Hollunderbeerensuppe Rezept gesucht

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von 960207 09.09.08 - 08:27 Uhr

Hallo liebe Topfgucker

gehe dann Hollunderbeeren sammeln und such noch das Rezept dazu ....#schein
Hab das immer bei unserer Nachbarin gegessen als Kind
aber die lebt nicht mehr:-(

da muß es irgendwas mit Vanillepudding zum andicken geben oder so ...?????
und gerne was einfaches #schein
bin nicht so der Kochprofi


DDDDDDDDDAAAAAAAAAANNNNNNNNNNNNNNKKKKKKKEEEE

Beitrag von bettenau 09.09.08 - 08:43 Uhr

Hallo

Bin gespannt auf die Antworten...

Ich mache aus Holder immer Sirup im Frühling aus den Blüten und Saft im Herbst aus den Beeren. Mein Spezialrezept ist aber die Holunderlatwerge#mampf, die wir dann als Brotaufstrich oder im Winter in den Tee nehmen !!! Die schmeckt uns super, ist aber Geschmackssache, da nicht jeder den Geschmack von Holder mag. Du aber offensichtlich schon.

Wenn Du willst, suche ich dir das Latwerge Rezept raus.

Tschüss Nelly

Beitrag von 960207 09.09.08 - 08:58 Uhr

Hallo Nelly das Rezept würde ich auch sehr gerne nehmen
,freue mich schon !!!!!

bis später!

Beitrag von bettenau 09.09.08 - 11:50 Uhr

Hallo

Also hier meine Holunderrezepte:

Grundrezept für Holundersaft, der dann in den unten aufgeführten Rezepte verwendet wird:

700g Holunderbeeren, entstielen, zusammen mit 3.5dl Wasser in einer Pfanne aufkochen, sprudelnd kochen, bis die Beeren geplatzt sind. Auf der ausgeschalteten Platte ca. 10min stehen lassen
Die Flüssigkeit durch den Geleesack oder durch ein mit einem feinen Tuch ausgelegtes Sieb giessen, abtropfen, NICHT ausdrücken, der Saft wird sonst trüb. Ergibt ca. 5dl Saft.

HOLUNDERGELEE:

ergibt ca. 2 Gläser von je 3dl

5dl Holundersaft mit 300g Gelierzucker einkochen, wie auf der Packung des Gelierzuckers angegeben. Heiss einfüllen, sofort verschliessen. 12 Mt haltbar.

HOLUNDERSIRUP:

ergibt ca. 7dl

5dl Holundersaft mit 500g Zuckerund 1/2 Zitrone (nur Saft) aufkochen, 3min sprudelnd kochen. Schaum abschöpfen, heiss abfüllen. 6 Mt haltbar, wenn geöffnet im KS aufbewaren und bald konsumieren.

HOLUNDERLATWERGE

ergibt 2 Gläser von je ca. 1.5dl

5dl Holunderlatwerge mit 1 EL Zitronensaft und 300 g Zucker unter Rühren aufkochen, Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Rühren bei kliener Hitze zu einer honigartigen Konsistenz einkochen, heiss einfüllen.
12 Mt haltbar. Vorsicht, wenn Du die Flüssigkeit zu fest einkochen lässe, wird der "Honig" zäh wie Baumharz...

Viel SPass Nelly

Beitrag von 24186 09.09.08 - 09:32 Uhr

Hallo,

Ich habe meine Oma gerade gefragt wie sie diese macht und sie macht sie so:

Sie kocht die Holunderbeeren in etwa 3/4 Liter Wasser Anschließend gibt sie dieses dann durch die Flotte Lotte Den gewonnenen Saft bindet sie dann nach Geschmack mit 1 oder 2 Päckchen in Milch angerührtem Puddingpulver.
Und gibt nach bedarf zucker hinzu.
Lg Tina #freu

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen.

Beitrag von 960207 09.09.08 - 11:45 Uhr

Klasse vielen vielen Dank !!!!!!!!

Beitrag von 24186 09.09.08 - 12:15 Uhr

#bitte ich wünsche dir noch einen schönen Tag

Beitrag von 960207 09.09.08 - 20:03 Uhr

Hallo ihr lieben
will euch nochmal an meinen Erfolg teil#kochhaben lassen!!!
die Hollerunderbeerensuppe is sowas von lecker hab ne rießen Teller mit geröseteten Weisbrotwürfeln und einen klecks Sahne gegönnt,,,,

die anderen Rezepte hören sich auch sowas von lecker an das ich morgen gleich nochmal losstiefel !!!!!!!!
Danke nochmal!