15-Monats-Schub - Bei wem gehts noch so ab?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eumele76 08.09.08 - 22:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich muss sagen, so genervt wie heute war ich noch nie.

Samuel ist dermassen motzig, nölig, nichts passt. Wenn ich "Nein" sage, bekommt er einen Tobsuchtsanfall und macht es trotzdem wieder. z.B. haben wir im Büro so Mehrfachsteckdosenleisten, mit einem Schalter. Und Schalter jeglicher Art liiebt er über alles.

Nur ich wollte heute gerne mein Auto im I-net inserieren, was ich nach dem 3. Anlauf dann aufgegeben habe, da der PC dann schlichtweg "ausgeknipst" wurde. Sobald er Richtung Tisch gekrabbelt ist bin ich "Nein-sagend" hinterhergehechtet. Was ihn nur zum Turbo-Gang angestachtelt hat #wolke.

Ist das bei euch so? Er lacht nicht mehr, ist mega-anhänglich, ich darf nicht mal aufs Klo ohne ihn. Wenn ich ihn mit reinlasse, dann räumt er den Schrank mit den Badesachen aus. Nein ignoriert er und ich bin dann ja grad beschäftigt #hicks.

Ich war heute ehrlich gesagt soo froh, als er dann im Bett lag. Mal gucken wie die Nacht wird, da er letzte Nacht auch zweimal wach wurde.

Essen könnte er auch den ganzen Tag.

Lg,
Nina mit Samuel

Beitrag von tweetie274 08.09.08 - 23:08 Uhr

Hallo Nina!

Theresa ist zwar erst knapp 13 Monate, aber sie ist grade ähnlich drauf. "Nein" ist das böseste Wort aller Zeiten, das sofort mit wildem Gebrüll quittiert werden muss.
Außerdem zahnt sie gerade und ist (wahrscheinlich auch deswegen) ziemlich übellaunig und verschnupft. Die Nächte sind total ätzend, jede Nacht hänge ich irgendwann ca. eineinhalb Stunden im Kinderzimmer fest, bis sie endlich wieder schläft.

Ich hoffe, dass das bald wieder besser wird, aber der Sch...-Zahn ist immer noch nicht draußen.

LG, Ulla + Theresa (*11.08.07)

Beitrag von sterni84 09.09.08 - 06:44 Uhr

Hallo!

Leonie wird am Donnerstag 16 Monate alt.

Nein wird bei uns auch völlig ignoriert. Die Lieblingsbeschäftigung ist es Dinge aus dem Müll rauszuholen oder reinzuschmeißen. Den Schrank mit den Gläschen ausräumen und die Gläschen auf den Boden werfen. Das Klopapier abrollen und zerfetzen und mit Schlüsseln in der Steckdose rumpopeln.

Wenn ich sie dann wegsetze bekommen sie einen Wutausbruch der feinsten Sorte.

Ich finde es im Moment auch sehr anstrengend und bin froh, wenn ich abends mal in Ruhe die Füße hochlegen kann.

LG Lena + Leonie Charlotte *11.05.07 (31+0)

Beitrag von minime0707 09.09.08 - 09:00 Uhr

Guten Morgen,

ich muss mal grad lachen. Das ging bei uns bis vor zwei Wochen auch, gute drei-vier Wochen so :-) Obwohl er immernoch genug anstellt, akzeptiert er wenigstens ein Nein. Inzwischen sagt er schon Nein, wenn er wieder den Plan hat in die Tat über zu gehen, irgendein Blödsinn zu machen :-) Er ist jetzt 14 Monate und hat in der Zeit auch einen riesen Satz gemacht, was seine größe Betrifft .. neues Hobby, Licht an, Licht aus... :-) Freu mich schon auf die Stromrechnung :-)

Was ich damit sagen wollte, ... es geht vorbei.. auch wenn Du grad jetzt die Wände hochgehen könntest :-)
Durchhalten :-)

Gruß Yvonne ( die sonst immer nur still mitliest )+ Fabian (*26.06.07 )

Beitrag von gabi2211 09.09.08 - 08:57 Uhr

Hallo :-)

Lennard ist ziemlich genau 14 Monate alt.
Seit einigen Tagen kann er richtig zornig werden, wenn ich ihn z.B. bei IKEA nach dem Spielen in den Wagen setze. Dann strampelt und schreit er wie wild.
NEIN versteht mein Kind überhaupt nicht. Manchmal glaub ich echt er hat nen Hörfehler, sodass er NEIN vielleicht einfach nicht hören kann? ;-) Komischerweise hört er Dinge wie essen, Schnulli usw. sofort ! *grins

Auch merke ich, dass er die letzten Tage sehr anhänglich ist.

Schlafen und essen tut er aber nach wie vor gut.

Wenn er abends dann gegen 19:30 Uhr im Bett liegt bin ich immer total erschöpft ;-)

LG Gabi mit Lennard (*07.07.07)

Beitrag von maryalex 09.09.08 - 10:27 Uhr

Hallo!
Ahhhhhh was habt ihr alle für Kinder?? Ist das normal?*g* Sorry, dass ich so bescheuert frage, aber meiner ist echt nicht so. Der ist ein totaler Sonnenschein. Klar hat er mal nen kurzen "Wutanfall". Da sitzt er aufm Boden zu Hause, quietscht maximal 5 Sekunden und nachdem er merkt, dass Mama das nicht interessiert steht er auf, sagt "Mama" und grinst mich an, also nicht wirklich stressig für mich. "Nein" klappt eigentlich auch so in 8 von 10 Fällen. Bei den zwei Fällen wo es nicht klappt bin ich im Normalfall selbst schuld, weil ich grad irgendwas mache, wo ich nicht eingreifen kann, wenn er trotzdem was macht, was er nicht soll. Ich muss ihn auch kaum beschäftigen, er erkundet lieber den ganzen Tag die Wohnung oder quasselt wie ein Wasserfall. Schlafen tut er von 8 Uhr abends bis ca. 10 Uhr früh ohne wach zu werden und um 14 Uhr gibts nochmal 2 Stunden Mittagsschlaf.
Also ich hoffe jetzt einfach mal, dass das in den guten Genen liegt, denn wenn jetzt im November unser zweites Baby zur Welt kommt und ich dann abends immer fertig bin mit den Nerven, weils dauernd schreit, nachts 5 Mal wach wird und man ihm nichts recht machen kann, dann nehm ich mir nen Strick, weil ich bisher so verwöhnt wurde*g*
LG Mary, die ganz doll die Daumen drückt, dass diese Phasen bei euch ganz schnell wieder vorbei sind