Outing

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mrs-norris 09.09.08 - 09:05 Uhr

Hallo Ihrs!
Hatte gestern wieder mal FA-Termin und es ist alles super in Ordnung! Wir hatten sogar ein Outing und es wird - im Gegensatz zu meinem Wunsch - ein Junge. Ich bin - so blöd es klingt - doch sehr enttäuscht! Ich weiß, ich sollte froh sein, dass alles gut läuft und das Baby ok ist aber ich hätte doch so gerne ein Mädchen gehabt. Vor allem weil dieses Kind unser einziges bleiben soll. Wem gings denn noch so und wann geben sich diese blöden Gedanken wieder? Ich ärger mich auch gerade sehr über mich selber, dass ich so denke ....

LG Isa

Beitrag von urmel29 09.09.08 - 09:08 Uhr

Hallo,

ich weiß, man sollte froh sein, daß das Kind gesund ist, egal welches Geschlecht. Aber ich denke jeder hat im Hinterkopf einen Wunsch und ist dann enttäuscht, wenns anders ausfällt...
Denke das ist ganz normal...

Ich will es z. B. gar nicht wissen, aber mein Mann und verwehren kann ich es ihm auch nicht... ;-)

Ich denke die Freude kommt schon noch. Meine Freundin wollte auch ein Mädchen, wußte bis zur Geburt nichts und bekam einen Jungen und sie meinte, als er dann da war, war alles vergessen... ;-)

Laß deinen Ärger zu, wenns sein muß und die Freude kommt schon noch... ;-)

Mach dir lieber Gedanken über einen schönen Namen eures Stammhalters... ;-)

lg
s´urmel

Beitrag von jeppes000 09.09.08 - 09:10 Uhr

Hallo ,

diese blöden Gedanken geben sich schneller wieder als Du denkst ! Musst Dich halt auch erst einmal darauf einstellen und im Endeffekt ist es doch egal was es wird , hauptsache die Zwerge sind gesund ! ;-)

Wir hatten damals in der 17.SSW auch ein Jungenouting und 5 Wochen später hat es dann ganz anders ausgesehen ! :-) Wir bekommen nun ein Mädchen ! Also warte erst einmal ab ;-)... Aber wir freuen uns über Mädchen oder Bubi ,hauptsache gesund ! ;-)

LG und eine schöne restliche Kugelzeit !

Jeppes + Babygirl Franziska #baby (24.SSW ) :-)

Beitrag von kroetenfix 09.09.08 - 09:16 Uhr

Hallo liebe Isa,
erst mal herzlichen Glückwunsch das alles in Ordnung ist. Ich kann Dich sehr gut verstehen...bei mir war es allerdings andersrum...Ich wollte unbedingt einen Jungen und war mir sicher einen zu bekommen.
Outing (erst um die 30. Woche!!!) ein Mädchen!!!!
Ich war entsetzt,enttäuscht und hatte schlechte Laune...
Naja genau ein,zwei Tage,dann hatte ich mich an den Gedanken gewöhnt...ließ sich ja auch schlecht ändern oder umtauschen;-)
Und nach ner Woche habe ich mich richtig gefreut.
Natürlich bin ich heute superglücklich und kann mir einen Sohn gar nicht mehr vorstellen!!!!
Jana soll (momentan) auch Einzelkind bleiben,aber falls sich unsere Meinung mal ändern sollte kann ich mir sogar ne zweite Zicke vorstellen!!
Also Kopf hoch,spätestens beim ersten Anblick Deines Babys wird es Dir sowas von egal sein welches Geschlecht es hat. (ich bin mir sicher das wird sogar schon bald passieren...#liebdrueck)
Alles Liebe
Bea

Beitrag von littlemocassin 09.09.08 - 09:17 Uhr

Huhu !
Kann dich sehr gut verstehen...
Wir haben es uns bei unserer Erstennicht sagen lassen und als si emir das Mädel auf den Bauch gelegt haben... ich war sooooooooo enttäuscht... aber 3 Stunden später war es, als hätte ich mir immer ein Mädel gewünscht ! Allerdings steh ich mit Rosa und Rüschen noch immer auf Kriegsfuß ;-)

Ich denke, da du es nun schon weißt, kannst du dich auch besser darauf einstellen. Aber bversuch nicht allzu viel Hoffnung in den Irrtum des Doks zu legen ;-)
Im Endeffekt ist es wirklich egal, was es ist, JEDES Kind ist klasse !!!!!!!!!!!!!!!
Alles Gute weiterhin !

