wie war das denn nochmal.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von magdalena123 09.09.08 - 11:04 Uhr

ach menno habe zwar vor 5 jahren meinen sohn entbunden aber jetzt kriege ich echt die panik.....

ich war am 1.9 zum 3d ultraschall da hat dann auch meine ärztin gemessen (hatte schon ewig keinen us mehr)

sie meinte ohhh schön kopfumfang 36cm ich was ???#schock
mein 1.sohn hatte 38cm bei der geburt!
und als ich nach dem gewicht gefragt habe sagte sie 2870g nur die größe konnte sie mir nicht sagen,sie meinte sie könnte nicht genau messen.

also laut et sollte ich am 1.9 in der 34ssw gewesen sein sie meinte die messdaten ergeben 36ssw. ok umso eher umso besser denke ich

ich glaube sowieso nicht an den 14.10.
aber sollte ich wirklich noch bis zum et tragen was bekomme ich denn dann für ein riesenbaby??????

ich leide seit der 19ssw an symhysenschmerzen und im moment sind die so schmerzhaft das ich echt nicht mehr kann.

ich verstehe echt nicht warum nicht öfter nach der größe gewicht geguckt wird mein nächster termin ist am 11.9 ctg +muß zur vertretungsärztin weil sie urlaub macht ob die mal schaut???

meine ärztin wird mich erst am 25.9! wieder sehen (wenn überhaupt).

und wie ist das denn nochmal wenn ich mit echten wehen ins krankenhaus komme gucken die denn nochmal nach der größe (ich weiß das garnicht mehr wie das damals war#gruebel) ich habe nämlich voll schiss (hilfe)das er echt so riesig wird und dann noch meine symhyse....würden die auch ein kaiserschnitt machen oder wäre es zu spät???
wer weiß bescheid???

danke fürs lesen und antworten.

Beitrag von erstes-huhn 09.09.08 - 11:13 Uhr

Erstmal locker bleiben!!!!

Auch wenn dein Kind JETZT seiner Zeit vorraus ist, heißt das nicht, das es diesem Tempo weiter geht. Auch Baby wachsen schubweise, d.h. bei der nächsten Untersuchung kann sich alles schon wieder reguliert haben. So ist es derzeit bei mir, vor zwei Wochen war sie ihrer Zeit noch drei Wochen vorraus, jetzt, zwei Wochen später, nur noch eine Woche , ist also kaum gewachsen in den letzten zwei Wochen.

Du solltetst dir von der VertrungsFÄ eine Überweisung ins KH geben lassen, für ein Vorgespräch zum Kaiserschnitt. Da wird dann noch mal ganz genau geschaut, ob die Größe des Kindes wirklich für eine spontane Geburt zu heftig ist.

Und: ein Kaiseraschnitt kann immer gemacht werden, allerdings ist er unter Wehen riskanter als wenn er geplant ist.

Beitrag von magdalena123 09.09.08 - 11:25 Uhr

erstmal danke für deine antwort

ich möchte ja eigentlich keinen kaiserschnitt den vor diesem habe ich auch angst (op,schmerzen danach,kann ich mich um mein kind kümmern?? usw.)

aber wie gesagt wenn es wirklich so groß wird und die ärzte das empfehlen dann weiß ich auch nicht wäre vielleicht besser.

ich weiß ja noch nichtmal ob die vertretungsärztin/meine ärztin überhaupt nochmal ein us machen wenn nicht können die ja garnicht wissen wie es gewachsen ist.....

Beitrag von traumtaenzerin649 09.09.08 - 11:44 Uhr

Ertmal gaaanz ruhig und keine Panik. Für mich ist es zwar die erste Schwangerschaft, aber ich habe gerade den Mutterpass meiner eigenen Mutter hier liegen. Mein Bruder und ich waren bei der Geburt Wonneproppen von 4,5 bzw. 4,2 kg und sind beide problemlos innerhalb von keinen 2 Stunden "rausgefluppt". Da war überhaupt kein Kaiserschnitt notwendig. ich hoffe, das beruhigt dich etwas ;-)
LG #liebdrueck, Traumtaenzerin

Beitrag von magdalena123 09.09.08 - 12:03 Uhr

ja irgendwie schon .....

meine freundin erzählte mir auch das sie selber so ein großes dickes kind war und ihre mutter nicht mal gerissen oder einen dammschnitt bekommen hat.

zwar beim 1.kind aber nicht bei ihr.

hmmmm man darf echt nicht drüber nachdenken was da unten so rauskommt.

komisch bei meinem ersten sohn hatte ich überhaupt keine angst und jetzt ....denke ich täglich an "eine schreckliche geburt"