Hat schon mal jemand ein Hochbett gebaut? Brauch Anregungen!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mimimausi28 08.09.08 - 19:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,

unsere "Große" wünscht sich zu ihrem Geburtstag unbedingt ein Hochbett. Leider hat ihr Zimmer ganz viele Schrägen und an den freien Stellen bodentiefe Fenster. Es gibt nur eine Wand, die in Frage kommt, aber da steht der Schrank. Also haben mein Mann und ich überlegt, ob wir nicht selber eins bauen. Maßgeschneidert unter die Schrägen. Hat das einer von Euch schonmal gemacht? Bei uns sind nämlich einige Fragen aufgetaucht:

- Wie viele "Stützen" muss das Bett haben (unsere Tochter ist jetzt nicht so schwer, aber man muss ja wahrscheinlich berechnen, dass Freundinnen / Schwestern mal zum kuscheln kommen :-)
- Muss unter die Matraze noch ein Lattenrost (wir hatten uns überlegt auf die Stützen eine Spanplatte zu befestigen.
- Gibts noch tolle Ideen, wie man das Hochbett nachher "verschönern" kann? (Soll ja auch nett aussehen!)

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße
Tanja

Beitrag von entichen 08.09.08 - 20:06 Uhr

Hallo,

ich würde so viele Stützen nehmen, wie ein handelsübliches Hochbett hat (also 4 oder 6).

Ansonsten nehmt keine Spanplatte, sondern richtig MDF - Platte, mit 2 cm Dicke dürfte die auch die dicksten Freundinnen aushalten.

Ansonsten JA, es muss unbedingt ein Lattenrost auf die Platte gelegt werden, weil die Luft sonst nicht durch die Matratze zirkulieren kann und dann schimmelt die Matratze von unten (ist mir mal passiert, weil ich auch dachte, ich brauch da keinen Lattenrost).

Hm... nicht irgendwelche Balken nehmen, sondern schöne glatte und unbedingt mit dicken Schraub-Muttern-Verbindungen befestigen, also ab 1cm Dicke, alles darunter trägt ja das Gewicht von MDF-Platte und Kindern nicht so toll.

Falls Ihr streicht, unbedingt lösungsmittelfreien Lack nehmen.

Und die Stützen (Balken) natürlich unten rum auch mit einander verbinden, dass da keiner unter Rumspring-Tobe-Belastung die Grätsche macht.

Aber das ist ja klar. Ich würd mir ein handelsübliches Hochbett mal im Laden ansehen (Balken ausmessen, Höhe, welche Schraubverbindungen, welche Dicke der Schrauben etc) und das dann mit meinen eigenen Maßen, aber dem gleichen Material nachbauen.

Wünsche euch viel Spaß (und das macht eine ganze Menge Dreck).

LG

Beitrag von mimimausi28 08.09.08 - 20:14 Uhr

Hallo Entichen,

das ist eine super Idee, dass man sich ein handelsübliches Bett ausmisst. Darauf sind wir noch gar nicht gekommen.

Hast Du denn vielleicht noch ne Idee, wie wir das gestalten können? Der Freund unserer Tochter hat eine "Ritterburg" - ein handelsübliches Bett mit Stoffbezügen. Das Thema kommt jetzt bei uns nicht so gut an, aber wir haben noch nicht das passende gefunden!

Vielen Dank nochmal
Tanja

Beitrag von kira90 09.09.08 - 08:05 Uhr

Passt bloss auf das die Abstände der Hölzer in der Norm sind.
Hier bei uns hier ist mal ein Kind in sowas stecken geblieben (selbstgebautes Bett) und lag im Koma und ist nun schwerbehindert!

Beitrag von firewomen73 09.09.08 - 08:19 Uhr

:-(

Beitrag von helikopta 09.09.08 - 12:05 Uhr

Hallo,

wir haben ein Prinzessinnen Schloss Hochbett gebaut.
Es ist bei uns auch unter einer Schräge.
Wir haben vier Stüzuen und eine zusätzliche verankerung in der Wand.
Holz sind bei uns gehobelte Kanthölzer inn 9x9 cm. >Wir haben kein Lattenrost reingelegt, sondern das ganze mit Gehobelten Dachlatten selber gebaut und mit dem Rahmen des bettes Verschraubt. so ist das ganze so stabil das auch ein erwachsener zum Kuscheln mit reinkriechen kann.
Vor dem Bett geht dann eine schräge Leider hinunter und dann ist mit etwas Abstand aus Fußbodenverlegeplatten ein Schloss drumherum gebaut. So kann sie im Schloss spieln und schlafen.
was die maße angeht haben wir ein bett in 90x200 gebaust, also alles handelsüblich.
Einen Plan haben wir leider dafür nicht.

LG

Daniela