Heute war ein sch*** Tag

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bine3002 08.09.08 - 23:09 Uhr

Ich muss mal heulen.

7.30 Uhr: Es klingelt, ich mache nicht auf, weil ich nur ein T-Shirt anhabe, ungeduscht bin und aussehe wie eine Hexe

7.35 Uhr: Irgendjemand klopft wie ein Irrer mit dem Türklopfer. Ich bleibe eisern, mein Mann hat die Dusche in Beschlag und ich mein Äußeres noch nicht in Schuss gebracht.

7.45 Uhr: Ich komme gerade aus der Dusche. Mein Mann hat dem Klopfen nachgegeben und berichtet mir, dass er unsere Fahrräder wegräumen musste, weil Efeu und Flieder aus unserem kleinen Innenhof weggemacht werden sollen. #schock

7.50 Uhr: Mein Mann fragt unseren Vermieter telefonisch, was der Scheiß soll. Der sagt zu am Abend vorbei zu kommen.

7.53 Uhr: Ich raste total aus. Ich bin ein emotionales Weichei, wenn es um die Zerstörung von Grünpflanzen geht. Ich kann einfach keine Bäume fallen sehen ohne zu heulen. Bin ich bescheuert?

7.50 bis 15 Uhr: Ich sehe zu, wie unser Innenhof und unsere wunderschöne Dachterrasse zur Wüste Gobi werden. Und ich kann nichts tun.

15 Uhr: Wir bekommen Besuch. Javas Freundin Louisa nebst Mama kommen zum Kaffee trinken.

15.30 Uhr: Auf der Terrasse ist es heute dank Kettensägenmassaker etwas ungemütlich. Außerdem hat Louisas Mama tierischen Schiss vor Wespen und springt von einem Bein aufs andere. Wir verkrümeln uns nach drinnen.

17 Uhr: Unser Besuch ist wieder weg und ich mit der Wüste Gobi und meiner Tochter alleine. "Weg! Weg!" sagt sie immer und ich erkläre ihr, dass der Baum nun tot ist.

17.30 Uhr: Java macht gleich ihre nächste Bekanntschaft mit dem Tod. Meine Königsnatter Kora ist verstorben. Wir fischen sie aus dem Terrarium, verpacken sie mitsamt Spielzeugmaus in einem Karton, malen noch ein Bild und planen Kora heute abend noch in der heute entstandenen Wüste zu vergraben, auf das neues Grün auf ihr wachsen möge.

18 Uhr: Unser Plan wird verworfen, denn auf unserem Grabplatz soll ein Anbau entstehen, wie uns der vermieter verklickert. Warum er uns nicht vorgewarnt hat, kann er uns nicht plausibel erklären und wo unsere Fahrräder zukünftig stehen sollen auch nicht. Gegen die Wüste Gobi auf unserer Terrasse will er uns ein paar Pflanzkübel vermachen. Immerhin.

18.45 Uhr: Ich beschließe Kora wegen eines etwas aufdringlichen Verwesungsgeruchs schnellstmöglich zu entsorgen und suche dafür in Ermangelung eines geeigneten und schnell verfügbaren Grabplatzes die Mülltonne aus.

18.46 Uhr: Dumm nur, dass die vorher im Innenhof stand und seit den Baumfällungen unauffindbar ist.

seit 18.46 Uhr: Kora liegt in ihrem Sarg mit einer REAL,- Tüte umwickelt auf der Terrasse und stinkt vor sich hin. Morgenfrüh suchen wir einen geeigneten Grabplatz. Ich bin deprimiert...

Beitrag von pimpf1 08.09.08 - 23:17 Uhr

Ich weiß, dass ist jetzt nicht die richtige Reaktion auf Deine "Verzweiflungsmail"... aber ich habe mich über Deine Schilderung trotzdem herzlich amüsiert ;-)... irgendwie ist es sooo nett zu lesen, dass auch bei anderen an manchen Tagen echt der Wurm drin ist.

Ganz liebe Grüße,
pimpf

Beitrag von bine3002 08.09.08 - 23:22 Uhr

"aber ich habe mich über Deine Schilderung trotzdem herzlich amüsiert"

*heul* #heul

;-)

Beitrag von pimpf1 08.09.08 - 23:36 Uhr

Ok, ich schäme mich auch dafür, dass ich mir das Schmunzeln nicht verkneifen konnte... #liebdrueck.

Aber ich lese Deine Beiträge sowieso echt gerne. Ich glaube, Java und Maja sind Schwestern im Geiste, ich denke oft: Ah, da ist noch so ein kleines Teufelsweib, das gerne die Maximalbelastung der elterlichen Nerven austestet ;-).

LG,
pimpf

Beitrag von bine3002 08.09.08 - 23:38 Uhr

"Ah, da ist noch so ein kleines Teufelsweib, das gerne die Maximalbelastung der elterlichen Nerven austestet"

WARUM?!? WARUM wir? Das ist sehr unfair verteilt worden von irgendwem.

Beitrag von pimpf1 08.09.08 - 23:49 Uhr

Ja, an manchen (einigen, vielen...) Tagen denke ich das allerdings auch, wenn ich gerne mal nur so ein klitzekleines bisschen Ruhe hätte... aber unsere kleinen Teufelsweiber sind dafür auch was ganz besonderes... ;-)

LG,
pimpf

Beitrag von bine3002 08.09.08 - 23:52 Uhr

"wenn ich gerne mal nur so ein klitzekleines bisschen Ruhe hätte"

Ruuuuuuuhe..... himmlisch! Ich gehe jetzt ins Bett, denn meine BettRUHE wird wieder kurz sein.

Beitrag von eumele76 08.09.08 - 23:21 Uhr

Hi,

ich musste auch grinsen. Mein Tag war auch nicht viel besser, siehe Thread unter dir.

Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen, das während der Internet-Aktion noch der Stuhl auf dem ich drauf sass, zusammengebrochen ist, nachdem ich den quengelnden Kurzen auf den Schoss genommen hatte. Seine 10 kg waren wohl zu viel für den Stuhl ;-).

Solche Tage gibts.

LG,
Nina mit Samuel 15 Monate

Beitrag von bine3002 08.09.08 - 23:25 Uhr

"Solche Tage gibts. "#

Ja ich weiß. Ich muss auch dazu sagen, dass mich der Tod meiner Königsnatter nicht besonders umgehauen hat. Sie war schon etwas hager und schlapp und wahrscheinlich einfach zu alt. Und sie war auch ein echtes Stress-Vieh, brauchte immer eine Sonderwurst (oder besser -maus) und hat rumgezickt. Aber meine Tochter hat echt geschluckt und als wir ihr erklärt haben, dass Kora nun tot ist und nicht mehr wieder kommt fing sie fast an zu weinen. Später hat sie ganz zärtlich den Pappkarton gestreichelt und "Heia" gesagt. Da kamen mir dann doch die Tränen.

Beitrag von eumele76 08.09.08 - 23:27 Uhr

Naja, sie hat halt doch irgendwie zur Familie gehört. Und jetzt ist sie weg.

Das ist bestimmt für deine Maus nicht ganz so einfach. Ok, eine Königsnatter ist jetzt kein Kuscheltier, aber sie war halt immer da.

Aber das sie sich von ihr verabschiedet ist, ist schon knuffig.

Beitrag von bine3002 08.09.08 - 23:32 Uhr

"Aber das sie sich von ihr verabschiedet ist, ist schon knuffig."

Ja ist es.