Für welchen der 2 Kredite ist Sondertilgung sinnvoller?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von aus2mach3 08.09.08 - 22:38 Uhr

Hallihallo!

Ich habe gerade ein Brett vor dem Kopf.

Nehmen wir an , man hat einen Kredit über 50.000 Euro zu 3,5% und einen Kredit über 5.000 Euro zu 5,5%.

Nun möchte man eine Sondertilgung von 2.000 Euro vornehmen.

Es ist doch besser, dies dort einzuzahlen, wo der höhere Zinssatz besteht, oder? Unabhängig von der Laufzeit des Kredites, oder?

Liebe Grüße
Chrissi

Beitrag von curlysue1 08.09.08 - 22:41 Uhr

Ja so würde ich es machen, die 5000€ reduzieren, allerdings mußt Du schauen ob Du Sondertilgen darfst, nicht dass dann ewig hohe Gebühren kommen.

LG

Beitrag von aus2mach3 08.09.08 - 22:43 Uhr

Hi Curlysue!

Vergaß ich zu schreiben... in beiden Verträgen ist gebührnfreie Sontertilgung möglich,

Danke!

Chrissi

Beitrag von curlysue1 08.09.08 - 22:49 Uhr

Na dann die 5000€

LG

Beitrag von aus2mach3 08.09.08 - 22:53 Uhr

Dankeschön!

Beitrag von urbaner 09.09.08 - 23:11 Uhr

Bei gleichen Voraussetzungen immer den Kredit mit den höheren Zinsen vorzeitig tilgen. Der Zinseszinseffekt kommt hier durch die höheren Zinsen stärker zum Tragen, umgekehrt ist also auch die Ersparnis größer. Wie Du etwa dem Beispiel auf http://www.online-kredite.com/ratgeber/sondertilgung.html entnehmen kannst, kannst Du mit einer sinnvoll eingesetzten Sondertilgung immer dann Geld sparen, wenn der Kreditzins höher ist als der Zins, den Du für sichere Zinspapiere bekommen würdest.