Berechnung Mutterschutzfrist?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ariane75 08.09.08 - 22:35 Uhr

Eigentlich war der errechnete Geburtstermin der 06.09.2008, unsere Kleine ist aber bereits am 08.08.08 zur Welt gekommen und gilt als Frühchen.

Nun schreibt mir die Krankenkasse, dass ich Mutterschaftsgeld vom 26.07.2008-29.11.2008 bekomme.

Wie setzt sich denn dieser Zeitraum zusammen? Erscheint mir solange!

Kann mir das jemand erklären? Muss das nämlich auch in meinen Elternzeitantrag einsetzen und möchte schon kapieren, was ich da reinschreibe #schein

Danke und LG Ariane

Beitrag von songoku 08.09.08 - 22:43 Uhr

Die Zeit die vor dem errechneten Et nicht genutzt wurde, bei euch ja knapp 4 Wochen werden noch hintendran gehangen, ich glaube das war, kann mich aber auch irren!

Beitrag von kaktuszahn 09.09.08 - 09:44 Uhr

hallo,

wieviel genau weiss ich leider nicht, aber bei frühchen hat man mehr mutterschutz und somit auch mehr muttschutzgeld. annsonsten frag doch einfach mal bei deiner KK nach...

lg
kaktuszahn
#ei 35 ssw

Beitrag von cat_t 09.09.08 - 12:57 Uhr

Hallo Ariane #blume

Die Muschufrist beginnt immer 6 Wochen vor dem ET. Normalerweise hat man dann noch 8 Wochen nach dem Et, kommt es früher, wird die Zeit, z.B. 10 Tage noch angehängt, quasi wird es so behandelt, wie wenn das Kind am Et zur Welt kam. Bei Frühgeburten sind es 12 Wochen nach dem ET (egal wann es geboren wurde).

Insgesamt statt 14 hast Du 18 Wochen Muschu (der Tag der Entbindung zählt noch extra.

#liebdrueck
#Sanne #sonne