Frage bezüglich Wäsche waschen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von clarissa39 09.09.08 - 09:43 Uhr

Hallo,

hatte heute morgen wieder mal eine auseinandersetzung mit meinem Mann.

Seit neuersten darf ich die Wäsche unserer Kleinen nicht mehr mit der Wäsche von uns anderen waschen.
Wie ist das bei euch.

Wascht ihr Oberbekleidung und Kochwäsche eurer Kleinen auch getrennt?

Würde mich mal interessieren, ob ich da wirklich nicht "normal" bin weil ich das gemeinsam wasche.

lg
clarissa

Beitrag von schnuffelschnute 09.09.08 - 09:44 Uhr

Hallo,

warum sollst du sie denn getrennt waschen?

Soweit käme es noch - noch mehr Maschinen .... nene

Beitrag von clarissa39 09.09.08 - 09:52 Uhr

Hallo,

weil es seiner Meinung nach unhygenisch ist die Wäsche eines Kleinen Kindes mit der der älteren Geschwister zu waschen. :-[

Finde ihn da echt unmöglich. Wahrscheinlich liegt es daran das meine beiden Großen nicht seine Kinder sind

lg
clarissa

Beitrag von clautsches 09.09.08 - 09:54 Uhr

Ich glaube, ihr solltet besser mal über eure Beziehung sprechen als über die Wäsche... #kratz

Beitrag von schlumpfine2304 09.09.08 - 09:55 Uhr

das ist blödsinn!
schmutzwäsche ist schmutzwäsche ... der bildet sich doch nicht wirklich ein, dass schmutz und bakterien von wäsche a zu wäsche b wandern? nimms mir ne übel, aber is dein mann noch ganz dicht?
lg a.

Beitrag von clarissa39 09.09.08 - 09:57 Uhr

Die Frage stelle ich mir in letzter Zeit leiter immer häufiger.

Beitrag von schlumpfine2304 09.09.08 - 10:17 Uhr

bei euch läuft wohl noch mehr schief als die wäsche, wa? :-(

Beitrag von clarissa39 09.09.08 - 11:29 Uhr

Naja was soll ich sagen, er ist Chemiker und denkt an allen ecken und enden das etwas Unhygenisch sein kann. Wäsche waschen war jetzt das aktuelle Thema.
Anfangen tut es ja das man in jedem Raum am besten den ganzen Tag die Fenster offen zu lassen hat, damit sich im Haus kein Schimmel bildet.
Wir wollten ja eigendlich noch ein Kind haben, aber das lasse ich jetzt mal lieber. Habe mir einen Termin bei einer Beratungsstelle geben lassen. Denn ich kann einfach nicht mehr. Was ich in meiner Wohnung putze und mache ist nicht mehr normal.
Ich komm mir schon vor als wäre ich nicht mehr normal. Handtücher dürfen nur einmal verwendet werden usw. In so einer Beziehung kann und will ich nicht leben.

lg
clarissa

Beitrag von musi 09.09.08 - 11:43 Uhr

Hi du,

fühl dich erstmal #liebdrueck

also mein Mann ist auch Chemiker, aber auf solche Ideen kam er noch nie. Wird er bestimmt auch nicht kommen.

Drück dir die Daumen für eure Familie #herzlich

lg Sandra

Beitrag von yvonnechen72 09.09.08 - 12:08 Uhr

Hallo,

ich habe bestimmt keinen Putzfimmel und was dein Mann wegen der Wäsche von dir verlangt, finde ich auch absolut unnötig, aber Handtücher benutze ich auch immer nur einmal.Wenn ich geduscht habe, trockne ich mich von Kopf bis Fuß mit einem Handtuch ab und dann kommt es in die Wäsche.Fäkalkeime halten sich in einem ungewaschenem Handtuch monatelang und ganz ehrlich, schon der Gedanke, dass ich mir am nächsten Tag mein Gesicht evtl. mit der Stelle vom Handtuch abtrockne, mit der ich mir am Vortag den Hintern abgetrocknet habe...#schock bäh, da schüttel's mich.Ich möchte mir auch keine Fäkalkeime in den Intimbereich tragen, da ich keine Harnwegsinfekte riskieren möchte.

LG Yvonne

Beitrag von kira90 09.09.08 - 14:58 Uhr

Och Gott du arme!
War er mal beim Psychiater? Den braucht er eindeutig dringender als du!


Wieso willst du zu einer Beratungsstelle?
Er braucht dringend Hilfe nicht du, die Frage ist halt nur obs da noch was zu retten gibt?

