Wer kennt diese Angst vor´m Herzinfarkt?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lisamey 08.09.08 - 21:03 Uhr

Hallo,

ich hab das seit meiner ersten Panikattacke die ja nun schon längst vorbei ist...z.B. heute ich komme vom Sport und während ich mich so bade schmerzt mit auf einmal die linke Brust, also nicht die brust, sondern eben an der Stelle wo das Herz normal sitzen sollte....nicht das ich denke das kommt vom Rückentraining, bzw. von der BWS mit der ich immer Probleme habe, nein ich denk gleich an einen Herzinfarkt :-[...es ärgert mich total...dabei war ich vor ein paar Monaten beim Kardiologen, gerade um das auszuschliessen, aber sobald etwas ist, bin ich sofort ängstlich :((((

Kennt das jemand????

Beitrag von -avenahar- 08.09.08 - 21:23 Uhr

Hallo....

ohne ins Detail gehen zu wollen, denn das sollten wir nicht öffentlich tun....

Aber wenn diese Angst vor dem Herzinfarkt öfter auftritt, empfehle ich dir schleunigst Hilfe bei einem Psychotherapeuten zu suchen.
(Wichtig: Vorher körperlich abchecken lassen, dass dein herz ok ist)

Es kann sein, dass du in eine Herzneurose abrutschtst. Die MUSS psychotherpeutisch behandelt werden. Aber wie gesagt, erst zum Kardiologen.
Bei Herzneurosen ist eine tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie angezeigt.... oder bei euch gibt es einen Fachmann/Fachfrau für Psychosomatische Erkrankungen,

Auf jeden Fall nicht auf die leichte Schulter nehmen.

LG
Anja

Beitrag von fradec 09.09.08 - 09:46 Uhr

Hallo...

...wie Du ja weißt, kenn ich das?! Mir ging es gestern auch wieder so. Naja...was soll ich sagen...ein Herzinfarkt ist eine Akuterkrankung und die Schmerzen würden nicht wieder weggehen!

Also...versuch Dich in dem Moment nicht reinzusteigern...ich weiß, es ist schwer. Sag Dir immer - ich war beim Arzt, es ist alles okay. Versuch Dich weiter zu bewegen unhd verharrre nicht in dieser Stellung. Lenk Dich ab. Die Schmerzen werden verschwinden. Versuch nciht darüber nachzudenken, warum, wieso, weshalb das jetzt alles so war...nimm es als gegeben jhin und gut. Nur so kann dein gehirn solche Dinge wieder als "normal" abspeichern!

Du kannst Dich gern wieder bei mir melden!
LG Franzi - die zur Zeit auch ein Tief hat, Du bist also nicht allein!

Beitrag von lisamey 09.09.08 - 19:25 Uhr

Ja Fradec danke, ich habe mir wahrscheinlich beim Sport ein wenig überanstrengt...habe mir ein Kirschkernkissen auf die Schulter gelegt und es wurde wieder prima....so muss jetzt gleich auch zum Sport ....und versuche mich schön abzulenken...was hast Du denn für prob´s momentan????

lg Lieschen