Grad mal 2.Klasse und schon Nachmittagsunterricht??????

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von bruderherz 09.09.08 - 09:27 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Meine Tochter hatte gestern ihren ersten Schultag in der 2.Klasse.Der Schulranzen war echt schwer,Kann noch nich mal was rausnehmen da sie ja Mathe und Deutsch jeden Tag Brauch.Sie wiegt mit ner größe von 124cm grad mal 20kg sie ist sehr Zierlich.So nun sah ich gestern den Stundenplan und dachte mir Nee in der 2.Klasse schon Nachmittagsunterricht?Spinnen die?Sie hat Dienstags von 8.30 uhr - 12.15 uhr Unterricht,dann nochmal von 13.45uhr bis 15.20uhr.Die Zeit dazwischen kommt sie nach Hause und ihr weg is nich grad der kürzeste.Wenn wir Glück haben ist sie zwischen 12.45-13.00 uhr zu Hause aber 13.20 uhr muß sie schon wieder los.Das heißt sie schafft es wahrscheinlich garnich mehr Mittag zu Essen,ißt dann also um 15.45-16.00 uhr je nach dem wann sie zu hause ist.Um 18.00 uhr gibt es schon wieder Abendessen da sie um 19.00-19.30 uhr schon wieder ins Bett geht.Freizeit hat sie dann garnich weil sie ja noch Hausaufgaben machen muß.

Wessen Kind hat auch in der 2.Klasse Nachmittagsunterricht und was haltet ihr davon?

LG Swetti

Beitrag von 98honolulu 09.09.08 - 09:39 Uhr

Was hat sie denn am Nachmittag?

Beitrag von bruderherz 09.09.08 - 09:42 Uhr

Hallo,

Danke fürs Antworten.

Sie hat Nachmittags MeNuk.Das hat irgendwie Mit kunst Menschen,Natur oder so zu tun.Jedenfalls ist das Pflicht.

LG Swetti

Beitrag von anja96 09.09.08 - 09:49 Uhr

Hallo,

meine kam gestern auch in die 2. Klasse, aber Nachmittagsunterricht hat sie keinen - fände ich aber auch nicht so toll, weil das ja bedeuten würde, daß sie dafür an einem Vormittag dafür weniger Stunden hätte. Bei uns fehlt dafür nun schon das 2. jahr die 3. Sportstunde, d.h. sie hat nur 23 Stunden in der 2. Klasse Unterricht.

Der Schulranzen ist auch wahnsinnig schwer, weil die Lehrer nur AU im Stundenplan schreiben und man nie weiß, was daher drankommt und alles mitschleifen muß. Ich finde das auch eine Zumutung - bin aber beruhigt, daß es offenbar an anderen Schulen auch so ist.

Wegen dem Nachmittagsunterricht würde ich mich mal beim Rektor erkundigen.

LG, Anja

Beitrag von laetitiajosephine 09.09.08 - 09:54 Uhr

wir haben einmal fünf, einmal drei stunden unterricht, ansonsten vier stunden wie gehabt. aber alles an einem stück vormittags. nachmittags finden ags statt, die auch gerne besucht werden, ist teilweise auch wie unterricht, aber den kindern machts spaß (zb kochen, englisch, russisch, werken, sport, basteln...). vielleicht solltest du einfach deine einstellung ändern. stell dir vor, das wäre ein kurs oder sport oder sowas...

und warum isst sie denn nicht in der schule??? dann wär das mit dem weg kein problem. oder sie ginge bei einer freundin essen?

Beitrag von bruderherz 09.09.08 - 10:04 Uhr

Hallo,

Danke fürs Antworten.

Das ist ja ganz normaler Unerricht denn Menuk hat sie die anderen Tage auch.Wird auch Benotet.Würd sie ja in der Schule essen lassen,aber nur Dienstags geht leider nicht und ne ganze Woche is mir Ehrlich gesagt zu Teuer.Ihre Freundin is im Schuki da ihre Eltern Arbeiten sind.Da kann sie also auch nich mitessen.Meine Tochter war in der 1.Klasse auch im Schuki weil sie da ihre Hausaufgaben machen konnte.Nun kann sie da aber keine Hausaufgaben mehr machen also hab ich sie auf Grund dessen aus dem Schuki raus genommen.Meine hat Mo,Mi,Do,Fr jeweils 5 Std und Di 4Std 2 Frei std und dann nochmal 2 std.




LG Swetti

Beitrag von lilliana 09.09.08 - 11:01 Uhr

Ich hatte die ersten 4 Jahre Nachmittagsunterricht und es hat mir nicht geschadet. 2x die Woche oder so.

Nachmittags werden eben so "leichte" Sachen wie Malen, Basteln etc. gemacht. Ist doch eigentlich schön, wenn sie da gut aufgehoben sind. Soll ja auch Spaß machen. Und es geht ja auch nur um einen Tag wenn ich das richtig lese. Hängen die Kinder schon nicht auf der Straße rum ;-)

Viele Kinder gehen in Ganztagesschulen, das muss ja in deinen Augen pure Quälerei sein oder? #schwitz

Beitrag von nightingale1969 09.09.08 - 20:03 Uhr

#pro

Ich bin sowieso für Pflicht-Ganztagsschulen bundesweit!

