Mama, erzähl mal! (Ein Muttertags"geschenk")

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von maus228 08.09.08 - 21:15 Uhr

Ich hoffe, dass dieses schöne Thema in diese Rubrik passt. Wenn nicht, entschuldigt bitte. Vielleicht kennt jemand von euch auch dieses Buch und kann von seinen Erfahrungen erzählen???

Nun zu meiner Geschichte:

Meine Mutter bekam von mir dieses Jahr das Buch "Mama, erzähl mal!" "geschenkt". In diesem geht es darum, dass sie darin ihr Leben, Familie und Kindheit erzählt, Erlebnisse zu meiner Geburt, ihre Wünsche und vieles mehr. Wenn sie es irgendwann einmal fertig ausgefüllt hat, gibt sie es mir als Erinnerungsalbum an ihr Leben wieder zurück.

Nun war ich vor einer Woche wieder zu Besuch bei ihr (wir wohnen 500 km auseinander). Da sagte sie zu mir, sie hätte das Buch fertig. Ich war erstaunt! So schnell?

Sie gab es mir und ich begann darin zu lesen. Ich laß es es bis zum Ende durch. Mein erster Gedanke war erst einmal: Wow!

Obwohl ich bis zu diesem Tag gedacht habe, wir haben ein sehr gutes Verhältnis, war ich nach dem Buch der Meinung, noch ein viel innigeres, tieferes Verhältnis/Beziehung zur ihr zu haben. Sie hat mir einige ihrer Geheimnisse anvertraut, von denen ich bis dahin nichts wusste (schöne und weniger schöne Dinge). Ich habe Gemeinsamkeiten entdeckt, von denen ich dachte, nur ich hab solche "Macken" :-p. Dinge, die mir in Alltag gar nicht aufgefallen sind an ihr - die man einfach nicht wahrnimmt.

Wir haben uns den Abend noch lange darüber unterhalten und auch während meines Aufenthaltes bei ihr sind wir immer mal wieder auf das Buch gekommen. Uns hat das Ganze gezeigt, dass es da noch viel mehr zu erzählen gibt - dafür reicht teilweise das Buch nicht :-). Meine Mutter war auch der Meinung, im Nachhinein fallen ihr immer wieder Dinge ein, welche sie hätte aufschreiben können. Vielleicht schenke ich ihr in 10 oder 15 Jahren ein zweites Buch?

Am Ende des Buches gibt es eine Seite, auf denen sie zehn Fragen an mich aufgeschreiben hat. Dabei ist mir aufgefallen, dass es (noch?) gar kein Buch gibt, welches "Kind, erzähl mal!" gibt. Aber auf jeden Fall bekommt sie von mir diese Fragen beantwortet - als beste Freundin, Vertraute, Mutter :-)!

Liebe Grüße#blume
Maus

Beitrag von scrollan01 08.09.08 - 21:41 Uhr

Ach schön!!!

Woher hast du das Buch denn?

LG Scrollan

Beitrag von maus228 08.09.08 - 21:54 Uhr

Das bekommst du mittlerweile in jedem guten Buchgeschäft zu kaufen. Das Original stammt von Elma van Vliet; es gibt jetzt aber auch schon viele "Kopien" von dieses Idee. Selbst für den Papa und Oma/Opa gibt es solch ein Buch.

LG Maus

Beitrag von muckel1204 09.09.08 - 11:13 Uhr

Ja das kenne ich, meine Elter haben das von uns zu Weihnachten bekommen.
Es gitb ja auch ein "Papa erzähl mal" fand ich echt Klasse.
Mein Papa ist auch schon ganz fleißig dabei, ich bin echt gespannt, er sagt auch das er viel mehr zu erzählen hat und schreibt nun schon auf extra Blättern, die er mit einklebt.
Schwiegereltern haben wir die auch geschenkt.

Ja das ist wirklich ne tolle Idee, das mit dem "Kind erzähl mal"

LG Carina