schwacher Aufbau der Gebärmutter

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von anni-ka 08.09.08 - 20:39 Uhr

Hallo, ich habe heute erfahren, dass meine Gebärmutterschleimhaut 2 Tage nach dem Eisprung nur 2mm stark aufgebaut ist. Es wurde in diesem Zyklus mit Menogon stimuliert. Da die FA meiner Kinderwunschpraxis in dieser Woche nicht da ist, hatte ich nur meine reguläre FA als Ansprechpartnerin und diese konnte mir nicht wirklich weiterhelfen. Hat von euch schon eine Erfahrungen mit einer schwach aufgebauten GS gemacht? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet, da alle Infos die ich gefunden habe eher negativ waren. Wer kann mir Mut zusprechen?:-(

Beitrag von lunzimaus 09.09.08 - 08:06 Uhr

Hallo,

ich glaube mal gehört zu haben, daß die GMS eigentlich so hoch sein sollte wie der ZT (also z.B. am ZT 12 = 12mm). Allerdings ist wohl alles über 6mm ausreichend für eine ss.

LG
Lunzimaus
#blume

Beitrag von schroederbabs 09.09.08 - 10:10 Uhr

...es gibt da ne Empfehlung aus der Volksmedizin, die wissenschaftlich allerdings nicht erwiesen ist: Himbeerblättertee und Frauenmanteltee.

Beides soll zum besseren Aufbau der Gebärmutterschleimhaut beitragen. Auf wunschkinder.net wird empfohlen bis zur Punktion täglich 2-3 Tassen Himbeerblättertee und danach Frauenmanteltee zu trinken.

Viel Erfolg Dir, Babs

Beitrag von lotsch 09.09.08 - 10:20 Uhr

Hallo,

ich habe das gleiche Problem, jedoch immer, da ich keine weiblichen Hormone produziiere, welche unter anderem zuständig für den Eisprung und den Aufbau der Schleimhaut sind. Dies ist durch eine Unterfunktion der Hypohyse bedint.
So, dies Info hilft Dir wohl nicht viel, aber es macht es manchmal einfacher, wenn man etwa versteht.;-)

Ich hatte ein 1. Transfer (IVF) der leider schief gegangen ist.
Ich bin in Belgien in Behandlung un da kann man die restlichen guten Ovocyten einfrieren.
Ich bekomme nächste Woch die 2 restlichen transferiert und muss, um meine Schleimhaut aufzubauen, Estrofem nehmen, und ab 14. Tag Urogestan.

Da es nicht geklappt hat, hatte ich ausnahmsweise meine Periode (die ich schon seit Jahren aus oben genanntem Problem nicht mehr hatte), so dass ich einen Zyklus habe und jetzt sofort noch mal ein Transfer bekommen kann.
Estrofem sind weibliche Hormone die Frauen in der Menopause normalerwesie nehmen.
Utrogestan nimmst Du auch nach dem Transfer und werden vaginal eingesetzt.

Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen!

Viel Glück und verlier nicht den Mut!#herzlich
lotsch

Beitrag von anni-ka 09.09.08 - 20:07 Uhr

Hallo, vielen dank für deine antwort. Bei mir liegt eine LH/FSH verschiebung vor, was bisher hauptsächlich den blick auf den eisprung gelenkt hat, aber nun kommt das problem mit der GS dazu.
heißt das, dass mit estrofem auch während einer stimulation eine behandlung möglich ist?
LG

Beitrag von lotsch 10.09.08 - 07:43 Uhr

Hallo,

das kann ich Dir nicht genau sagen, da ich ja momentan nicht stimuliert werden muss, ich bereite mich ja lediglich auf meinen Transfer vor (ich habe ja noch 2 eingefrorene Ovocyten).

Doch laut Beschreibung von estrofem, kann das schon möglich sein.
Als Behandlungsgrund gibt die Gebrauchsanweisung auch In-vitro Behandlung an.
Ich würde Dir aber trotzdem raten, deinen FA zu fragen.


Tschüss
lotsch