Salz und Babys Nieren....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elvira79 09.09.08 - 09:31 Uhr

Hallo,

ab wann können die Nieren von Baby Salz verarbeiten?

Ich frage, weil ich langsam doch unsicher bin, was mein Sohn bereits essen darf.

Er mag nicht mehr gefüttert werden, hat aber noch keinen Zahn. Da er kein Feinmotoriker ist, fällt ihm Fingerfood (gekochtes Gemüse und Obst) schwer, weil es so glitschig ist. Mit Vollkornbrot (lecker DinKelbrot #mampf) und Dinkelstangen geht es aber super - aber da ist SALZ drin.

Kann er das schon bekommen? Was ist mit Fetten/Ölen aus Samen und Nüssen, darf er die bekommen? Es gibt nämlich vegetarische Brotaufstriche aus dem Reformhaus auf Basis von Sonnenblumenkernen, die könnte man toll auf Brot essen.....????

Danke für die Info und Gruß,
Elvi

Beitrag von marion2 09.09.08 - 09:48 Uhr

Hallo,

die Nieren deines Babys können von Anfang an Salz verarbeiten.

Zu wenig Salz ist übrigens auch gefährlich: http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2008/06/12/lokw_01.xml Das Beispiel bezieht sich zwar auf ältere Menschen, aber es ist wahnsinnig interessant.

LG Marion

Beitrag von meandco 09.09.08 - 09:51 Uhr

trotzdem ist die ernährungsempfehlung für babies im ersten jahr kein salz, also würd ich den konsum auch so weit wie möglich einschränken.

begründung hab ich grade letztens von ner tcm-beraterin gehört:
damit die knochen eines babies richtig aushärten können, darf man ihnen kein salz geben. sobals das baby geht, is salz ok.

lg
me

Beitrag von marion2 09.09.08 - 10:01 Uhr

Was ist TCM?

Beitrag von meandco 09.09.08 - 10:29 Uhr

traditionelle chin medizin.

sie hat die ausbildung gemacht und is ernährungsberaterin, und weiß gott noch was alles.

und sie hat dann eben das mit dem salz erklärt.

Beitrag von marion2 09.09.08 - 11:24 Uhr

Du weißt aber schon, dass die Knochen aus Kalzium gebastelt werden und dass das Natrium für die Reizübertragung an den Synapsen gebraucht wird?

Ich glaub, hier ist das ganz gut erklärt: http://www.sn.schule.de/~biologie/lernen/info/syna.html

Beitrag von meandco 10.09.08 - 10:44 Uhr

sorry, habs grad erst gelesen ...

ja, weiß ich.

aber ich hoffe du weißt auch, dass babies noch nicht knochen haben so wie wir sie haben. das ist kein kalziumknochen in dem sinn. fix noch mal wie heißen die jetzt wiedern - meine schwester hats mir grad wieder vor ein paar tagen gesagt :-[
naja, jedenfalls heilen baby-knochen deswegen schneller und leichter, weil sie eben noch nicht solche knochen haben wie wir, sondern nur ein vorprodukt desselben.

und die entwickeln sich eben laut meinen infos besser ohne salz. wenn der knochen dann eher unserem knochen entspricht dann braucht auch der babykörper salz ...

lg
me

Beitrag von meandco 09.09.08 - 09:49 Uhr

probier es mal mit moniletti mais-stangerl. die schmecken den kleinen prima, die hamstern die weg wie sonst was.

das is extrudierter bio-mais und sonst nix. wenn du es kostest schmeckts wie erdnussflips ohne erdnuss und flips (was es ja vermutlich auch is).
hier in meinem bekanntenkreis essen die alle kinder ;-) es gibt sie bei uns im bio-laden. frag doch mal nach oder schau im internet!

lg
me

Beitrag von meandco 09.09.08 - 09:55 Uhr

ach ja, und dann gibts noch in allen märkten (bipa, dm, etc) reiswaffeln, hirsewaffeln, maiswaffeln, dinkelwaffeln - meist mit und ohne reis.

die beste auswahl an baby-fähigen produkten hast du immer bei bioprodukten. ich geh für meine kleine immer in den bioläden stöbern, da gibts jede menge!

lg
me