Beitrag von knitschie 09.09.08 - 11:29 Uhr

hallo,

also direkt unterricht fand in der 2. klasse bei uns nicht statt, nur die arbeitsgemeinschaften waren am nachmittag.
wi hatten 22h in der woche in der 2. klasse und das war eindeutig wenig um den gesamten lernstoff der 2. klasse zu schaffen.
ich selbst finde es nicht sooo schlimm wenn die kinder auch am nachmittag unterricht haben, wenn es nicht gerade die hauptfächer sind. aber unsere tochter ist ohnehin sonst im schulhort, von daher würde es bei uns ohnehin keine rolle spielen. wenn das kind natürlich keine möglichkeit für den hort hat, dann ist dies natürlich denkbar ungünstig.


lg
nadin

Beitrag von waldwuffel 09.09.08 - 11:40 Uhr

Hallo,

unsere Tochter ist in der 1. Klasse und hat 3 x in der Woche Nachmittags Unterricht. Zweimal 1 h und einmal 2h ( Sport ). Insgesamt hat sie 24 h Unterricht.

Ich finde das überhaupt nicht schlimm.

Kann deine Tochter nicht in der Schule essen ?

LG waldwuffel

Beitrag von waldwuffel 09.09.08 - 11:43 Uhr

Sorry, habe gerade erst gesehen, dass du oben schon auf die Frage geantwortet hast.

Gibt es dennkeine andere Möglichkeit,das sie in der Mittagspause in der Schule bleibt ? Ihr könntet ja dan abends warm essen.

LG

Beitrag von jubeltrubel 09.09.08 - 12:57 Uhr

hi,

das einzige, was ich daran wirklich schwierig finde, ist der lange schulweg!
kannst du sie nicht abholen und wieder hinfahren?
oder mit ihr zusammen mit dem fahrrad hinfahern (da wärt ihr auf jeden fall schneller und du könntest die schultasche tragen). geht ja nur um den einen tag!

wenn das nicht hinhaut, dann gib ihr wurst-/ käsebrot, gemüse und/ oder obst mit und sie soll in der schule brotzeit machen mittags. danach soll sie hausaufgaben machen! dann in den unterricht und danach zu hause spielen (ihr könnt dann zusammen nochmal hausaufgabe kontrollieren). abends warm essen.


ist zwar umständlich bzw eine umstellung, aber so kanns doch klappen!

achja, ich würde mit der lehrerin reden, damit deine tochter ein zimmer oder irgendwo tisch und stuhl hat um zu essen und hausaufgaben zu machen!

lg
sonja

Beitrag von parzifal 09.09.08 - 15:41 Uhr

Wegen 20 Minuten zu Hause geht die Tochter einen zusätzlichen Schulweg von 30- 45 m hin und ca. 25 m zurück?

Also mindestens eine Stunde Weg um 20 Minuten zu Hause zu sein und um dort eventuell etwas zu essen? #schock

Deine Tochter sollte in der Schule bleiben und dort essen!

Essen kannst Du ja mitgeben, wenn es dort nichts gibt.

Beitrag von nicky131974 09.09.08 - 15:43 Uhr

Sorry aber das ist kein Grund zum Aufregen. Das sind 2 Stunden und normalerweise haben sie an dem Tag auch keine Hausaufgaben auf. Wie lange braucht sie wenn sie ohne zu trödeln heimläuft. also meine Tochter hat auch bis 12.15 Schule und danach um 14.00 wieder Unterricht. Nehme an dass das bei dir auch so ist. Meine Tochter ist dann gegen halb eins zu Hause und es langt kurz nach halb zwei loszulaufen. Das sie pünklich in der Schule ist.

Und das schon seit der 1. Klasse jetzt ist sie in der 3. Klasse.

Also Gang runter das geht locker.

LG Nicole

Beitrag von kimitill 09.09.08 - 16:06 Uhr

Also ich war ganz erstaunt als mir eine Bekannt aus dem Nachbarort erzählt, dass ihre Kleine jetzt in der ersten (!!!!!) Klasse Nachmittagsunterricht hat. ist zwar nur Sport bzw. schwimmen ja nach Halbjahr aber trotzdem, ich find das auch heftig für so Kleine.

Scheint aber durchaus normal. Mag verstehen wer will.

Beitrag von sternenzauber24 09.09.08 - 20:19 Uhr

Probleme hat man nur, wenn man sich welche macht. Wenn Du sie nicht zum Mittag in der Schule anmelden magst, was ich für einen Tag durchaus verstehe, so würde ich etwas mitgeben. Ihr könnt ja dann zu Abend warm miteinander essen, oder Du wärmst ihr etwas auf. Ich finde es nicht zu früh, in der 2. Klasse, was ist dann mit Kindern der Ganztagsschule?

Beitrag von ina_bunny 10.09.08 - 09:23 Uhr

Wir hatten damals sogar noch Samstags Schule. Das war gang und gebe. Alles eine Sache der Gewöhnung.

LG Ina