Wie nennt ihr Eure Schwiegereltern?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sully0904 08.09.08 - 20:54 Uhr

Hallo zusammen!

Wollte mal hören, wie ihr Eure Schwiegereltern ansprecht!

Ich spreche meine Schwiegermutter mit dem Vornamen an!

So jetzt warum ich frage:
Meine Schwiegermutter erzählte mir vor kurzen, dass man früher "Mama" und "Papa" zu den SE sagte. Ich meinte nur das dies schon lange her ist, meine Eltern haben ihre SE immer nur mit dem Vornamen angeredet (meine Eltern sind 13 bzw. 17 Jahre jünger).

Dann waren wir bei einem Neffen von ihr und die Frau sagt Mama und Papa zu ihren SE! Musste dann natürlich sofort hören: "Siehst Du, sie sagt auch Mama und Papa!"
Ich: "Möchtest Du dass ich Mama sage?" und bevor sie antworten konnte sagte ich "Tue ich aber nicht! Ich habe nur eine Mutter und die ist zu Hause!"
Auch mein Mann käm nie auf die Idee mein Eltern mit Mama und Papa anzusprechen!

LG Susanne

Beitrag von janine2785 08.09.08 - 21:00 Uhr

Hallo
ich sage auch Katja, allerdings spricht mein Mann seine Mutter auch so an. Meine Mutter musste zu ihrer SM auch noch Mutti oder Mama sagen und meine Schwägerin sagt zu meiner bzw. unserer Oma auch Oma obwohl es ja die Oma von meinem Bruder und mir ist und die geschiedene Frau meines Vaters sagt zu unserer Oma auch noch Mama obwohl mein Vater sich vor über 30 Jahren von ihr hat scheiden lassen. Mein Mann sagt allerdings zu meinem Papa auch nicht Papa obwohl ich Papa sage. Also alles durcheinander :-P

LG

Janie

Beitrag von dalmi1609 08.09.08 - 21:06 Uhr

hallo susanne.

ich spreche meine schwiegereltern beim vornamen an.

mein mann allerdings spricht meine eltern mit Mom and Dad an.

jedem das seine.

lg

miri

Beitrag von yvonnechen72 08.09.08 - 21:07 Uhr

Hallo,

ioch spreche meine SE mit dem Vornamen an und mein Mann seine SE(also meine Eltern ;-)) auch.
Wie du schon sagst, man hat nur eine Mutter.

Meine Mutter hat allerdings zu ihren SE "Mama" und "Papa" gesagt, weil "man es damals so gemacht hat".Meine Eltern sind geschieden und die 2. Frau meines Vaters, die meinen Opa nicht Papa nannt, bekam immer zu hören, dass meine Mutter es aber gemacht hätte.
Ich werde es nicht machen undwenn ich mal SM sein sollte, werde ich es auch nicht verlangen.

LG Yvonne

Beitrag von mellli-benni 08.09.08 - 21:10 Uhr

Hallo Susanne,

also ich sprechen meine Schwiegereltern auch mit Vornamen an. Aber zum Opa meines Mannes sage ich auch Opa, das hat sich irgendwie so ergeben was aber auch nicht schlimm ist.

LG Melli

Beitrag von eisbaer.baby 08.09.08 - 21:13 Uhr

also wir sprechen unsere gegenseitigen schwiegereltern beim vornamen an (wir sind zwar nicht verheiratet aber nunmehr schon 11 jahre zusammen und das würde sich wohl auch bei einer hochzeit nicht mehr ändern! :-p

lg bianca

Beitrag von jensecau 08.09.08 - 21:15 Uhr

hallo!

ich spreche meine se mit vornamen an und mein partner meine mutter auch. auf die idee bin ich noch gar nicht gekommen. kenne das auch von meinen eltern nicht, dass die ihre se jemals mit mama oder papa oder ähnlichem angesprochen haben. aber jeder wie er mag...

lg
claudine

Beitrag von whitewitch 08.09.08 - 21:17 Uhr

Also ich habe nur einen Papa und nur eine Mama und werde einen Teufel tun meine SE mit Mama und Papa anzusprechen. Nee das wäre ja unfair meinen Eltern gegenüber. Mochte es schon nicht wenn mein EX meine Mutter Mama nannte, sogar noch nach unserer Trennung, dass geht gar nicht. #schock Ich kam mir dann immer vor wie seine Schwester und nicht wie die Ehefrau....

