Umfrage: ambulant oder stationär???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erstes-huhn 09.09.08 - 08:27 Uhr

Wie habt ihr die Geburt für euch selber geplant? Wollt ihr sofort nach Hause, oder bleibt ihr ein paar Tage im KH?

Welche Gründe sprechen für´s bleiben, welche für´s gehen?

Es ist klar, das sich diese Frage bei einem Kaiserschnitt nicht stellt.

Beitrag von tanimausi 09.09.08 - 08:31 Uhr

Guten Morgen,

also wenn ich die geburt planen könnte :-), was ja meißtens dann doch vielleicht nicht so klappt ;-), dann werde ich aufjedenfall ambulant entbinden, sofern es meinem Baby und mir gut geht.

Ich bin einfach ein absoluter Krankenhaushasser #augen und weiß einfach das ich mich zuhause besser aufgehoben fühle und meine ruhe habe.

LG
Tani+Babygirl inside 24. Woche

Beitrag von rmwib 09.09.08 - 08:31 Uhr

HUHU

wenn es mir gut geht würde ich gern direkt nach Hause, also ambulant.

Ich hätte gern meine Ruhe und zweifel ein wenig dran, dass ich die im KH im Mehrbettzimmer finden werde ;-)

Aber ich lass das auf mich zukommen, wenn ich z.B. nachts um 2 entbinde dann bleib ich sicher noch die Nacht oder wenn es mir schlecht geht bleib ich 2-3 Tage... mal sehen.

Ist ja mein 1. Mal und ich hab keine wirkliche Ahnung wie fit oder unfit man danach tatsächlich ist ;-)

GLG rmwib & Mucki ET-9

Beitrag von katzendame 09.09.08 - 08:33 Uhr

Hallo
bei uns sind die zimmer nach der entbdinung alle einzelzimmer.da hat jeder seine ruhe die er braucht.

gibt auch 2 bettzimmer,aber meistens sind es einzezimmer und man kann wunsch äussern.
lg kathi

Beitrag von swety.k 09.09.08 - 08:32 Uhr

Hallo,

ich möchte ein paar Tage im Krankenhaus bleiben. Grund dafür ist, daß ich mich dort besser erholen kann (habe schon eine Tochter) und daß man dort auch Hilfe bekommt beim Stillen und bei anderen Schwierigkeiten im Umgang mit dem Baby. Außerdem kann man die U2 gleich im Krankenhaus machen lassen und muß deshalb nicht extra zum Kinderarzt.

Fröhliche Grüße von Swety mit #baby Jule SSW 27

Beitrag von katzendame 09.09.08 - 08:32 Uhr

Hallo
ich wprde mich nie selber entlassen. soohl für das kind als auch für einen selber iss es besser noch ien par tage unter aufsicht zu sein.

war ja letzte woche im khh da wollte eine mutti unbeding heim,wollte ihre papiere holen und iss am tresen umgekippt. und selbst dann wollte sie nicht dableiben und hat drauf bestanden zu gehen.
sie hatte das auto vor der türe,aber die schwestern sagten das sie da snicht machen. sie hat sich dnan zwar abholen lassen mit rollstuhl vom freund,aber als wir aus dme fenster sahen,iss sie dnan doch in ihr auto gestiegen.
sowas unvernpnftiges und das risoko,das sie am steuer wieder wegklappt und mit dem neugebohren unfall baut.

nee ich finde ,die kids und auch wir sind ein paar tage noch ganz gut aufgehoben in der klinik.
die kids bekommen jeden tag ihre kontrolluntersuchung und wir können uns drauf vorbereiten auf zu hause.

lg kathi

Beitrag von kabelbrand 09.09.08 - 08:32 Uhr

Hallo Huhn,
also ich möchte so schnell es geht wieder nach Hause!
Diese ganze Krankenhaus-Atmosphäre macht mich irre.

