Habt Ihr zwischendurch mal die Pille genommen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von riekschen 09.09.08 - 10:47 Uhr

Hallo:-D


mein Freund und Ich versuchen seit 10 Jahren ein Kind zu bekommen. Hat in der zwischenzeit nicht mal ansatzweise geklappt.

Nun haben wir uns vorgenommen wenn Ich 30 bin (1,5 Jahre) gehen wir in eine Kiwuklinik. Da wir erst mal Geld ansparen müssen, dauert/e es bis jetzt so lange. Nach dem Ich auch schon ein paar Hormonpräparate verschrieben bekam und es noch nicht gefruchtet hat , bin Ich jetzt am überlegen mal für 3 Monate die Pille zu nehmen.

Meine Mutter hat mir das seit Jahren gesagt. Sie meinte das würde Sie mal interessieren ob es danach vielleicht klappen könnte. Wahr mir immer unlogisch , aber mittlerweile denke Ich auch einfach mal den Körper so ein Stop zu verpassen.

Habe jetzt ende September einen Termin beim Fa. Mal sehen was Sie dazu sagt. Mußß dazu sagen Ich habe immer an den Eierstöcken eine Zyste, aber während der Zeit wo Ich die Pille nahm, hatte Ich nie welche.


Tja und was ist jetzt meine eigentliche Frage? War jemand in dieser Situation oder hat vielleicht mal ein Fa dazu geraten mal für eine kurze Zeit die Pille zu nehmen?


Lg Riekschen#blume


Beitrag von lunzimaus 09.09.08 - 10:50 Uhr

Hallo,

also ich bin leider fast immer gezwungen, nen Zwangspillenpausenmonat einzulegen, weil ich nach der Stimu meist noch mit Zysten zu kämpfen habe. Erst dann kann ich wieder mit spritzen loslegen.

Alles Gute #klee
Lunzimaus
#blume

Beitrag von riekschen 09.09.08 - 10:55 Uhr

Hallo Lunzimaus:-D

Welche Pille bekommst Du denn dann verschrieben?

Lg Riekschen#blume

Beitrag von lunzimaus 09.09.08 - 11:02 Uhr

Ich hab in der Kiwu immer ein Rezept für "Cyproderm" bekommen, die letzten Male aber in der Apo "Attempta ratiopharm" bekommen - hat wohl was mit der Kasse und den jeweiligen Verträgen zu tun. Ist aber im Endeffekt das gleiche Medikament.
LG
Lunzimaus
#blume

Beitrag von lotosblume 09.09.08 - 11:00 Uhr

Habe PCO und die Pille hilft da eben super die Eierstöcke ruhig zu stellen - aus diesem Grund habe ich während der BEhandlung 2x die Pille einnehmen müssen.

Beitrag von uih 09.09.08 - 11:44 Uhr

Hat man euch denn schon untersucht? Hormonstatus, Spermiogramm, Bauchspiegelung etc.? Das sind alles Untersuchungen, die die Krankenkassen bezahlen.

Die Pille würde ich nur als Therapiemaßnahme nehmen, die mir mein behandelnder Arzt empfiehlt.

Ich musste z.B. die Pille für 1 Monat nehmen um
- meine Eierstöcke aufgrund des PCOs ruhig zu stellen und
- um die IVF planbar für die Klinik zu machen.

LG
Karin

Beitrag von riekschen 09.09.08 - 12:18 Uhr

Hallo Karin:-D


Also es wäre ja ein unding , wenn wir uns in der 10jährigen Kinderwunschphase nicht mal untersuchen lassen hätten :-p
Ja diese Untersuchungen haben schon statt gefunden und das nicht nur einmal;-) Spermiogramm übernimmt keine Krankenkasse , wenn man privat versichert ist. Das alleine hat uns schon 1000 € gekostet ( auch noch andere Untersuchungen beim Urologen)

Wie egsagt Ich möchte einfach mal die Pille nehmen um zu sehen was passiert bzw. um den Körper mal "Ruhe" zu gönnen, falls dies überhaupt möglich ist.

Lg Riekschen#blume

Beitrag von uih 09.09.08 - 12:25 Uhr

Hätte mich auch gewundert, wenn ihr euch da nichts untersucht hättet ;-)

Ich musste z.B. Marvelon nehmen.

Viel Glück #klee