sie isst echt alles...ist das gut???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 4tatzen 08.09.08 - 23:32 Uhr

meine suesse ist nun 6monate und 1 woche und isst schon seid dem 4 monat brei und nun will sie auch immer von unseren tellern essen und nicht nur ihr essen.
dann isst sie eben auch sosse, findet eiscrem superlecker, isst joghurt, keckse, fleisch auch mal eine pommes frites... natuerlich alles zermanscht und nur wenig.#mampf
ich frag mich immer ob das gut ist, denn ihre nieren sind ja noch in der entwicklung...
aber sie hat auch keine verdauungsprobleme oder uebergewicht, kurzum, es geht ihr gut.#baby

kennt ihr das auch???
ist das normal???#gruebel

lg

Beitrag von italyelfchen 08.09.08 - 23:42 Uhr

Nein, ich würde sagen, das ist nicht normal, dass sie dass alles ißt! Dass ihr das alles schmeckt schon, aber nicht, dass sie alles bekommt! Das sind viel zu viele verschiedene Lebensmittel durcheinander. Und wenn sie etwas nicht verträgt, dann weißt Du nicht mal, was es war. Andere Folgen, wie Allergien, zeigen sich erst später!
Also man darf Babys schon probieren lassen, aber ich würde sage, erst wenn sie noch ein wenig älter sind. Mit 6 Monate sollte man ja eigentlich erst langsam anfangen...
Sophia darf immer mal was neues probieren, mal ein Löffelchen hier, mal ein Stückchen da. Aber sie ist auch schon 10 Monate alt!

LG, Elfchen

Beitrag von melaena 08.09.08 - 23:56 Uhr

Na was willste denn jetzt hören?
Es ist normal, dass sich Kinder für alles interessieren, was die Eltern so tun. Das schließt das Essen ein.

Interessanterweise wird aber nur beim Essen der Rückschluss gezogen "jawoll, sie interessiert sich dafür, dann soll sie's auch bekommen".

Habe noch nie gehört, dass jemand fragt: "Mein Sohn interessiert sich so für Autos. Soll ich Ihn auch mal ans Steuer lassen?"

Ums kurz zu machen: sie wird's vermutlich überleben. Gesundheit scheint jetzt nicht Deine Priorität zu sein, sonst würdest Du sie anders ernähren. Denn ungesund, eventuell sogar schädlich (und nicht nur für die Nieren) ist es, was Du da machst.

Beitrag von ratpanat75 09.09.08 - 00:14 Uhr

"Normal" ist wohl, dass sie alles probieren möchte.
Nicht "normal" ist, dass ihr das zulasst.