Da es mein 2. Kind ist, weiss ich ja wie es geht... damals hätte ich mich das nicht getraut #hicks

LG Nina

Beitrag von tinar81 09.09.08 - 08:32 Uhr

Also ich hatte eigentlich ambulant geplant weil ich schon einen Sohn habe. Meine Hebi und meine FÄ haben mir abgeraten, weil ich immer Probleme mit meinem Eisenwert habe. Jetzt hab ich mich für max. 3 Tage im KH entschieden. Da kann ich dann auch noch die U2 im KH machen lassen, und dann gehts ab nach Hause.

Jetzt hab ich schon mit ein paar Mamas gesprochen die auch ein Kind im Alter meines Sohnes haben und sie haben mir auch alle von ambulant abgeraten. Weil da hast ja dann gleich 2 Kinder um die du dich kümmern musst, auch wenn du selber vielleicht nicht sooo fit bist.

Hab ich jetzt auch eingesehen und werde die paar Tage im KH genießen.

LG Martina, Sebastian fast 3 und Viktoria 37+0

Beitrag von hundejulia 09.09.08 - 08:37 Uhr

Wir haben uns für eine stationäre Geburt entschieden mit ca ner Woche Aufenthalt, wenn alles gut läuft...
Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass ich in meinem Leben schon ...zig Mal im Kh wegen Sportunfällen, geplanten OPs etc gelegen habe. Alles ist bislang immer supi gelaufen.
Dadurch hab ich ne sehr positive Bindung zum Kh und ich vertraue den Ärzten...
Drum käme ne andere Entbindung für mich gar nicht in Frage!

Alles Liebe#blume

#hundjulia mit #babyboy 26.SSW

Beitrag von qrupa 09.09.08 - 08:42 Uhr

Hallo

hätte es bei mir kein KS sein müssen währe ich auch am liebsten direkt wieder nach Hause gegangen.

1. Ich schlafe in meinem eigenen Bett deutlichbesser als im KKH

2. ich muß mich nicht an feste essenszeiten halten, sondern bekomme dann zu essen wenn ich hunger hab und nicht nur soviel wie eben auf dem Teller ist. Und besser schmecken tut es auch noch

3. Mir quatscht keiner dazwischen. Allein wenn es ums stillen ging hatte jede Schwester/ Hebammeihre eigene Meinung und jede hat einem was anderes erzählt wie es richtig geht

4. Zu Hause kann ich besuch rausschmeißen ider gar nicht erst reinlassen wenn er ungelegen kommt. Das kann ich mit dem Besuch einer bettnachbarin schlecht machen.

Alles in allem ist es für mich zu Hause viel friedlicher und ich kann mich da viel schneller erhohlen. Und es währe ja auch nicht so gewesen, dass ich da ganz allein gewesen währe, sondern in der ersten Woche währe meien Hebi mindestens zwei Mal am Tag vorbeigekommen.

LG
qrupa

Beitrag von vibes24 09.09.08 - 08:49 Uhr

Hallo erstes-huhn,

also ich bin die Verfechterin des ambulant entbindens. ;-)

Ich habe bei meiner ersten SS gesagt, das ich wenn es geht, heisst mir und unserem baby gut geht, gerne wieder nach Hause möchte nach der Geburt. Das hat zum Glück auch so geklappt wie ich es mir gewünscht habe ich war 3 Std. nach Entbindung wieder zu Hause. Es war das absolut schönste für mich nach 15 Std. Kreißsaal mit einem gesunden Baby nach Hause zu kommen und mich in meiner gewohnten Umgebung und in meinem Bett zu erholen.

Im Prinzip sprechen viele Gründe für das bleiben im KH, aber ich hatte ja schon lange vor Entbindung, quasi die ganze SS durch, ne Hebamme die mich regelmässig in der SS besucht hat und mich erst auf die Idee gebracht hatte. Für mich natürlich PRIMA, denn ich mag Krankenhäuser eigentlich überhaupt nicht.

Die hab ich dann am Tag nach der Entbindung angerufen und Bescheid gegeben und sie kam auch sofort und war zu jeder Tages und Nachtzeit für mich erreichbar.