(Auch eure Ehe, dann natürlich gemeinsam zu einer Beratung)

Beitrag von liasmama 09.09.08 - 10:04 Uhr

*lol*
Vielleicht solltest du ihm mal beibringen, dass das Prinzip des Waschens darin besteht, dass die Wäsche hinterher SAUBER ist und es keinen Unterschied macht, welche Wäsche nun gleichzeitig SAUBER geworden ist. ;-)

Beitrag von wir3inrom 09.09.08 - 19:31 Uhr

Und welchen Sinn hat das Waschen dann seiner Meinung nach? Offensichtlich nicht den der Hygiene.. #kratz

Beitrag von quickys1 09.09.08 - 09:47 Uhr

Hallo Clarissa,

Glaube mir, du bist völlig normal. Alles ist gut. Bei uns wird die Wäsche der ganzen Familie zusammen gewaschen.

Ach ja, würde mein Mann so etwas bringen, würde er ab jetzt die Wäsche waschen.
Bügeln natürlich auch.

Lg

Nicole

Beitrag von schlumpfine2304 09.09.08 - 09:50 Uhr

hä?

du "darfst" die wäsche nur getrennt waschen? was issn da bitte bei euch nicht ganz in ordnung?

ich wasche die wäsche und ich entscheide, ob ich die schwarzen t-shirts mit den weißen socken wasche und noch nen rotes shirt von junior mit reinhau! und wenn dein mann alles besser weiß, dann soll er es doch machen!

probleme gibts!

lg a.

Beitrag von kelloggmaus 09.09.08 - 10:05 Uhr

Hallo clarissa,
hoffe du hast nur die falschen Worte gewählt.Denn diesem Mann würde ich keine Wäsche waschen,wenn er so einen Text gebracht hat.

Bei uns wird wie folgt gewaschen:

Buntwäsche
Kochwäsche(60°C, zum Energie sparen)
Weisse Wäsche
Schwarze Wäsche
und die Arbeitskleidung von meinem Mann,da viel Öl dran ist.

alles zusammen,egal ob grosser oder kleiner Mensch.

LG kelloggmaus

Beitrag von anyca 09.09.08 - 10:07 Uhr

Getrennt waschen würde ich nur, wenn ein Familienmitglied wirklich gerade Fußpilz, einen üblen Magen-Darm-Infekt o.ä. hat. Aber wenn Dein Mann so pingelig ist, kipp doch Sagrotan mit rein, dann sind eh alle Keime weg.

Beitrag von julyana2000 09.09.08 - 10:08 Uhr

Hallo,

diese Idee hatte mein Mann auch mal und dreimal darfst du raten was er dann mache durfte?? Richtig, die Wäsche waschen #schein
Er hat sortiert und in die Maschiene geschmissen, es hat nicht lange gedauert bis er es aufgegeben hat. Irgendwann sahen seine weißen T-shirts grau aus#schock
Die weißen Socken waren auch grau oder schwarz, alles hat er versaut:-[
Ich dürfte mir neue Sachen kaufen und er mischt sich nie wieder ein;-)

Lg

Beitrag von lampe123 09.09.08 - 11:20 Uhr

Hi!

Was denn das für ein Schwachsinn??? Bei uns wird alles gemeinsam gewaschen was in der Maschine zusammen passt (also Kochwäsche, buntes etc. alles sorteirt) und es wird nur gewaschen wenn eine Maschine voll ist. Dann möchte dein Mann doch seine Wäsche bitte auch seperat waschen, ist ja seiner Meinung nach unhygienisch. Sorry, aber ich glaube da liegt ein anderes Problem im Vordergrund.

LG

Beitrag von yvonnechen72 09.09.08 - 11:29 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es folgende "Wäschesorten"

helle Wäsche 40°
dunkle Wäsche 40°

wird beides mit Ariel(o.Ä.)+Hygienespüler gewaschen

Handtücher + Waschlappen 90°
Putzlappen90°

und es ist total egal, wer diese Wäsche getragenbzw. benutzt hat.es kommt alles noch den o.g. Kriterien getrennt in eine Maschine.

Welchen Sinn soll es haben Babysachen extra zu waschen???

LG Yvonne

Beitrag von clarissa39 09.09.08 - 11:40 Uhr

Vielen herzlichen Dank für euer Antworten


#danke

clarissa

Beitrag von aggie69 09.09.08 - 12:54 Uhr

Suche Dir eine andere Beschäftigung und überlaß die Wäsche ihm!

Bei uns gibt es dunkelbunt (schwarz und alle dunklen Farben) und Hellbunt (weiß und alle hellen Farben)
Das wird jeweils bei 40°C gewaschen und niemals bei mehr! Wird alles sauber und spart Energie!

Nur die Katzenwäsche kommt extra, weil ich die Haare nicht auf meinen Sachen haben will. Katzenwäsche sind die Tücher, die an den bevorzugten Schlafplätzen unserer katze liegen.

Beitrag von anja96 10.09.08 - 09:12 Uhr

Hi Clarissa,

dann laß doch Deinen Mann die Babysachen waschen....

Habe ich ja noch nie gehört. Wir waschen alles zusammen.

LG, Anaj