Abgestillt, aber Brust immer noch "voll"?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gaensebluemchen6 08.09.08 - 20:38 Uhr

Guten Abend ihr Lieben!
Ich habe meine kleine Maus nun seit 9 Tagen abgestillt, schön Salbeitee getrunken (was tut man nicht alles für die lieben Kleinen#augen) und die Brust zwischendurch ausgestrichen. Hab am Ende nur noch abends gestillt.
Nun ist es aber immernoch so, dass meine Brust zwischendurch arg spannt und sogar ein bisschen weh tut, z.B. wenn ich die Kleine auf dem Arm hab und sie dran kommt. Ich hab das Gefühl, dass zwar nicht mehr wirklich Milch produziert wird, aber noch zuviel drin ist - schwer zu erklären... Versteht mich irgendwer und kann mir sagen, was ich da machen kann?
Ist das normal? Kann ich den Rest abpumpen oder wird dann wieder der Milchfluss angeregt?
Ich hoffe, dass ihr nen Tipp für mich habt und sag schonmal #danke!
Liebe Grüße,
#blume

Beitrag von ns20 08.09.08 - 21:07 Uhr

huhu =)
also du darfst nur maximal 1 tasse salbeitee trinken, trinkst du mehr bewirkt dass das gegenteil.
Wenn du abpumpst, regt das wieder an..
ich hab vor 5 wochen abgestillt und immernoch etwas milch.
Am besten, wenn du duschst, streich immer éin bisschen milch aus...

Beitrag von saxony 08.09.08 - 21:10 Uhr

ne blos nicht abpumpen... da wirds ja wieder mehr... ;-) da gibts passende globulis... weis nur nicht mehr wie die heisen aber in der Apo könnens dir sicher helfen.

alles gute

Beitrag von ns20 08.09.08 - 22:37 Uhr

ich glaub du meinst phytolacca D2
also so in der art etwa heissen die =)