Beitrag von hundejulia 09.09.08 - 09:19 Uhr

Mir ging es ähnlich wie dir...
Seit Beginn der SS war ich davon überzeugt ein kleines Mädel im Bauch zu tragen..ehrlich gesagt absolut ohne Zweifel...selbst meine Mama hatte ein Mädel im Gefühl....
Mein Mann hat sich von dem Gerede anstecken lassen...und wir haben lauter Mädchenzeug gekauft;-)

Tja...dann kam die 3D Feindiagnostik in der 23. SSW und siehe da...das Würmchen hat einen Schniepi#schock
Mein Männe ist vor Freude vom Stuhl gesprungen und hat sich nen paar Tränchen verdrückt...:-D
Aber das Wichtigste:..völlig gesund!
Enttäuscht war ich nicht..aber erstaunt...und hab nen paar Tage gebraucht bis ich das realisiert hatte einen kleinen Prinzen in mir zu tragen..
Mittlerweile kann ich damit gut leben und wir freuen uns natürlich auf unseren ersten Nachwuchs...allerdings wird es nicht unbedingt bei einem bleiben...
Also gibt es noch Chancen auf ein Mädel:-p

Du wirst sehen...dass auch du dich auf euren Prinzen freuen wirst...und wer weiß vielleicht kommt auch bei euch noch ein zweites;-)

#hundjulia mit #babyboy 26.SSW

Beitrag von gemababba 09.09.08 - 09:23 Uhr

Herzlichen Glückwunsch ,

Du mach dir keinen Kopf ich habe das ganze letzte

Woche auch mit gemacht und habe mein outing

bekommen und es wird auch bei mir wieder ein Junge,

ich war sehr enttäuscht und habe auch viel geheult und war

auch sehr sauer auf mich so blöd wie ich war !

Habe mir auch ein Mädchen gewünscht !

Aber ich habe einen Jungen und bin froh der ist so süß !

Und er sah aus wie ein mädchen wo er klein war ;-)

LG Jenny 21 SSW

Beitrag von conny3483 09.09.08 - 09:26 Uhr

Hi kann dich verstehen habe mir in meiner 1. SS ein Mädchen gewünscht und es wurde ein Junge. Naja ich habe lange gebraucht aber mich mit abgefunden, da für mich feststand das ich noch ein 2.Kind möchte. Nun habe ich morgen einen Termin und bete auf ein Mädchen-Outing! Ich weiß nicht was wäre wenns nicht so ist damit könnte ich mich derzeit nicht auseinandersetzten. Gesund ja aber gegen diese Wünsche anzukommen ist echt schwer.

Beitrag von magda6 09.09.08 - 09:30 Uhr

Hallo,

ich wäre auch enttäuscht, wenn es diesmal kein Mädchen geworden wäre. Allerdings habe ich bereits drei tolle Jungs hier.
Und ich habe eine ganze Menge durch sie gelernt. Unter anderem meine Vorurteile Jungs gegenüber abzustellen! Jungs toben nicht nur, Jungs sind nicht nur Rabauken, Jungs kuscheln nicht... Ich weiß nun, daß Jungs auch sehrwohl mal still sitzen können, und Bücher anschauen können! Ich weiß, daß auch Jungs ihre liebevolle Art und Weise haben! ("Mama, ich habe Dich sooooo lieb!" während sie die Arme ausbreiten ... nur 1 Beispiel) Und: Jungs kuscheln auch! Ich, die früher nie was mit Jungs anfangen konnte, bin nun Jungsprofi. Ich nehme meine 3 wie sie sind. Klar haben sie auch ihre Macken, aber welches Mädchen hat sie nicht? Ich kann nur eines sagen: Keinen meiner Jungs würde ich für ein Mädchen hergeben. Und Du wirst auch bald so denken! Such Dir einen schönen Namen aus, geh für den Kleinen shoppen. Gib Dir ein wenig Zeit, und es wird besser! Versprochen!!!

LG
magda

Beitrag von mrs-norris 09.09.08 - 09:37 Uhr

Vielen lieben Dank für Eure aufmunternden Worte! Wahrscheinlich bin ich deshalb eben so enttäuscht, weil ich als Kind auch nie viel mit Jungs zu tun hatte. Ich war eher die Stille, die Schüchterne, die zu Hause rumsaß und nicht auf dem Bolzplatz unterwegs war oder auf dem Spielplatz versucht hat, sich mit der Schaukel zu überschlagen...
Ich hoffe, dass ich mich bald mit dem Gedanken anfreunden kann. Eigentlich schon blöd, wenn man hier ließt, wieviele Frauen sich Kinder wünschen und keine bekommen und meins ist gesund!!! Das werde ich mir jetzt vor Augen halten und nichts anderes!!!