Klar muss man dann die U2 am dritten Lebenstag beim Kinderarzt machen lassen und auch die Kontrolle der Billirubinwerte (Neugeborenengelbsucht) wurde von meiner Hebamme gemacht, aber es war alles in Ordnung. Weiterhin kommt ein Hörtest dazu den man dann im KH machen lassen muss es sei denn Kinderarzt macht diesen bzw. kann diesen machen, aber das sind alles Sachen die sind nicht ganz so schlimm, das "bisschen" Rennerei ist durchaus nichts im Vergleich zu der Ruhe die man zu Hause hat die im KH meist fehlt.

Ich habe jetzt noch knappe vier Wochen bis ET und ich hoffe und wünsche mir wieder eine ambulante Entbindung, ich habe zwar schon ein Kind dann zu Hause, was bei der ersten SS ja nicht der Fall war, aber ich habe erst mal 2 Wochen die Unterstützung von meinem Mann der dann Urlaub hat. Auch meine Hebamme ist wieder die Gleiche wie vor 2 1/2 Jahren und von daher bin ich bestens versorgt und gut aufgehoben.

Das alles ist aber nur unter der Voraussetzung, das es mir und unserem Baby nach der Entbindung wirklich gut geht, machbar von daher versteife ich ich nicht darauf, es kann ja alles mögliche passieren und dann muss man halt im KH bleiben. Wir wollen es nicht hoffen. Zudem muss man dann auch nach der Entscheidung für eine Ambulante Geburt eine Erklärung unterschreiben, das man auf eigenen Wunsch und nach Aufklärung über die Risiken nach Hause geht.

Mittlerweile gibt es immer mehr Frauen die nach einer Entbindung gerne direkt nach Hause möchten. Du kannst aber bis zu 24 Std. im KH bleiben, weil alles bis 24 Std. als Ambulant gilt, so die Aussage meines KH's.

LG
Tanja mit Leander Joel (*21.02.2006) und Joshua-Fynn ET -30

Beitrag von sunflower.1976 09.09.08 - 09:20 Uhr

Hallo!

Ich werde stationär entbinden. Es kann sein, dass ich schon nach einer Nacht nach Hause gehe, aber vielleicht bleibe ich auch zwei, drei Nächte. Das lasse ich auf mich zukommen. Eine ambulante Geburt käme für mich nicht in Frage. Hauptgrund ist, dass mein Kreislauf in der Nacht nach der Geburt meines großen Sohnes "in den Keller gegangen" ist. Auf der Toilette wäre ich fast umgekippt und wurde von zwei Schwestern mehr ins Bett zurück getragen, als dass ich gegangen bin. Ich hätte zu viel Angst, dass mir sowas zuhause passiet. Außerdem weiß ich, dass ich mir im KH mehr Ruhe gönne. Zuhause würde ich alleine schon wegen meines großen Sohnes mehr rumlaufen.

LG Silvia

Beitrag von sisi08 09.09.08 - 09:25 Uhr

Wenn alles normal verläuft, möchte ich auch gleich nach der Geburt wieder nach hause. Ich hasse Krankenhäuser und ziehe evtl. auch eine Hausgeburt in Erwägung.

Mal sehen, wie sich alles entwickelt.

Beitrag von rose1980 09.09.08 - 09:37 Uhr

Huhu!

Ich habe meine Tochter ambulant entbunden.
Bin nach 4 stunden nach Hause gegangen, weil es wegen meinen Kindern nicht anders ging.
Meine Mutter hatte nicht den Nerv gehabt auf meine Jungs aufzupassen, und der Vater der Jungs hatte wie so oft natürlich keine zeit :-[

Wenn dieses mal wieder alles so gut verläuft werde ich wieder ambulant entbinden, fühle mich zu Hause auch wohler.

LG Tanja mit Rasselbande

Beitrag von mysummertime 09.09.08 - 10:15 Uhr

Na du,

unser Baby wird im Geburtshaus zur Welt kommen und dort geht man zwischen 2 und 6 Stunden nach der Geburt nach Hause, man hat gar keine andere Wahl.
Ist aber sowieso auch mein Wunsch, dann wieder nach Hause zu gehen.

Gruß,

Mysummertime SSW 33