Wir sollen alle 3-4Wochen kommen, doch nie kommt jemand zu uns!
Der Bruder meines Mannes bekommt für jede Fahrt 50€, wir nichts! von Oma, weils dem jungen so schlecht geht ( er lebt komplett auf die Lasten seiner Freundin, da wegen seiner Schulden von seinem Lehrgehalt wenig bleibt)
Er hat bereits 6Autos von denen bezahlt bekommen und das mit 26Jahren. Er macht seine 2.lehre!!!
Nun haben sowohl wir als auch sein Bruder ein Kind. der kleine von seinem Bruder ist dort der absolute Prinz. Meine Maus ist mittlerweile 21Monate alt und sie ist es dort noch nicht mal wert das man sich den namen merkt! Sie nennen sie: Diese da!!! Das ist doch der hammer oder??
Mein Mann hatte Geburtstag, wird sind zu denen hochgefahren und was gab es? Nix, noch nicht mal ne Karte, sonst hätte man dem Bruder ja nicht das Tanken bezahlen müssen!
Ich hatte am Freitag geburtstag, der Schwiegervater hat noch nicht mal angerufen, auf den Geburtstag meiner Schwägerin kommt er jedes jahr.
Von Ungerechtigkeit und fehlendem Zusammenhalt brauchst du mir nichts erzählen, ich kenne das zur genüge.
Zur Taufe unserer Maus gab es keinerlei diskussion. Wortwörtlich kam von denen: Laßt sie Taufen wo ihr möchtet uns interessiert das nicht, wir würden eh nicht kommen!!! Man ich könnt echt gleich wieder losheulen, schade das es solche menschen gibt!

Nicht das der Eindruck entsteht ich würde nur deren geld wollen, aber es sollte doch alles ein wenig gerechter verteilt werden, wir leben auch nicht in saus und braus. Mein Mann schufftet für jeden cent und es reicht trotzdem nicht aus. Sowas interessiert aber da niemanden. Sorry wenn es ein wenig lang wurde, aber ich dachte ich laß dann gleich auch mal alles raus!;-)

Wünsche dir alles Gute und wenn du lust hast, dann schreib mir über die VK um noch ein bischen mehr von dem rauszulassen was dir auf der Seele brennt, denn sowas macht mich auch immer rasend.

Ganz liebe Grüße
Nadine + Ciara (diese da;-))

Beitrag von bowlingkugel 08.09.08 - 21:54 Uhr

Hallöchen Leidensgenossin!

Schön zu sehen das ich nicht alleine mit so einem Problem bin (wobei ichs natürlich keinem/dir nicht wünsche)

Ich werd mich die Tage mal melden über VK.
Ist immer schön, sich mit jemandem zu unterhalten der einen Versteht, und das gleiche auch erleben muss.

Grüßle Nadine#klee

Beitrag von juprie 08.09.08 - 20:57 Uhr

Oh man, was fuer eine Familie...
Wenn Dein Mann weiterhin einverstanden ist, in Heilbronn zu feiern, auch, wenn seine Familie nicht kommen sollte, wuerde ich auf keinen Fall die Plaene aendern.
Habt eine schoene Feier. #pro

Julia.

Beitrag von carrie23 08.09.08 - 22:17 Uhr

Pfeif drauf und sage denen das sie ja daheim bleiben können.
Ich finde es super das ihr deinen Opa dabei haben wollt und deshalb auch in seiner Nähe feiert.
Lasst euch das bloß nicht ausreden, da müssen die halt mal in den sauren Apfel beissen.
Von dem Wort Assi halte ich persönlich nicht viel, sie sind nicht sehr familiär das wäre korrekt.

Auch egoistisch könnte man sie nennen, aber unter assozial stelle ich mir etwas anderes vor.

Zieht euer Ding durch und lasst euch das Fest eurer Tochter nicht vermiesen, denn es ist NUR das Fest eurer Tochter.
Das ihr euch kein allzu großes Fest leisten könnt ist doch ok, wenn das der Familie nicht passt dann sollen diese sich an den Kosten beteiligen oder mit nem kleineren Fest vorlieb nehmen.

Gruss Carrie