Töpfchen Wie fangt Ihr an???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anastasia01 09.09.08 - 11:12 Uhr

Hallo

Meine Frage steht ja schon oben. Ich glaub ich bin zu blöd dafür :-[

Irgendwie bekomme ich es bei dem Kleinen nicht hin #schmoll

Lg

Beitrag von schlumpfine2304 09.09.08 - 11:20 Uhr

du machst nichts falsch.
es ist schlicht und ergreifend noch zu früh bei deinem sohn! (es ist doch der 14monatige, oder?)
lg a.

Beitrag von namu19 09.09.08 - 11:34 Uhr

Mit der Töpfchensache mache ich mir garkeinen Stress,mein Kleiner ist jetzt 26 monate alt und saß noch nie auf einem Töpfchen,er fängt jetzt an wenn er gross muss "kaka" zu sagen,also er will damit sagen das er kaka gemacht hat,bei pipi ist das noch nicht so,ich erkläre ihm aber immer z.b. dass das alles in die Toilette gehört usw,ich denke dieser Schritt kommt irgendwann von ganz allein

Beitrag von anastasia01 09.09.08 - 11:36 Uhr

Ja #hicks Oh man bin voller Ungedult weil die zwei natürlich ganz anders sind wie er.
Ich war auch schon mit 16 Monaten Tag und Nacht rein aber diese Methode werde ich NIE an meinen KInder anwenden.

Lg

Beitrag von schlumpfine2304 09.09.08 - 11:38 Uhr

sollst du auch nicht.

du solltest der natur den freien lauf lassen.
wir haben jetzt mal langsam damit angefangen, ihn abends und morgens und vor dem windelwechsel auf den topf zu setzen. vorher wollt er einfach nicht. jetzt will er und es kommt auch immer was, wenn er drauf sitzt. aber deshalb bilde ich mir nicht ein, das er binnen 2 wochen trocken ist.

lass deinem junior noch zeit!

lg a.

Beitrag von knitschie 09.09.08 - 11:56 Uhr

hallo,

also beide kinde saßen ca. mit 11 monaten auf dem töpfchen. wir hatten einen musiktopf gekauft und begannen ab und an die kinder drauf zu setzen. sie blieben itzen ohne gezeter und fannden es auch ganz toll wenn die muik ertönte. mir ging es nicht darum die kinder "trocken" zu bekommen sondern sie mit dem töpfchen vertraut zu machen. ich kenne daher nicht, das meine kinder weinten oder so, dann hätte ich sie natürlich auch nicht gezungen.

meine tochter war mit 1,5 jahren tagsüber ohne windel, ohne stress und zwang, das lief alles sehr harmonisch ab. sie litt auch viel am wunden po und so lief ich sie im sommer damals immer ohne windel, so ging sie dann immer allein aufs töpfchen oder pullerte im garten#cool
tja und wenn sie dann wenn wir fort sind eine windel dran bekam, blieb diese trocken.nachts war sie dann mit 2 jahren trocken.

mein sohn geht seit er 12 monateist in die krippe (jetzt 20 monate). dort gehen diekinder auf die toilette. seit 4 wochen geht er bekommt er keine windel mehr um. am vormittag klappt es wunderbar, aber am nachmittag pullert er manchmal ein, weil er es nicht rechtzeitig schafft zum töpfchen, aber damit habe ich kein problem.

ich denke es get immer gar nicht darum das kind auf brechen und biegen trocken zu bekommen, sondern einfach auch die kinder ranzufühen das pipi und aa auch woanders hingemacht werden können.

wie gesagt bei uns lief es total easy ab und ohne das ziel mein kind muss sofort ohne windel sein.

acja, bücher anschauen lieben und liebten meine kinder auf dem topf immer sehr.

lg
nadin

Beitrag von jacqueline81 09.09.08 - 12:57 Uhr

Huhu,

am besten garnichts machen, alles andere kommt von alleine.;-)

Mitlerweile ist meine kleine 19 Monate alt und vor einigen Wochen hat sie begonnen zu sagen (nicht immer, aber meistens) wenn sie aa gemacht hat. Im Urlaub ging es aufeinmal letzte Woche los, dass sie vorher schon etwas sagte und kurz darauf war die Windel voll. Seit dem kann sie übrigens auch aa sagen. Dann wollten meine Schwiegereltern in Portugal unbedingt ein Töpfchen kaufen (bin eigentlich gegen diese Dinger) und ich habe dem zugestimmt. War eh dort praktischer und zuhause konnte sie vor dem Urlaub den Toilettentrainer auch nicht leiden. Nun stand das Töpfchen bei meinen Schiegis im Haus und aufeinmal machte Lana sich bemerkbar, dass sie anscheind musste. Sie setzte sich auch drauf. Wir haben sie dann schnell ausgezogen und nach kurzer Zeit hatte sie das erste mal kacka im Töpfchen gemacht und das ganze von alleine ohne jegliches Üben vorher.

Also daher meine Devise. Aufs Kind hören und warten. Wenn sie soweit sind machen sie es auch von alleine.

LG
Jacqueline + Lana 19 Monate