LG Andrea

Beitrag von lampe123 08.09.08 - 21:40 Uhr

Hallo!

Ich spreche meine SE auch nur mit dem Vornamen an, ebenso mein Mann bei seinen SE (meinen Eltern). Würde sie auch nie mit Mama und Papa ansprechen. 1. habe ich Eltern die ich so anrede und 2. gab es in der Vergangenheit zu viele neg. Vorfälle, wo teilweise eher ein Sie angebracht gewesen wäre.
Meine SM spricht aber ihr SM mit Mutti an.

LG

Beitrag von 090900 08.09.08 - 21:46 Uhr

Na, dann bin ich wohl die Einzigste, die Ihre SM siezt und dass seit 13 Jahren.

Wir können uns beide nicht sooo besonderst leiden und daher bleibe ich wohl immer beim Sie und bei Frau B.

Wird mal komisch, wenn Yanni mal frägt warum ich seine Oma Sieze ;-)

Sie hat mir einmal (war ca. ein Jahr nach unserer Hochzeit) mir so laripari das Du angeboten, aber weil es so unehrlich war, sagte ich dankend ab.

Mein Mann nennt meine Mama auch Mama (was meinen Tiger ja so richtig auf die Palme bringt :-p)

LG
Irene, die hoffentlich mal eine coole SM geben wird

Beitrag von bowlingkugel 08.09.08 - 21:57 Uhr

Meine Schwiegermutter meinte mal zu mir, ich kann sie gern Mama oder auch beim Vornamen nennen.

Aber wenn ich so drüber nachdenk, habe ich sie noch NIE direkt angesprochen. Wir haben uns unterhalten, aber es kam irgendwie noch NIE dazu das ich sie Anrede mit Namen oder Mama...#kratz

Naja schau einfach in den Thread weiter unten:
"Absolut kein Familienzusammenhalt"
Dann versteht man vieleicht auch warum es nie dazu kommt.#cool

Beitrag von shandor 08.09.08 - 22:07 Uhr

Beim Vornamen-------------eine "Mama" ist meine Schwiegermutter nicht.


Eva

Beitrag von zaubertroll1972 08.09.08 - 22:16 Uhr

Hallo,
die Eltern meines Es habe ich mit Vornamen angeredet.
So habe ich es dann auch mit dem Vater meines jetzigen Mannes gemacht.
Er meinte dann in meiner Abwesenheit zu meinem Mann, daß ich ihn beim Vornamen genannt hätte und er wäre doch nicht Hans und Franz und das macht man nicht...bla bla.......Meine Schwägerinnen, mein mann und ich haben uns kaputt gelacht. Er ist noch richtig vom alten Schlag gewesen.
Alle nannten ihn meist : "Vadder" :-) Ich hab` das dann auch übernommen und er hat sich richtig gefreut!
Für mich hat das nichts mit Mutter oder vatersartz zu tun. Meine eltern waren auch nicht sauer! Ich würde sie ja nie so nennen. Eben Mama und Papa.
Für die "Alten" hat das oft noch mit Familie und Respekt vor dem alter zu tun...ach was soll`s ...mir hat das nix gemacht.....heute ist er tot....ich habe mir keinen Zacken aus der Krone gebrochen.
Mama oder Papa hätte ich nicht gesagt.

LG Z.

Beitrag von alteschwedin1981 08.09.08 - 22:20 Uhr

Meine Schwiegereltern sind "Oma" und "Opa" #freu

Beitrag von marionr1 08.09.08 - 22:44 Uhr

Ah na! Jetzt bin ich aber #schockiert.
Ich habe das immer bei meiner Mama gehasst, die hat immer Opa zu ihrem Papa gesagt. Eines Tages sagte ich zu ihr "Das ist mein Opa, nicht deiner".
Ihr vom Land seid doch alle gleich:-p.

