Wie kriege ich alten Rauchgestank aus neuer Wohnung?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von nele0511 09.09.08 - 09:48 Uhr

Hallo, Gemeinde,

meine Frage habe ich ja oben schon ordentlich ausformuliert.

Trotzdem nochmal genauer: Wir ziehen demnächst in unsere Traumwohnung, die leider einen Haken hat: der Vormieter hat wahrcheinlich in allen Zimmern heftigst geraucht (dabei hat die Wohnung 'ne Terrasse #augen).
Dieser kalte Rauchgestank will einfach nicht weichen. Was kann ich tun? #kratz
Muss ich die Wohnung entkernen? ;-)

Helft mir mal.

Dankeschön.

Nele

Beitrag von kiddy100 09.09.08 - 10:06 Uhr

Moin,

versuch es mal mit Ferbreze. Also bei Schuhen klappt es gut.


lg
kiddy

Beitrag von nele0511 09.09.08 - 10:59 Uhr

Ich glaub, Febreze reicht in diesem Fall nicht...

Trotzdem, danke.

Nele

Beitrag von netthex 09.09.08 - 10:08 Uhr

so einen Fall habe ich in einer meiner Wohnung auch
habe mich bereits mit dem Maler unterhalten
weil der gute Herr am 01.10 auszieht und er Kettenraucher ist !
also auf alle Fälle müssen alle Tapeten runter und Türen und Fenster abgewaschen werden !
kommt nicht drauf wie das heißt , bekommste auch im Baumarkt !
ich melde mich sobald ich es weiß !

Gruss
Beate

Beitrag von stern76 09.09.08 - 10:19 Uhr

Guten Morgen,

na da ich mal alte Exraucherin bin und ich echt eine schlimme dazu.;-)

Da er in der Wohnung geraucht hat, war sein gutes Recht auch wenn er eine Terasse hat. Wir haben auch ein Balkon und haben zuletzt auch im Wohnzimmer geraucht oder in der Küche.

Wir haben nicht viel neues gemacht. Da ihr umszieht, dann renoviert doch. Oder du mußt solange abwarten bis der Rauch weg geht. Dann mußt du mal schauen, ob auch noch andere Mieter rauchen. Das zieht oft rein. Seit ich nicht mehr rauche und Mandame nebenan auf dem Balkon eine durchzieht zieht es bei uns rein. Oder wenn unser Vermieter raucht ind er Wohnung. Vorher merkt mann das selbst nicht mal. Naja auch egal.

Aber wir haben alles geputzt, auch in jeden Ecken und Gardinen gewaschen. Und viel mit Oust gearbeitet. Das zieht auch weg....viel Lüften. Und die Fenster geputzt, da war auch der ganze Dreck dran. Denke schon das ihr nicht viel machen könnt, außer ihr renoviert wenn ihr das vor habt.

LG Anne

Beitrag von nele0511 09.09.08 - 10:58 Uhr

Liebe Anne,

ich bin auch Ex-Raucherin. Und dass es das Recht eines Rauchers ist, in der Wohnung zu rauchen, ist mir auch klar. Aber ich bin der Meinung, der Vermieter hätte uns darauf hinweisen müssen, dass der Vormieter ein starker Raucher war... Ich hab viel geraucht, aber immer auf dem Balkon. Wenn mein Partner auch Raucher gewesen wäre, hätte ich vielleicht auch in der Wohnung geraucht aus Faulheit und Bequemlichkeit.

Aber jetzt find ich's widerlich. Was ist Oust? Ein neuer Anstrich kommt in jeden Raum. Gardinen kommen eh unsere dran - aber ich dachte, die ganze Tapete muss runter... Hoffentlich ärgern wir uns nicht ewig über den Gestank.

LG Nele

Beitrag von stern76 09.09.08 - 11:05 Uhr

Hallo,

Das heißt so Oust, das ist sehr gut, es riecht gut und löst die Gerüche weg. Wenn du im Bad warst und nach deinem Geschäft ist das sinnvoll. Es ist zwar teuer aber auch hilfreich. Wir hatten schon soviele und das ist was eher bringt. Wir hatten das in meiner alten Praxis. Wenn ein Patient übel gerochen hat, haben wir gesprüht. Sonst hättest du ja keine Patienten mehr in den Behandlungsraum lassen können.
Wenn würde ich gleich neue Tapeten machen, dann bist du auf der sicheren Seite.

Ob das der vermieter hätte sagen müssen, das weiß ich nicht. Aber vielleicht wollte er auch die Wohnung los werden.

LG Anne

Beitrag von devadder 09.09.08 - 14:08 Uhr

Wieso hätte der Vermieter darauf hinweisen müssen?
Bei der Besichtigung habt ihr es doch mitbekommen. Oder? Ist ja keine Pflicht diese Wohnung zu nehmen.
Jaja. Die Exraucher sind immer die Schlimmsten. :-p

LG

Beitrag von nele0511 09.09.08 - 15:08 Uhr

Du bist wohl noch kein Ex-Raucher? Ich frag deshalb, weil es immer die Raucher sind, die den Ex-Rauchern sowas unterstellen... :-p ;-)

Nee, bei der Besichtigung waren die Vormieter noch drin und es standen alle Fenster offen einschl. Terrassentür. Kurzzeitig mag Febreze ja vielleicht auch geholfen haben... Wir haben es erst gemerkt, als wir mit unserem eigenen Schlüssel in die leere (und ungelüftete) Wohnung kamen. Schade...

