Steißgeburt oder KS? Brauche Erfahrungen....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kitty1979 09.09.08 - 08:52 Uhr

Hallo zusammen!

Ich bin heute genau 34+0, also habe jetzt noch 6 Wochen vor mir. Meine Maus hatte sich letzten Dienstag zum 1. Mal in die SL gedreht, davor lag sie die ganze Zeit in BEL. Leider entschied sie sich am Freitag doch wieder in BEL zu liegen, und so langsam bekomme ich echt Angst, dass sie so liegen bleibt.

Ich bin natürlich am hin und her überlegen, was ich machen soll. Mein FA sieht kein Problem in einer Steißgeburt, da es ja auch mein 2. Kind ist. Er hat auch noch kein Wort über einen KS verloren. Außerdem kann sich Emma quasi bis zur letzten Sekunde noch drehen. Ich hab panische Angst vor ner PDA und nem Kaiserschnitt. Warum weiß ich gar nicht so genau, allein die Vorstellung macht mich völlig fertig. Das macht mich ziemlich fertig, muss ständig darüber nachdenken, und die "guten" Ratschläge meiner Umgebung gehen mir gewaltig auf die Nerven. Vor allem, wenn sie so qualifiziert sind wie der vom Samstag:" Bloß keine Steißgeburt, hinterher siehst du da unten völlig zerfleddert aus!". Echt aufbauend.

Vielleicht kann ich hier ein paar Erfahrungen bekommen, und das vielleicht aus 1. Hand, nicht aus Erzählungen ("die Tante meiner Nachbarin vor 25 Jahren.....").

#danke schonmal im Voraus!

Lg Nicole

Beitrag von seeli1981 09.09.08 - 09:23 Uhr

Huhu...
oh man..die lieben guten Ratschläge der puckligen Verwandschaft...*pprriiimmaa* #klatsch

ALSO...meine Kleine auch bis Anfang 30.SSW in BEL...und ich hätte es mir nicht zugetraut sie spontan zu entbinden.....was aber nur daran lag, dass ich bei meinem Sohn damals die Schultern nicht rausgepresst bekommen habe...und die Ärztin mit ein bisschen geholfen hat...
War irgendwie nicht schön...und ich hätte halt angst, dass ich es wieder nicht alleine schaffe....denn dieser kurze geburtsstillstand war nicht wirklich schön...
ABER..wenn du ein positives Geburtserlebnis hast, würde ich es auch versuchen..in den OP ist man schnell geschoben...

ABER vielleicht dreht sich eure Maus ja auch noch mal...ich drück euch die Daumen...

Lg
Stephi

Beitrag von blondinchen76 09.09.08 - 09:24 Uhr

also ich hatte bei der ersten ss KS war auch BEL naja ich war erst 18 da meinte die hebamme hmmm zu jung sehr schmal im becken lieber KS hab dann auch das gemacht aber glaubs mir die warten bis zu letzten min weil kann sich noch drehen und wenn es nicht mehr geht machen die sowieso KS aber davor brauchst du keine angst zu haben ich weiss es ist leicht gesagt aber es ist nicht mehr so schlimm wie es mal früher war hatte vor 2 jahren eine OP und die haben mir die KS narbe aufgemacht also als hätt ich wieder KS und es hat nicht mehr so weh getan wie damals aber was klar ist nach KS musst dich mehr schonen

ich wünsch dir alles gute das es sich noch dreht

kopf hoch

gruß Meggy