flex Klassen das fängt ja gut an

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von sidonie 09.09.08 - 11:09 Uhr

so, mein Sohn (jetzt 2. Klasse) hat gestern seinen "mini" (1. Klasse) an die Seite bekommen....

Genau, das was ich befürchtet aber auch verdrängt hatte tritt nun ein.....Die 1. Klässler fragen ständig die 2. Klässler "du kannst du mir mal helfen" Und meiner, der eh schon nicht der Schnellste ist, musste dann mal eben gestern 2 Seiten Deutsch und 3 Seiten Mathe zu Hause machen. Ich rede hier von Din A4 Seiten....#schock. Nach 1 Seite Deutsch und 2 Seiten Mathe und 2 Stunden haben wir dann aufgehört.....Das kann ja wohl auch nicht sein...bin mal gespannt wie sich das weiter entwickelt......Wenn das so bleibt...krieg ich ne Krise#aerger

Was würdet ihr machen, wenn das so bleibt....dass ständig so lange Hausarbeiten zu Hause gemacht werden!!!

Beitrag von lampe123 09.09.08 - 11:33 Uhr

Hallo!

In dem Alter sollten die Hausaufgaben nicht länger als 30-45 Min. dauern. Finde das was dein Sohn dann noch machen musste eindeutig zu viel. Würde das mit den Lehrern und ggf. der Schulleitung besprechen.

LG

Beitrag von sidonie 09.09.08 - 12:01 Uhr

ja, wie gesagt...muss erst mal sehen, woran das liegt. Ich weiß nämlich nicht genaue, ob das Aufgaben aus dem Unterricht waren, die er nicht geschafft hat (wobei gar nichts erst angefangen war) oder tatsächlich Hausis....Gestern war jedenfalls das Geheule groß...

Beitrag von marion2 09.09.08 - 14:23 Uhr

Hallo,

ich würde die Sachen nicht mit ihm machen. Ich erkenne das Arbeitsprinzip wieder. Der 2. Klässler macht Unterricht mit dem 1. Klässerler und Muttern unterrichtet den 2. Klässler.

Rede mit der Lehrerin. Schularbeiten gehören in die Schule. Helfen ist OK, aber hier wird das Maß überschritten. Wie bei uns #augen genau wie bei uns. Es ist ätzend! Und alles unter dem Deckmäntelchen Flex. Ich könnte schon wieder....:-[

LG Marion

Beitrag von sidonie 09.09.08 - 15:37 Uhr

Wie recht du hast und jetzt kommt der Knaller, heute sind es 7 Seiten Din A4 Deutsch...Habe mit der Lehrerin gsprochen und sie meinte, dass sind nicht nur Hausis sondern auch Unterrichtsmaterial was nicht geschafft wurde, und wer das nicht macht...muss dann die Klasse wiederholen:-[ich könnte explodieren

Beitrag von kawatina 09.09.08 - 15:56 Uhr

Hallo,

nun liegt es an dir, ob du daheim Zeit und Lust hast Hilfslehrer zu spielen und die Arbeit zu machen für die eine Lehrkraft ihr Gehalt bezieht - ooooooder aber du mal schnellstens die Notbremse ziehst.
Würde zügig einen Termin beim Rektor einholen und das besprechen.

Kommt ihr nicht auf einen Nenner würde ich beim Schulamt anfragen ob Kinder das nun ein neues System ist Kindern in Heimarbeit den Lernstoff zu vermitteln.

Deinem Sohn rate ich den Mini links liegen zu lassen. Erst selber sehen, das man vorran kommt - dann kann man ja mal sehen wieviel Zeit noch bleibt.

Hat du mal andere Eltern gefragt, ob es bei ihnen auch in der Art daheim ab läuft?

LG

Beitrag von sidonie 09.09.08 - 16:02 Uhr

seit Montag sind die Minis da und nun schon so ein Mist....Ich werde heute Abend mal ein paar Eltern anrufen....aber ich befürchte, dass einige bei sind die das so wie es ist toll finden, das sind meistend die Eltern deren Kinder recht pfiffig und schnell sind.....

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 09.09.08 - 19:15 Uhr

hallo,

ich reihe mich hier mit ein da ich das auch kenne und nun halte dich fest - 96 matheaufgaben,..das waren hausis und aufgaben die er in der schule nicht schaffte - ich kochte und war auch am nächsten morgen in der schule.

am anfang war bzw. klang alles rosig und nach ein paar wochen erkannte ich das ich ein fehlentscheidung getroffen hatte für meinen sohn,...

mit der zeit ist er nun in der 4.klasse und in 3 jahren kommt meine lütte in die schule, aber wenn es noch eine auswahl gibt zwischen flex und regelklasse, wird sie definitiv keine flex besuchen,...

ich habe den zwei jahren bestimmt die hälfte der grauen haare auf meinem kopf zu verdanken - flex scheint generell nicht ausgereift zu sein,..

lg2

Beitrag von nightingale1969 09.09.08 - 22:34 Uhr

"das waren hausis und aufgaben"

Schon das zweite Mal, dass ich dieses affige "Hausis" für "Hausaufgaben" lese.

Ist es heutzutage wirklich so, dass Mütter selbst wenn sie unter sich sind, nicht mehr wie ERWACHSENE Menschen reden können?! Schrecklich.

Beitrag von muggles 10.09.08 - 09:39 Uhr

Du hast absolut recht. Mir stehen virtuell auch jedes Mal die Haare zu Berge, wenn ich hier lese:

"Schlueppi", "Schlafi", Paempi "& Co.

Claudia

Beitrag von kawatina 11.09.08 - 00:23 Uhr

Hi,
ich finde es im Tierforum noch extremer..wenn ich schon das Wort "Ninchen" lese.....#schock

In der Regel überlese ich das....aber so ganz für voll nehmen kann ich so Leute irgendwie auch nicht...#schein