LG Nele

Beitrag von devadder 09.09.08 - 15:26 Uhr

Doch, ich bin Ex-Raucher. Aber es stört mich nicht wenn andere rauchen.
Aber eins ist klar. Wenn ich in eine Wohnung komme in der geraucht wurde, rieche ich das, auch wenn sie gut gelüftet ist. Der Geruchs- und Geschmacksinn sensibilisiert sich ja wieder. Naja. Man achtet vielleicht im Rahmen einer Besichtigung nicht so drauf. Oder, wie Du sagst, vielleicht haben sie ja auch was versprüht, was kurzfristig geholfen hat. Auf jeden Fall ärgerlich im nachhinein.
Hoffe ihr bekommt es in den Griff.

LG

Beitrag von nele0511 09.09.08 - 16:40 Uhr

Ja, ärgerlich ist es in jedem Fall, egal, ob der Vermieter uns hätte drauf aufmerksam machen müssen. Er ist sicherlich nicht verpflichtet dazu, aber es wäre ein netter Zug gewesen.

Andererseits will er ja seine Wohnung wieder "unter die Leute" bringen, d. h., er wäre doof, wenn er auf die "Mängel" extra hinweisen würde...

Liebe Grüße und einen schönen Nachmittag/Abend!

Nele

Beitrag von qayw 09.09.08 - 11:32 Uhr

Hallo,

wir haben ein Haus mit einem Raucherzimmer gekauft.
Wir haben dort neu tapeziert, die Decke neu gestrichen und den Teppichboden entfernt und Laminat verlegt. Der Teppichboden stank extrem nach Rauch.
Man merkt jetzt nichts mehr davon, daß das mal ein Raucherzimmer war.

LG
Heike

Beitrag von nisivogel2604 09.09.08 - 11:37 Uhr

Tapeten neu, bei Laminat oder Fliesen (da besonders in den Fugen) ordentlich schrubben, Teppich raus. Fenster und Türen abwaschen. der Neutral Reiniger von Frosch geht übrigens super gut, macht dir nicht die Hände kaputt und kostet die Hälfte von diesem ganzen Chemie Keulen kram.

LG denise

Beitrag von lieserl 09.09.08 - 13:49 Uhr

Hallo!

Also bei uns ist es garnicht mehr weg gegangen. Wir haben die Wände komplett mit "Wirtshausfarbe" gestrichen, Heizkörper komplett ausgebaut und gereinigt, Türen,... alles mit Fettspray,... gereinigt. Es ging zwar ne menge gelbes Zeug ab *iiiiiii* aber bis heute (zwei Jahre später) riecht es immer mal wieder nach rauch, vorallem wenns warm ist#schwitz
Febreez und co kannst vergessen, wenn der Gestank wirklich in den Wänden sitzt...


Grüße
Lieserl

Beitrag von nele0511 09.09.08 - 15:11 Uhr

Na du machst mir ja Mut.... :-(

Danke trotzdem.

Nele

Beitrag von nobility 09.09.08 - 16:43 Uhr

Hallo Nele,

wichtig und entscheidend ist, die Geruchswirksam belästigende Nikotinausstrahlung zu eliminieren.

Dazu gehört, alle Oberflächen wie Fliesen, sonstige Keramik, alle Kunststoffoberflächen wie Fensterrahmen, Lichtschalter, Einbauten etc. gründlich mit geeigneten Haushaltsreinigern von der aufliegenden Nikotinschicht zu befreien.

Decken und Wandflächen, alte Deckenplatten, alte Tapeten etc. restlos entfernen, auf den Untergrund eine Sperrschicht auftragen die das Durchdringen von Nikotingerüchen verhindert. Hierzu eignet sich besonders das Produkt "Dupa in" von Caparol. Eine Farbe die nicht nur die Decke und Wand weiss macht, sondern hervorragend Nikotinrestistende Wirkung hat.
Verarbeitungshinweise beachten!

Geruchsstopper wie Ferbreze wirken nur oberflächlich und kurz.

Viel Glück!
Nobility

Beitrag von chrisbenet 09.09.08 - 21:02 Uhr

Hi,

es gibt irgentein Kraut, was man in den Zimmer abbrennen kann, eine ziemliche weisse Rauchentwicklung macht und jegliche Gerüche, insb. von Rauch neutralisiert.

Ich komm nicht auf den Namen, frag mal einen waschechten Öko... eine Freundin von mir hatte das ausprobiert und es hat Wunder gewirkt.

Viel Erfolg,
Chris

Beitrag von nobility 09.09.08 - 22:14 Uhr

Canabis im Zimmer zu verbrennen ist doch verboten, otter ?

Beitrag von chrisbenet 10.09.08 - 06:07 Uhr

Moin,

keine Ahnung, ich dachte, nur das Rauchen wäre verboten? ;-)

Nee, Cannabis war es nicht... *grübel*

Beitrag von nobility 10.09.08 - 11:40 Uhr

Mahlzeit,

da irrste dir.

Ob de Canabis als Planzentopf im Wohnzimmer oder auf`n Balkon oder im Jarten ziehst, et is vaboten. Och det büschelweise im Zimma verbrenn,wa. Det wär ja schon en jroßet Rochjelache. Nee du, da kannste richtich Strafe für krieg´n.

Wenn de nich Canabis meinst, wat soll n det sonst sein ? Det is allet Jägerlatein.

Ich bin für das korrekte, mit abgesicherten Erfahrungswerten belegte Argument. Das läßt sich nachweißbar in der Praxis erfolgreich umsetzen. Und zwar so wie ich das eingangs als Antwort schon beschrieben habe.

Gruß