Lg Marion

Beitrag von alteschwedin1981 08.09.08 - 22:52 Uhr

Hi,
fände es komisch, sie plötzlich beim Vornamen anzureden #kratz, das war noch nie so.
Wir sagen immer "Oma" und "Opa" zu ihnen, sie sind zwar nicht MEINE Oma und MEIN Opa, aber sie
SIND Oma und Opa. :-p

Also bei uns stand das nie zur Depatte. #kratz

Beitrag von marionr1 08.09.08 - 22:56 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von frau2808 08.09.08 - 22:51 Uhr

Schwiegertieger :-p:-p

und wenn sie`s hört mit ihrem Vornamen.
Auf die Idee Mama oder Papa zu den SE zu sagen käm ich niemals!

LG Alexandra

Beitrag von mareliru 08.09.08 - 23:39 Uhr

Beim Vornamen. Manchmal wenn sie dabei sind und ich über sie spreche sage ich auch zwinkernd "wrinklies" (Faltige), die Gesichter dann muss man sehen! Dazu, wir mögen uns, sie vertragen das.
Oder Oma und Opa, wenn ich zu meinen Kindern spreche.
Sie als Eltern zu sehen würde mir nie in den Sinn kommen.
Mare

Beitrag von fee03 09.09.08 - 00:20 Uhr

Offiziell spreche ich sie mit dem Vornamen an.

Zum Hausgebrauch reicht Schwieger#drache vollkommen aus!

Beitrag von liebesengel26 09.09.08 - 11:12 Uhr

Hallo Susanne!

Ich spreche meine Schwiegereltern auf keinen Fall mit Mama oder Papa an. Das geht garnicht. Meine Schwägerin macht dies mit meinen Eltern und das kommt mier sehr, sehr komisch vor. Gefällt mir auch überhaupt nicht. Schliesslich sind es ja nicht ihre Eltern.

Ich spreche meine Schwiegereltern da lieber mit den Namen an.

LG,
Liebesengel

Beitrag von venuscassandra 09.09.08 - 14:06 Uhr

Huhu,

musste gerade schmunzeln, denn das gleiche Gespräch hatte ich mit meinen Schwiegis auch mal gehabt...
Aber da sieht man mal, dass es überwiegend in den älteren Generationen so gewünscht wird... wenn mein Mann meine Eltern mit Mama und Papa ansprechen würde, die würden wahrscheinlich so gucken:#schock#schock#schock
Bei unseren Eltern liegt ein Altersunterschied von knapp 10 Jahren zwischen und den merkt man ungemein!!!
Als wir 2005 geheiratet haben meinte mein Schwiegervater auf einmal "Tochter" zu mir sagen zu müssen, ich wollte das nicht, ich bin seine Schwiegertochter habe nur einen Papa und das bleibt auch so...
Daher nenne ich die beiden auch nur beim Vornamen, mit Mama und Papa verbinde ich Leute, die mich erzogen haben und das haben meine Schwiegies definitiv nicht!!!

LG
Sandra

Beitrag von kissja 09.09.08 - 21:49 Uhr

Hallo Susanne,
also ich spreche meine SE mit Mutti und Vater an. Ist so Tradition von früher her (komme aus Kasachstan, das macht man da so) außerdem duze ich sie seit unserer Hochzeit, früher gesiezt. Fällt mir aber bis jetzt noch manchmal schwer :-p
Mein Mann hat da mehr Probleme, aber seit kurzem sagt er zu meinen Eltern Schwiegermutter und Schwiegervater.
LG
Regina

Beitrag von lucccy 10.09.08 - 08:07 Uhr

Hallo,

das gibt es auch in Deutschland. Ich duze meine Schwiegereltern seit der Verlobung und zwar als Mutti und Vati. Wobei ich auch sehr liebe Schwiegereltern habe, wenn ich das mit anderen urbianerinnen vergleiche. Ich würde meine Schwiegermutter nie #drache nennen!
Meine Eltern sind und bleiben Mama und Papa.

Gruß Lucccy

Beitrag von kissja 10.09.08 - 14:02 Uhr

meine Schwiegis sind auch die liebsten auf der Welt :-p

  • 1
  • 2