total am erdboden zerstört!!

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von marin4ik88 08.09.08 - 20:02 Uhr

Hey Ihr Lieben,

Vorab tut mir sehr leid aber ich muss mich ausweinen.

Es geht mir so schlecht mein ganzes Leben ist zerstört, ich war ein jahr in einer glücklichen beziehung.
Er war der jenige der 2 moanate um mich gekämpft hat alles tat um mich zu bekommen und ich habe mich eingelassen( er wohnt von mir 150 km).

Es war so wunderschön immer hat er mir gezeit das ich ihn wichtig bin und bei mir sind langsam und langsam die gefühle immer mehr und mehr gewachsen.
Er war der jenige der sagte du ziehst zu mir mach ausbildung bei mir nach der ausbildung wird geheiratet und dann kommen die Kinder... alles kam aus seinem munde ich war soo Glücklich dachte ahh er meint es ernst ich war alles bereit für ihn zu tun meine Familie zu verlassen um bei ihn zu sein.

Jetzt nach einem Jahr bekamm er zweifel ob ich die richtige bin...
Er hat mir auf nen besoffen kopf fremd geknutscht was er auch sehr bereut hat.
Er war der jenige der vor kurzem mit mir schluss gemacht hat.

Und ich bin die jenige die ihn überalles liebt ich kann nicht ohne ihn er war mein aller erster!! So richtiger.
Ich frage mich habe ich ihn mit meiner Liebe unterdrückt oder hat er angst bekommen das ich es ernst meine und das er mich nicht so viel zurück geben kann?

Ich habe überall bilder von ihn ich fragte seinen bruder ob er alles von mir vernichtet hat er meinte nehh alles steht auf dem platz

Ich habe solche hoffnungen das es klappt zwischen und ich kann ihn doch nicht egal sein oder??
ich hoffe er wird sich fangen und es bereuen
und das schlimmste ist ich habe am donerstag Geburtstag wenn er sich da nicht meldet wobei ich am meinsten gewünscht habe er wäre bei mir und wissen würde das er mich nicht verlässt.
und was jetzt

Oder ist es das das er sich selber nicht verzeichen kann das er mir fremd gegangen ist???

Freunde sagen alle das er voll traurig ist und komisch kaum redet das ich ihn sehr leid tue.
oder bereut er es schon?? wie meint ihr?

tut mir leid das es so lang geworden ist aber denkt ihr ich bin ihn egal??

Ich wünsche es mir das er zurück kommt
auch wenn er mir soo weh tat ich würde es ihn verzeihen




danke fürs zuhören

LG marina

Beitrag von swety.k 09.09.08 - 09:35 Uhr

Hallo Marina,

Du solltest die Schuld nicht bei Dir suchen. Manchmal paßt es einfach nicht zwischen zwei Menschen. Ein Jahr ist noch nicht soooo viel Zeit und man muß sich ja auch erst kennenlernen. Vielleicht hat er einfach festgestellt, daß Ihr nicht die Richtigen füreinander seid. Natürlich ist es schlimm und traurig, wenn eine Beziehung auseinandergeht, aber manchmal passiert das einfach. Und glaub, der Schmerz wird mit der Zeit weniger.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von nick71 09.09.08 - 20:51 Uhr

Dein Leben ist nicht zerstört, nur weil dein Freund dich verlassen hat. Das kannst du im Moment zwar nicht so sehen, ist aber Fakt...wer hat das noch nicht hinter sich und hat es "überlebt".

Du bist 19 und Läbbe geht weider. Irgendwann wirst du jemand anderen finden & lieben und darüber lachen können...das kannst du einer alten, erfahrenen Frau ruhig glauben ;-)