#herzlich lichen Dank an Euch alle!!!!

Beitrag von baby_24.10.05 09.09.08 - 09:52 Uhr

Hallo!

Ich kann dich verstehen!
Natürlich ist es das Wichtigste, dass das Kind gesund ist und alles gut läuft, aber trotzdem darf man ja einen Wunsch haben.

Bei meiner 1. Schwangerschaft war es so, dass ich mir sehr ein Mädchen gewünscht habe. Hab dann schon immer alle gefragt: Was meinst du, was ich bekomme? Und manche meinten, es wird bestimmt ein Mädchen, weil ich so unreine Haut hatte.
Mein Freund war von Anfang an der Überzeugung, das wird ein Junge. Aber ich dachte der wird schon nicht recht haben.... ;-)
Überall in den Läden schaute ich schon Mädchen Sachen an und hab sooo gehofft, es ist eins!
Und dann kam das Outing schon in der 16. SSW:
Meine Frauenärztin meinte das ist zu 95% ein Junge!
Ich fragte nochmal kurz ob sie sich ganz sicher sei, und sie meinte ja ziemlich...
Bin dann mit meiner Mutter, die bei diesem Termin dabei war, aus der Praxis und wollte das noch gar nicht glauben, war schon ziemlich enttäuscht.
Hab dann noch zu meiner Mutter gesagt: Vielleicht war es ja nur die Nabelschnur, ist ja doch noch recht früh für ein Outing, vielleicht hat sie sich verguckt oder so.
Aber es blieb dabei!
Und nach der ersten Enttäuschung habe ich mich sehr auf meinen kleinen Sohn gefreut!
Plötzlich fand ich auch die Jungs-Sachen, mit denen ich erst so rein gar nichts anfangen konnte, total cool!
Und als er dann da war, war eh alles vergessen:
Er war das süßeste, hübscheste Baby auf der ganzen Welt! (Natürlich ist er auch heute noch das hübscheste Kind für mich ;-) )
Da habe ich nicht 1 einziges mal gedacht: Wäre er lieber ein Mädchen geworden....

Heute ist Colin fast 3 und mein ganzer Stolz! Er ist ein richtiger Sonnenschein und ein total cooler kleiner Kerl!
Ich liebe es, für ihn coole Klamotten einzukaufen, ihm coole Cappies aufzusetzen...
Und auch mit den Jungs-Spielsachen habe ich mich angefreundet :-) .
Und eins kann ich dir noch sagen: Jungs sind sowas von verschmust und kuschelig, ich bekomm am Tag mehrmals viele viele Küsschen und gesagt: Mama, ich liebe dich!!!

Meinen Colin würde ich für kein Mädchen auf der ganzen Welt eintauschen wollen :-p

Natürlich lasse ich manchmal meinen Blick in den Läden durch die Mädchenabteilung schweifen, und denke dann:
Schade, sowas kannst du nicht kaufen!!!
Aber das vergesse ich dann schnell wieder...

Was ich dir damit sagen will:
Es wird einfach dein Kind sein, und du wirst es lieben!!! Egal welches Geschlecht es hat!!!
Denn es ist einfach ein kleines Wunder, welches man sich vorher nicht vorstellen kann!
Wie gesagt, deinen Wunsch und deine Enttäuschung kann ich schon verstehen, aber glaub mir, das vergeht! #liebdrueck

Meine 2. Schwangerschaft endete im Juli leider mit einer Fehlgeburt, und deshalb ist es mir auch jetzt ziemlich egal, was es wird, wenn ich wieder schwanger bin. Hauptsache es klappt, und es geht alles gut und Colin bekommt sein Geschwisterchen. Natürlich wäre ein Mädchen noch dazu schon schön, aber wenn nicht, werden wir unseren 2. Sohn genauso lieben wie den 1.

Alles liebe für dich und deinen kleinen Sohn in deinem Bauch!!!

LG,
Simone

Beitrag von lastrada 09.09.08 - 09:57 Uhr

Hallo,
mir ging es genauso, bloß wir bekommen ein mädchen statt ein jungen. ich habe ungefähr 3 tage gebraucht und jetzt sag ich sogar sie oder ihren namen. aber an den tag hätte ich heulen können!
lg und kopf hoch